Home Deutsch Langhaar

Deutsch Langhaar

von Michelle Holtmeyer
0 Kommentar
Kostenloses E-Book Welpen 1x1 zum Download

Der Deutsch Langhaar ist eine alte Jagdhundrasse, die offiziell vom FCI anerkannt wurde. Die Hunderasse wird in die Gruppe 7 (Vorstehhunde), Sektion 1 (kontinentale Vorstehhunde), Typ 1.2 (Spaniel), Standardnummer 117 eingeordnet.  Die edle Ahnenreihe der Vorfahren weist auf die Vielseitigkeit des Deutsch Langhaar hin.

Deutsch Langhaar im Steckbrief

Steckbrief
Größe: Rüden: 60-70 cm, Hündinnen: 58-66 cm
Gewicht: 27-32 kg
FCI-Gruppe: 7: Vorstehhunde
Sektion: 1.2 Kontinentale Vorstehhunde, Typ Spaniel
Herkunftsland: Deutschland
Farben: Schokolade, Weiß-Schokolade, Rotschimmel, Braun-Rotgrau
Lebenserwartung: 10-11 Jahre
Geeignet als: Jagdhund
Sportarten:
Charakter: Anhänglich, Freundlich, Gütig, Intelligent, Familiär, Sanft
Auslaufbedürfnisse: hoch
Sabber-Potential:
Stärke des Haarens:
Pflegeaufwand: mittel
Fellstruktur: mitterlang, festanliegend, glatt (wellig)
Kinderfreundlich: eher nein
Familienhund: eher nein
Sozial:

Hunde dieser Rasse

Herkunft und Rassegeschichte

Der Deutsch Langhaar ist wie der Große Münsterländer ein Vorstehhund, der aus der Kreuzung von mittelalterlichen Jagdhunden entstanden ist. Zu seinen Vorfahren zählen Bracken, Vogelhunde, Wasserhunde und Habichtshunde. Bereits auf Bildern und Wandteppichen, die im Mittelalter gefertigt wurden, sind Jagdhunde abgebildet, die äußerlich dem Deutsch Langhaar sehr ähnlich sind. Die Hunde wurden damals für die Beizjagd und das Tierassieren, den Fang von Vögeln und anderem Niederwild mit Fangnetzen, eingesetzt.

1879 wurde durch Freiherr von Schorlemer die heutige Zucht begründet. Aus fünf gekörten Deckhunden, die dem ersten niedergeschriebenen Standard der Rasse Deutsch Langhaar entsprachen, wurden fünf Zuchtstämme begründet: Deutsch Langhaar mit einem einfarbigen braunen Fell stammten von den DON-, JOB- und ROLAND-Stamm ab. Die Hunde mit schimmelfarbigem Fell gehen auf den MYLORD- und den KALKSTEINER-Stamm zurück. Deutschland gilt auch heute noch als Ursprungsland für die Hunderasse Deutsch Langhaar. Der Rassestandard wurde seit Beginn der ersten Züchtungen nicht stark verändert.

Kurz vor 1922 wurden alle Deutsch Langhaar mit einem schwarz weißen Fell von der weiteren Zucht ausgeschlossen. Die schwarz weißen Hunde begründeten eine neue Hunderasse: den Kleinen und den Großen Münsterländer, die heute vom FCI als eigenständige Hunderasse anerkannt werden. 1937 wurde der Deutsch Langhaar in den Verein der Kleinen und Großen Münsterländer aufgenommen. Die Vorstehhunde waren jetzt wieder in einem Verein vereint. Um die Zucht des Deutsch Langhaar zu unterstützen, erfolgte 2010 die Gründung des Weltverbandes Deutsch-Langhaar e.V. Derzeit werden in Deutschland ungefähr 500 bis 600 Welpen geboren, die ausschließlich an Jäger abgegeben werden. In Österreich werden pro Jahr 80 bis 120 Welpen geboren. Der österreichische Deutsch Langhaar Klub veranstaltet jährlich Leistungsprüfungen für deutsche, österreichische und tschechische Hunde.

Der Deutsch Langhaar ist durch die gezielte Zucht nicht zu einem Showhund geworden. Seine Zuchtziele waren vor allem auf jagdliche Leistungen ausgerichtet.  Heute wird der Deutsch Langhaar vor allem als Jagdhund eingesetzt. Er ist bei Jägern außerordentlich beliebt, obwohl er teilweise durch die jüngere Hunderasse Deutsch Drahthaar verdrängt wurde.

Was kostet ein Deutsch Langhaar Welpe?

Durchschnittlich kostet ein Deutsch Langhaar Welpe zwischen 1000 und 1200 Euro.

Wesen & Charakter vom Deutsch Langhaar

Der Deutsch Langhaar ist ein ausgezeichneter Stöberhund. Seiner feinen Nase entgeht kaum eine Fährte. Obwohl die Hunde sehr ausgeglichen und gutmütig sind, sind sie aufgrund bestimmter Eigenschaften nur bedingt als Familienhunde geeignet.

Das Wesen des Deutsch Langhaar

Der Deutsch Langhaar ist ein Hund, der in der höheren Klassifikation den Wölfen zugeordnet wird. An erster Stelle steht bei der Hunderasse immer der Jagdtrieb. Auch wenn sich die Hunde familienfreundlich verhalten, sind sie noch lange keine Familienhunde. Im Gegenteil: Der Deutsch Langhaar ist ein Arbeitshund, der einen sehr starken Willen und auch einen ausgeprägten Charakter besitzt. Deshalb sollten die Vorstehhunde nur von einem sehr erfahrenen Besitzer gehalten werden, der den Hund auch jagdlich führen kann.

Das Wesen der Hunde ist gut gefestigt. Sie besitzen eine hohe Reizschwelle gegenüber verschiedenen Umweltreizen und neigen nicht zu einem nervösen Verhalten. Damit sich der Deutsch Langhaar ausgeglichen verhält, müssen sein Bewegungsdrang und der Jagdtrieb bei der Haltung berücksichtigt werden.

Deutsch Langhaar im Liegen

Der Deutsch Langhaar ist ein ausgezeichneter Stöberhund mit einer feinen Nase.

Charaktertypische Merkmale

Mit einer hohen Intelligenz ausgestattet, zeigt der Deutsch Langhaar eine sehr gute Leistungsbereitschaft. Der Hund besitzt einen stark ausgebildeten Jagdverstand. Er trifft eigene Entscheidungen, ordnet sich bei richtiger Führung aber problemlos unter. Gutmütig und freundlich ordnet sich der Jagdhund in die Familie ein. Er verhält sich auch geduldig und tolerant gegenüber Kindern. Es muss aber immer darauf Rücksicht genommen werden, dass es sich um einen Jagdhund handelt.

Wie groß wird ein Deutsch Langhaar?

Ein Deutsch Langhaar wird zwischen 58 und 70 Zentimeter groß. Rüden sind größer als Hündinnen.

Einsatzmöglichkeiten für den Deutsch Langhaar

Der Deutsch Langhaar ist eine besonders vielseitige Jagdhundrasse. Er begleitet den Jäger bei der Jagd im Wald und im Wasser. Bei dem Stöbern und der Schweißarbeit sind die Jagdhunde in der Lage, herausragende Leistungen zu erbringen. Er ist der beste Allrounder unter allen Jagdhunderassen.

Das Betreuen der Familie ist für den Deutsch Langhaar nur ein Zweitjob. Die Begleitung seiner Bezugsperson im Wald steht für den Hund immer an erster Stelle. Wird sein natürlicher Jagdtrieb und Bewegungsdrang erfüllt, ist der Vorstehhund ein zuverlässiger Begleiter an der Seite seines Halters.

Aussehen des Deutsch Langhaar

Der Deutsch Langhaar ist ein Gebrauchshund und Arbeitshund, der nicht auf Schönheit gezüchtet wurde. Trotzdem ist ein Jagdhund entstanden, der elegant und wendig die Wälder auf der Suche nach Wild durchstreift.

Größe

Der Deutsch Langhaar gehört zu den großen Hunderassen. Hündinnen werden 58 bis 66 Zentimeter groß. Rüden erreichen eine Größe von 60 bis 70 Zentimetern.

Gewicht

Ein Deutsch Langhaar wiegt zwischen 27 und 32 Kilogramm.

Aussehen

Durch seine harmonischen Formen des Körpers wirkt der Deutsch Langhaar sehr elegant. Muskulös und kräftig wirkt das Äußere des Hundes stämmig. Der Körper des Hundes ist eher tiefgestellt. Der Gesamteindruck des Hundes darf nicht schwerfällig sein. Der kräftige Kopf mit den befransten Hängeohren besitzt einen deutlichen Nasenstopp und ausdrucksvolle braune Augen.

Fell

Das dichte Fell besitzt viel Unterwolle und dichtes Deckhaar. Es liegt eng am Körper an und schützt den Hund vor Kälte und Nässe. Am Körper besitzt das Fell eine mittlere Länge, an den Beinen finden sich Behänge. Die Rute besitzt eine schöne Fahne.

Folgende Farben sind nach dem Rassestandard erlaubt:

  • einfarbig braunes Fell
  • braun mit Abzeichen an Pfoten und Brust. Die Abzeichen können geschimmelt oder weiß sein
  • Dunkelschimmel: brauner Kopf, am Körper dunkle Platten
  • Hellschimmel: brauner Kopf, am Körper hellbraune Platten
  • Forellenschimmel: braune, kleine Flecken auf einem weißen Untergrund
  • braun weiß
  • sehr selten ist ein gelber Brand zu sehen, der von den Bracken in die Hunderasse gebracht wurde

Das robuste Fell der Rasse ist unempfindlich. Verschmutzungen können einfach mit einer Bürste entfernt werden. Um Verfilzungen zu vermeiden und lose Haare auszubürsten, sollte das hartgriffige Fell des Deutsch Langhaar mindestens ein Mal pro Woche ausgebürstet werden.

Der Deutsch Langhaar verliert vor allem während des Fellwechsels reichlich Unterwolle. Da die losen Haare im Fell hängenbleiben, muss der Hund in dieser Zeit häufiger gebürstet werden. Die Stärke des Haarens hält sich allerdings in Grenzen, da sich der Hund viel und gerne draußen bewegt.

Wie schwer wird ein Deutsch Langhaar?

Ein Deutsch Langhaar erreicht ein Gewicht zwischen 27 und 32 Kilogramm.

Erziehung und Haltung des Deutsch Langhaar – Das gilt es zu beachten

Der Deutsch Langhaar ist ein intelligenter und selbstbewusster Hund. Als Jagdhund, der auch für die Nachsuche und das Aufstöbern von Wild eingesetzt wird, ist der Hund gewohnt, eigene Entscheidungen zu treffen. Trotzdem benötigt der Vorstehhund klare Regeln und Grenzen, damit das Zusammenleben mit der Familie reibungslos funktioniert. Aber der Deutsch Langhaar ist ein Hund mit einem sensiblen Wesen. Die Erziehung muss konsequent und liebevoll durchgeführt werden. Steht der Hund unter starkem Druck und Stress, leidet er unter dem Verhalten seines Halters. Die Vertrauensbasis und die Bindung zu Menschen wird dann nachhaltig geschädigt und kann nur mit viel Mühe wieder aufgebaut werden.

Die Rasse sollte nur von erfahrenen Besitzern und Hundekennern gehalten werden, damit alle Bedürfnisse des Hundes erfüllt und keine Fehler bei der Erziehung gemacht werden. Damit der Deutsch Langhaar seinen Besitzer auch als Führer des Rudels anerkennt, muss sich der Mensch deutlich dem Hund gegenüber durchsetzen. Tägliches Training ist erforderlich, um den Jagdhund artgerecht zu fördern und zu beschäftigen. Aus diesem Grund werden von seriösen Züchtern Welpen ausschließlich an Jäger abgegeben, die dem Deutsch Langhaar eine tiergerechte Auslastung bieten.

Ansprüche an die Haltung

Der Deutsch Langhaar verfügt über ein enormes Bewegungsbedürfnis. Tägliche Spaziergänge sind absolut erforderlich. Die Hunderasse ist nicht für die Haltung in einer Stadtwohnung geeignet, wenn nur Spaziergänge in den nahen Park unternommen werden.

Zusätzlich benötigt der Vorstehhund auch Auslastung durch Arbeit. Das kann durch Training im Wald oder alternativ durch Hundesport erfolgen. Idealerweise hat der Deutsch Langhaar eine Ausbildung zum Jagdhund absolviert. Gut geeignet für die Hunde ist Nasenarbeit, Fährtensuche und Man Trailing. Als Stöberhund schreckt der Deutsch Langhaar nicht vor Wasser zurück. Apportieren mit Dummys ersetzt die Suche nach Federwild. Im Vordergrund der Haltung müssen immer drei Dinge stehen: Abwechslung, Beschäftigung und Disziplin. Natürlich dürfen auch die Streicheleinheiten nicht zu kurz kommen. Der starke Wille des Deutsch Langhaar sollte nicht gebrochen, sondern nur in die richtigen Bahnen gelenkt werden.

Anfänger sollten die große Rasse nicht als Ersthund halten, da Fehler bei der Erziehung zu gravierenden Konsequenzen führen können.

Deutsch Langhaar im Wald

Der Deutsch Langhaar verfügt über ein großes Bewegungsbedürfnis, deswegen sind tägliche Spaziergänge absolut erforderlich.

Ernährung des Deutsch Langhaar

Bezüglich seines Futters ist der Deutsch Langhaar nicht überaus wählerisch. Wichtig ist, dass der Hund alle benötigten Nährstoffe über ein hochwertiges Hundefutter erhält.

Nassfutter

Nassfutter riecht und schmeckt für den Hund besser, da in der Flüssigkeit Geruchs- und Geschmacksstoffe bereits gelöst sind. Bei der Wahl des Nassfutters muss auf den richtigen Eiweißgehalt geachtet werden. Das Hundefutter sollte keinen Zucker und nur wenig Kohlenhydrate enthalten.

Trockenfutter

Trockenfutter ist einfacher zu füttern. Die Futterbröckchen können auch als Trainingsleckerli eingesetzt werden. Das Futter kann einfacher in den Urlaub mitgenommen werden.

Barfen

Barfen ist eine Ernährungsform mit rohem Fleisch, Obst und teilweise gekochtem oder püriertem Gemüse. Die Zusammensetzung der Ration ist von dem Alter des Hundes und seiner täglichen Aktivität abhängig. Im Tierfachhandel sind fertig zusammengestellte Barf-Menüs erhältlich, die allen Bedürfnissen des Deutsch Langhaar genügen.  Leidet der Hund unter einem empfindlichen Magen, sollte auf die Fütterung von Knochen verzichtet werden.

Vor allem vor einer Jagd sollte der Deutsch Langhaar eine kleine Portion Futter mit hohem Fettgehalt erhalten, damit er seinen Kalorienbedarf decken kann.

Wie alt wird ein Deutsch Langhaar?

Ein Deutsch Langhaar wird zwischen 12 und 15 Jahre alt. Einzelne Hunde erreichen ein Alter von bis zu 17 Jahren.

Gesundheit – Lebenserwartung und häufige Krankheiten

Ein gut gehaltener Deutsch Langhaar hat eine Lebenserwartung, die zwischen zwölf und 15 Jahren liegt. Einige Hunde können auch bis zu 17 Jahre alt werden.

Häufige Krankheiten

Der Deutsch Langhaar hat eine eher robuste Gesundheit. Durch die gezielte Zucht auf Leistung und Arbeitstauglichkeit sind Erbkrankheiten nicht in dem Ausmaß vertreten wie bei Show-Hunden. In Einzelfällen werden Hunde mit Hüftgelenksdysplasie geboren, die sofort von der weiteren Zucht ausgeschlossen werden. Durch dieses verantwortungsvolle Handeln der Zuchtverbände treten beim Deutsch Langhaar kaum Erbkrankheiten auf.

Als Hund mit Hängeohren muss auf eine gute Ohrhygiene geachtet werden, damit nicht häufig Ohrentzündungen auftreten. Nach der Suche im Wasser sollte immer das Fell mit einem Handtuch getrocknet und die Restfeuchtigkeit aus dem Gehörgang entfernt werden.

Als Rasse, die viele Stunden im Wald unterwegs ist, ist der Deutsch Langhaar einem größeren Risiko für einen Befall mit Zecken und Flöhen ausgesetzt als ein Stadthund. Nach dem Spaziergang sollte daher immer das Fell beim Bürsten auf Parasiten untersucht werden. Zu empfehlen ist auch ein Spot-On gegen Flöhe und Parasiten und eine Impfung gegen Borreliose (durch Zecken übertragene Krankheit)

Der Deutsch Langhaar ist gewohnt, täglich seine Leistung zu erbringen. Wer arbeitet, muss aber auch essen. Der Hund ist nach der Vollendung des Tagwerks sehr hungrig. Sein Essbedürfnis sollte vor allem über ein Futter, das reich an Eiweiß ist, gestillt werden. Bei der Verwendung von Futter mit einem hohen Anteil an Kohlenhydraten entwickelt sich schnell Übergewicht. Diese Gefahr besteht vor allem bei älteren Hunden, die sich bereits weniger und langsamer bewegen. Übergewicht ist ein Risikofaktor für Arthrose (chronische Gelenkschäden), Diabetes (Zuckerkrankheit) und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Pflege des Deutsch Langhaar

Die Pflege des Deutsch Langhaar ist nicht sehr aufwendig. Für die Fellpflege wird eine Bürste mit Naturborsten und ein Kamm mit groben Zinken benötigt. Mit dem Kamm können gröbere Verschmutzungen einfach ausgekämmt werden. Ein Baden des Hundes ist nur in Notfällen notwendig. Normalerweise reicht es aus, den Hund zu bürsten, um das Fell zum Glänzen zu bringen.  Eine regelmäßige Kontrolle nach den Spaziergängen verhindert, dass sich Zecken auf der Haut festsetzen können. Bei diesen Kontrollen können, wenn nötig, die Augen und Ohren des Hundes gereinigt werden.

Die Pfoten tragen den Hund durch den ganzen Tag und halten als Stoßdämpfer dabei großen Belastungen stand. Die Pflege der Pfotenballen mit Hirschtalg, Pfotensalbe oder einem Pfotenspray schützt den verhornten Teil der Ballen und hält die Pfoten geschmeidig. Normalerweise laufen sich die Jagdhunde die Krallen auf dem natürlichen Untergrund selbst ab. Wachsen die Krallen bei älteren Hunden zu lang, müssen diese regelmäßig gekürzt werden.

Der Deutsch Langhaar ist ein wetterfester Hund

Das dichte und eng anliegende Fell schützt den Deutsch Langhaar vor Nässe und Kälte. Während des Sommers sorgen die Luftpolster zwischen den Haaren für Kühlung. Nach dem Baden legt sich das nasse Fell direkt an die Haut an. Damit dem Hund nicht kalt wird, sollte das Fell immer getrocknet werden.

Deutsch Langhaar – Aktivitäten und Training

Regelmäßiges Training ist für den Deutsch Langhaar besonders wichtig. Ob auf dem Hundesportplatz oder im Wald, Hauptsache es gibt genügend Abwechslung.  Die bewegungsfreudigen Hunde benötigen lange Spaziergänge, Fährtenarbeit und Streicheleinheiten.  Gut geeignet ist auch ein Apportiertraining mit Dummys oder Man Trailing.

Eignet sich der Deutsch Langhaar als Familienhund?

Der Deutsch Langhaar ist ein Vorstehhund, der für die Jagd gezüchtet wurde. Er ist vor allem ein Arbeitshund, der sein tägliches Pensum erfüllen möchte. Die Hunde sind familienfreundlich, aber keine Familienhunde.

Gut zu wissen – Besonderheiten des Deutsch Langhaar

Der Deutsch Langhaar ist trotz seiner Robustheit ein sehr sensibler Hund. Die schnellsten Erfolge bei der Erziehung werden mit Liebe, Belohnung und positive Verstärkung erreicht. Da die Hunde einen sehr starken Willen und ein großes Selbstbewusstsein besitzen, muss der erfahrene Besitzer alles daransetzen, dass der Hund den Sinn des Trainings versteht. Hat der Deutsch Langhaar Spaß am Training, wird er bereitwillig mitmachen und gerne immer etwas Neues lernen. Druck und Strafe sind in der Erziehung ein absolutes No-Go.

Nachteile des Deutsch Langhaar

Der Deutsch Langhaar kann sehr stur sein. Nur mit Konsequenz, Geduld und Liebe entwickelt sich der Jagdhund zu einem loyalen Begleiter. Die Hunde sind nur für Menschen geeignet, die gerne viel unterwegs sind und ausreichend Zeit haben, um den Hund zu beschäftigen. Wird ein Deutsch Langhaar nicht gut ausgelastet, verliert er seine Ausgeglichenheit. Schnell ist dann in der Wohnung ein größeres Chaos angerichtet.

Passt der Deutsch Langhaar zu mir?

Der Deutsch Langhaar ist nur in zweiter Linie in Familienhund. Er ist ein Arbeitshund und will nicht als Schoßhund leben. Natürlich lässt sich auch der Deutsch Langhaar gerne streicheln, aber an erster Stelle steht immer die Arbeit. Die Rasse passt nur zu Menschen, die sich gerne bewegen und mehrere Stunden am Tag unterwegs sind. Vor dem Anschaffung der Hunderasse sollte vor allem überlegt werden, ob genügend Zeit für den Hund verfügbar ist. Der Deutsch Langhaar sollte nur von erfahrenen Besitzern gehalten werden. Ideal geeignet sind Jäger. Hundehalter sollten sportlich und trainiert sein, um mit dem Hund Schritt halten zu können.