Home English Springer Spaniel

English Springer Spaniel

von Marcel Hammerich
0 Kommentar

Der English Springer Spaniel ist ein Stöberhund aus Großbritannien. Es handelt sich dabei um einen mittelgroßen aktiven Jagdhund, der ein sehr freundliches und offenes Wesen besitzt. Liebhaber dieser Rasse beschreiben die Hunde als leistungsfähig und immer gut gelaunt. Aufgrund dieser positiven Eigenschaften werden die English Springer Spaniel auch gerne als temperamentvolle Familienhunde gehalten. Im FCI-Standard findet sich der English Springer Spaniel in der FCI-Gruppe 8 Apportierhunde – Stöberhunde – Wasserhunde, Sektion 2 Stöberhunde mit Arbeitsprüfung mit der Standardnummer 125.

English Springer Spaniel im Steckbrief

Steckbrief
Größe: 46-56 cm
Gewicht: 18-25 kg
FCI-Gruppe: 8: Apportierhunde – Stöberhunde – Wasserhunde
Sektion: 2: Stöberhunde
Herkunftsland: Großbritannien
Farben: Schwarz-Weiß, Rot-Weiß, Dreifarbig, Zitrone-Weiß, Leber-Weiß, Orange-Weiß
Lebenserwartung: 12-14 Jahre
Geeignet als: Familien-, Begleit- und Jagdhund
Sportarten:
Charakter: Aktiv, Anhänglich, Aufmerksam, Intelligent, Fröhlich
Auslaufbedürfnisse: hoch
Sabber-Potential: gering
Stärke des Haarens: mittel
Pflegeaufwand: eher hoch
Fellstruktur: dicht, glatt und wetterresistent
Kinderfreundlich: ja
Familienhund: ja
Sozial: ja

Herkunft und Rassegeschichte

Der English Springer Spaniel gehört zu den ältesten Jagdhunden aus Großbritannien und wird auch heute noch von vielen Jägern genutzt. Der Name Springer bezeichnet im Englischen die jagdliche Verwendung des Hundes. Der Begriff ist abkürzend für „Springing the game“ was bedeutet, dass diese Hunde erst die Beute, wie Hasen und anderes Kleinwild aufstöbern und dann aufscheuchen bzw. aufschrecken sollen. Das aufgeschreckte Wild wurde dann von Falken oder schnellen Windhunden gefangen.

English Springer Spaniel im Sitzen

English Springer Spaniel gehört zu den ältesten Jagdhunderassen aus Großbritannien.

Später hat der Jäger das aufgeschreckte Wild abgeschossen und der Begriff für die Hunde änderte sich in der Jagdsprache zu Gun-Dog. Die Rassenbezeichnung bleib jedoch bei Springer. Die Reinzucht des English Springer Spaniel erfolgt unter der Aufsicht des Herzogs von Norfolk, dieser wollte seine eigenen Spaniel für die Jagd züchten und holte sich verschiedene alte Spaniel und Springerrassen für die Zucht. Es dauerte dennoch lange Zeit, bis der English Springer Spaniel als eigenständige Rasse unter den Spaniel anerkannt wurde. Erst im Jahr 1954 erkannte der Fédération Cynologique Internationale (FCI) den Hund offiziell an.

Heute wird er immer noch als Jagdhund genutzt und erfühlt dabei vielseitige Aufgaben. Er wird auch gerne als Familienhund gehalten, ist in Deutschland jedoch eine eher unbekanntere Rasse. Seine engen Verwandten, die Cocker Spaniel sind viel weiter verbreitet. Aber auch der English Springer Spaniel hat eine treue Fangemeinde.

Wesen & Charakter vom English Springer Spaniel

Der English Springer Spaniel ist ein verlässlicher Stöber und Jagdhund. Wenn er als Jagdhund zum Einsatz kommt, ist er hochkonzentriert und sucht stumm und zielgenau seine Spur. Er besitzt eine gute Nase und ist sehr leistungsstark. Wenn sie nicht gerade konzentriert und aufmerksam bei der Arbeit sind, sind es sehr verspielte und fröhliche Hunde. Der English Springer Spaniel kann ein echter Clown sein und besitzt keinerlei Aggressivität und auch keine Ängstlichkeit. Er geht neugierig auf neue Situationen zu und lässt sich sehr gut von seinem Besitzer lenken, zu dem er eine enge vertraute Bindung aufbaut.

Wie die meisten Spaniels, liebt auch der English Springer Spaniel das Wasser und ist eine echte Wasserratte. Mit einer guten Erziehung ist er im Alltag sehr gut zu führen und kann sich ruhig verhalten, dennoch besitzt er viel Energie und Temperament. Ohne eine gute Erziehung wirkt er dauerhaft hektisch und aufgedreht. Er besitzt auch einen sehr großen Charme und kann seine Menschen leicht um den Finger wickeln. Deshalb ist bei der Erziehung sehr wichtig, klare Regeln einzuhalten und sich nicht vom Hund beeinflussen zu lassen.

Über Menschen freut er sich immer, egal ob er diese bereits kennt oder nicht. Dies macht ihn zu einem sehr guten Familienhund und einem fröhlichen Begleiter. Es darf nur nicht vergessen werden, dass der English Springer Spaniel ein aktiver Arbeitshund ist. Er braucht viel Bewegung und auch geistige Förderung. Dabei ist ihm seine Aufgabe beinahe egal, er lässt sich für praktisch alles begeistern, solange sein Besitzer dabei ist und er es mit spielen oder einer Belohnung verbindet. Im Alltag kann er mit guter Erziehung ein sehr angenehmer Begleiter sein und er ist gerade für Kinder ein super Spielgefährte. Sein Jagdtrieb sollte dennoch nie unterschätzt werden.

Der English Springer Spaniel hat eine sehr ausgeprägte Körpersprache und Mimik, was ein Großteil seines Charmes ausmacht. Beim Hundesport ist er immer mit vollem Einsatz bei der Sache und auch ein Training lässt sich sehr einfach mit dem fröhlichen Hund gestalten. Wenn bei der Erziehung genau auf den Jagdtrieb geachtet wird, ist meist ein Freilauf kein Problem und mit Artgenossen kommt der mittelgroße Hund ebenfalls ohne Probleme zurecht und fordert gerne andere Hunde zum Spielen auf.

Wie groß ist ein English Springer Spaniel?

Im Rassestandard ist zwar kein Gewicht für den English Springer Spaniel definiert, aber dafür eine Größe. Beide Geschlechter sollten im Durchschnitt 51 cm haben.

Hunde dieser Rasse

Das Aussehen des English Springer Spaniel

English Springer Spaniel Welpe

Das Fell des English Springer Spaniels hat einen seidenen Glanz.

Der English Springer Spaniel ist ganz klar den Spaniels zuzuordnen, sein Aussehen erinnert stark an die anderen Spanielrassen. Wobei der English Springer Spaniel einige markante Punkte hat, die ihn von den anderen Rassen unterscheiden. So ist der English Springer Spaniel ein mittelgroßer Hund mit einer Widerristhöhe, die bei beiden Geschlechtern in etwa bei 51 cm liegt. Er besitzt kein klar definiertes Gewicht, sollte aber eine schlanke Linie haben. Seine Bewegungen sollten locker und weit ausholend sein. Er ist sehr hochläufig, besonders im Vergleich zu anderen Spaniels.

Das Fell des English Springer Spaniel ist mittellang und glatt. Es sollte einen seidenen Glanz besitzen und hat als Grundfarbe immer weiß. Auf dem weißen Grund sind verschiedene Abzeichnungen in einer weiteren Farbe. Dies kann leberbraun, schwarz oder lohfarben sein. Das Fell selbst ist sehr dicht und schützt den English Springer Spaniel vor kaltem Wasser und schlechtem Wetter. Seine Schlappohren sind ebenfalls mit langem Fell versehen und sein Blick ist aufgeweckt und freundlich.

Welche Farben hat ein English Springer Spaniel?

Die Grundfarbe des Fells ist beim English Springer Spaniel immer weiß, auf der weißen Grundfarbe sind Abzeichnungen in jeweils einer weiteren Farbe. Diese kann, laut dem FCI-Standard leberbraun, schwarz oder lohfarben sein.

Erziehung & Haltung des English Springer Spaniel – Das gilt es zu beachten

Der English Springer Spaniel gilt als energiegeladen und fröhlich, er ist dennoch auch ein leistungsfähiger Arbeitshund, der immer noch als Jagdhund geführt wird. Die Hunderasse ist sehr lernwillig und hat einen hohen Will-to-Please, wodurch die Hunde auch für Anfänger mit einem sportlichen Ehrgeiz geeignet sind. Bei der Erziehung sollte besonders auf den Jagdtrieb des English Springer Spaniel geachtet werden. Er lässt sich sehr leicht für jede Art des Trainings begeistern und kann immer mit positiver Bestätigung erzogen werden. Er neigt gerne dazu Befehle zu umgehen, indem er versucht mit seinem Charme die Grenzen bei seinem Besitzer zu testen, hier muss darauf geachtet werden, dass der Besitzer dem Hund nicht nachgibt.

Der English Springer Spaniel ist ein selbstbewusster und offener Hund, der im Alltag keine Ängste hat, dennoch sollte er früh an alle normalen Abläufe innerhalb seiner Familie gewöhnt werden. Wenn er alltagstauglich ist und der Grundgehorsam gut sitzt, kann ein Hundesport ausgeübt werden. Damit wird der English Springer Spaniel körperlich ausgelastet und er kann im Alltag besser zur Ruhe kommen.

Anfänger können mit einem English Springer Spaniel sehr gut umgehen, wenn sie bereit sind, den Hund ausreichend auszulasten. Aufgrund seiner freundlichen und offenen Art ist er einfach zu händeln. Es muss nur auf dem Jagdtrieb geachtet werden, doch auch dieser kann mit einem guten Training sehr schnell kontrolliert werden und ein Freilauf sollte kein Problem darstellen.

Was kostet ein English Springer Spaniel?

Da es nicht sehr viele Züchter des English Springer Spaniel gibt, sind die Preise teilweise sehr hoch. Deshalb sollte damit gerechnet werden, dass ein Welpe zwischen 1500 und 1800 Euro kostet. Bei besonders schönen Zeichnungen kann der Preis nochmals steigen.

Ernährung des English Springer Spaniel

Die Ernährung des English Springer Spaniel ist recht einfach, denn er besitzt einen sehr robusten Magen. Viele Jäger bevorzugen es, den English Springer Spaniel zu Barfen. Barfen ist durchaus eine sehr gute Ernährungsmethode, sie erfordert jedoch sehr viel Zeit und auch regelmäßige Kontrollen beim Tierarzt, damit das Barf direkt auf die Bedürfnisse des Hundes abgestimmt werden muss. Mit einem hochwertigen Nass- oder Trockenfutter kann der English Springer Spaniel leichter ernährt werden und er bekommt trotzdem alle wichtigen Nährstoffe für ein langes und gesundes Hundeleben.

Bei der Wahl des Futters ist es sehr wichtig, auf Getreide oder andere zusätzliche Inhaltsstoffe wie Aromen zu verzichten. Denn diese können Allergien auslösen. Fleisch sollte als erstes in der Liste der Inhaltsstoffe stehen. Zusätzlich sollte die Menge des Futters immer auf den Ernährungszustand des Hundes angepasst werden, denn der English Springer Spaniel neigt zum Übergewicht.

Bei der Wahl der Wahl des Futters ist es wichtig, das ein Welpe noch bis zu seinem siebten Lebensmonat mit Welpenfutter oder Junghundefutter ernährt werden sollte. Ein Senior braucht ab dem achten Lebensjahr sein Seniorenfutter, welches die Funktion der Organe und des Herzens unterstützt.

Gesundheit – Lebenserwartung & häufige Krankheiten

English Springer Spaniel von der Seite

Der English Springer Spaniel gilt als eine sehr gesunde Hunderasse.

Der English Springer Spaniel gilt als sehr gesunde Hunderasse. Die einzigen bekannten Probleme bei diesem Hund liegen bei den Schlappohren. Diese sind sehr lang und mit dichtem und schwerem Fell behangen, dadurch herrscht in dem Ohr ein sehr feucht-warmes Klima, dies kann Entzündungen und Bakterien bedingen. Hier hilft es regelmäßig die Ohren zu kontrollieren und bei Bedarf mit einem milden Reiningungsmittel speziell für Hundeohren reinigen. Er ist sehr wetterfest, da sein Fell für die lange Jagden und die Arbeit im Wasser perfekt angepasst ist.

Der English Springer Spaniel ist ein guter Esser und bei mangelnder Bewegung kann er schnell an Übergewicht leiden. Durch seine aktive Art, ist es eigentlich einfach, den Hund schlank zu halten. Wenn er eine gute Ernährung und eine artgerechte Haltung bekommt, kann er ein langes Leben führen und leicht über 12 Jahre alt werden.

Wie alt wird ein English Springer Spaniel?

Da der English Springer Spaniel eine sehr robuste Hunderasse ist. Die Hunde können ein Alter von 12 Jahren mit Leichtigkeit erreichen. Oftmals werden sie deutlich älter.

Die Pflege des English Springer Spaniel

Der English Springer Spaniel ist ein sehr pflegeleichter Hund. Er muss nur ab und zu gebürstet werden, damit sein schönes Fell nicht verfilzt. Ansonsten sollten die Ohren regelmäßig vom Besitzer kontrolliert werden. Er verliert nur während des Fellwechsels mehr Haare und dies im selben Rahmen, wie andere Hunde seiner Größe.

English Springer Spaniel – Aktivitäten und Training

Als aktiver Jagdhund braucht der English Springer Spaniel viel körperliche Auslastung und geistige Beschäftigung. Ideal dafür sind Apportierspiele: Diese befriedigen den Jagdtrieb und fördern zusätzlich die Bindung zwischen Mensch und Hund. Neben einer auslastenden Hundesportart braucht der English Springer Spaniel jeden Tag mindestens drei oder vier Spaziergänge, die jeweils eine Stande lang sind. Nur so kann er seine Energie auslassen und wird im Alltag ein ruhiger und verlässlicher Begleiter sein. Bei den Spaziergängen sollte mit dem Hund gespielt werden, kleine Suchspiele oder Apportieren können sehr einfach in einen Spaziergang integriert werden.

Wenn der English Springer Spaniel in der Stadt gehalten wird, sollten öfter lange Wanderungen in der Natur stattfinden, denn der English Springer Spaniel braucht die Natur und vor allem den Wald. Er ist die ideale Reitbegleitung und kommt auch sehr gerne beim Joggen oder Fahrradfahren mit.

Der English Springer Spaniel lässt sich für alle Sportarten begeistern. Er ist sehr gut im Agility, beim Apportieren und in der Fährtenarbeit. Mit seiner guten Nase kann er auch als Rettungshund ausgebildet werden.

English Springer Spaniel im Sprung

Der English Springer Spaniel liebt körperliche Auslastung und geistige Beschäftigung.

Gut zu wissen: Besonderheiten des English Springer Spaniel

Der English Springer Spaniel ist ein sehr lebensfroher Hund, der einen mitreißenden Charakter hat und besonders freundlich zu Menschen ist. Deshalb wird er gerne als Familienhund und treuer Gefährte gehalten. Er ist der hochbeinigste Spaniel aus Britannien und ist gleichzeitig auch der unbekannteste. Bei Jägern ist er sehr beliebt und in England ist er auch sehr weit verbreitet. In Deutschland wird er oft mit dem Kleinen Münsterländer verwechselt, der optisch dem English Springer Spaniel durchaus ähnlich sieht.

Nachteile des English Springer Spaniel

Ein Nachteil des English Springer Spaniel ist mit Sicherheit sein Bewegungsdrang. Er besitzt sehr viel Energie und braucht dementsprechend viel Auslauf und Beschäftigung. Gerade Hundeanfänger können den Zeitaufwand schnell unterschätzen und sind dann mit dem aktiven Hund überfordert. Hinzu kommt noch der Jagdtrieb des English Springer Spaniel, obwohl dieser mit einem guten Training und er guten Bindung zum Besitzer sehr einfach abtrainiert werden kann. Da er weder Ängste noch Aggressionen Besitz ist er in der Regel ein sehr unkomplizierter Hund.

Passt der English Springer Spaniel zu mir?

Wer sich für einen English Springer Spaniel interessiert, sollte unbedingt bereit sein viel Zeit in der Natur zu verbringen und sich aktiv mit einem Hundesport zu beschäftigen. Der English Springer Spaniel bringt seinem Besitzer sehr viel Freude, er hat ein sehr offenes Wesen und begrüßt jeden Menschen mit Freude. Auch mit anderen Hunden versteht sich der English Springer Spaniel sehr gut. Wegen seinen positiven Eigenschaften ist er ein guter Anfängerhund. Für Senioren ist er nur geeignet, wenn diese noch sehr aktiv und fit sind. Ansonsten kann er seine Energie nicht loswerden und wird schnell Probleme im Alltag machen.

Er wird immer noch als Jagdhund geführt und ist sehr arbeitsfreudig, dadurch ist er auch ein interessanter Hund, für alle Hundeführer, die Leistungssport betreiben wollen. Als Rettungshund kommt ihm zudem seine gute Nase zu Diensten und aufgrund seines Einfühlungsvermögens ist er auch ein solider Therapie- oder Schulhund.

Als arbeitsfreudiger Familienhund braucht er eine Aufgabe, ob dies nun Hundesport, die Nutzung als Jagdhund oder die Ausbildung als Assistenzhund ist, ist egal – der English Springer Spaniel lässt sich zu allen Aktivitäten motivieren. Im Alltag ist er mit einer guten Erziehung sehr ruhig und ausgeglichen, dadurch kann er auch sehr gut als Bürohund mit zur Arbeit genommen werden.