Home Griffon Korthals

Griffon Korthals

von Kolja von edogs
0 Kommentar

Der Griffon d’Arrêt à Poil dur Korthals ist eine Hunderasse aus Frankreich, die von der FCI der Gruppe 7 der Vorstehhunde und der Sektion 1.3, der kontinentalen Vorstehhunde des Typs Griffon zugeordnet wird. Vorstehhunde sind Jagdhunde, die das Verhalten des so genannten Vorstehens zeigen.  Der Griffon Korthals trägt die Standard-Nummer 107. Auf Deutsch übersetzt bedeutet der Name dieses Hundes, „Rauhaariger Vorstehhund – Korthals“. In den meisten Fällen wird die Rasse nur als Korthals Griffon oder Griffon Korthals bezeichnet. Die Bezeichnung „Griffon“ ist das französische Wort für „Rauhaar“.

Griffon d’Arrêt à Poil dur Korthals im Steckbrief

Steckbrief
Größe: Rüden: 55-60 cm, Hündinnen: 50-55 cm
Gewicht: 23-27 kg
FCI-Gruppe: 7: Vorstehhunde
Sektion: 1.3 Kontinentale Vorstehhunde, Typ Griffon
Herkunftsland: Frankreich
Farben: Stahlgrau mit Leberflecken, Leber, Leber-rötlich-grau, Leber-Weiß, Orange-Weiß
Lebenserwartung: 10-12 Jahre
Geeignet als: Begleit-, Jagd-, (Familien)hund
Sportarten:
Charakter: Loyal, Erziehbar, Sanft, Wachsam, Stolz
Auslaufbedürfnisse: eher hoch
Sabber-Potential: gering
Stärke des Haarens: gering
Pflegeaufwand: mittel
Fellstruktur: Deckhaar: hart und derb, Unterwolle: fein und dicht
Kinderfreundlich: ja
Familienhund: ja
Sozial: eher ja

Herkunft und Rassegeschichte

Griffon Korthals im Schnee

Vorstehhunde, wie der Griffon Korthals, wurden vor allem für die Jagd auf Geflügel gezüchtet. Eine klassische Gattung dieser Art von Jagdhunden ist der Englische Setter. Setter hatten die Eigenschaft, dass sie sich zum Anzeigen von Geflügel auf den Boden legten. Andere typische Vorstehhunde, wie zum Beispiel der English Pointer, zeigen bereits die typische Verhaltensweise des Verstehens, indem sie wie ein Pfeil die Richtung des Wildes weisen.

Der Griffon d’Arrêt à Poil dur Korthals wurde von Eduard Korthals, einem Niederländer, der in Deutschland lebte Ende des 19. Jahrhunderts gezüchtet. Korthals benötigte ganze 15 Jahre der konsequenten Selektion, bis er die Leistung und das Aussehen dieser Rasse garantieren konnte. Die Vorfahren des Korthals Griffons sind verschiedene europäische Hunderassen. Ein naher Vorfahre des Korthals soll der mittlerweile ausgestorbene Boulet sein. Dabei handelte es sich um einen Griffon mit einem wolligen Fell, der von Emmanuel Boulet gezüchtet wurde. Diese Hunde hatten ursprünglich ein weißes Fell, wurden aber später mit anderen Griffons gekreuzt, da das weiße Fell sie für die Jagdtiere auffällig machte. Um das Fell zu verdunkeln, wurden Schäferhunde und wohl auch Pudel eingekreuzt.

Im Jahr 1886 konnte ein erster Standard für den Griffon d’Arrêt à Poil dur Korthals festgelegt werden. 1929 wurde dieser allerdings wieder aufgehoben. Der Züchter wollte keine Aufteilung innerhalb der Rasse in Drahthaar, Stichelhaar und Griffon Korthals, denn die Unterschiede im Fellkleid aller dieser Hunde sind nur sehr schwer erkennbar. Sein Antrag darauf scheiterte allerdings im Jahr 1888. Der Korthals Griffon wird als französische Rasse geführt, obwohl seine Zucht in Deutschland erfolgte.

Woher kommt der Griffon Korthals?

Der Griffon Korthals wird zwar als französische Hunderasse angegeben, wurde aber ursprünglich in Deutschland von dem Niederländer Eduard Korthals gezüchtet.

Wesen & Charakter vom Griffon Korthals

Der Korthals Griffon zeigt viele typische Wesenszüge eines Jagdhundes. Er ist einerseits selbstständig und kann seine eigenen Entscheidungen treffen, andererseits steht er treu an der Seite seines Besitzers. Er besitzt zwar eine gewisse Sturheit, ist aber auch sehr anhänglich und harmoniebedürftig.

Dieser Hund zeigt einen etwas grimmigen Ausdruck, der aber überhaupt nicht zu seinem Charakter passt, denn er ist gutmütig und sensibel und sehr freundlich – vor allem zu Kindern. Sensible Hunde, wie der Griffon d’Arrêt à Poil dur Korthals, benötigen klare Strukturen und einen geregelten Tagesablauf, um sich nicht unsicher zu fühlen. Die Rasse braucht nicht nur viel Bewegung, sondern auch ausreichend geistige Auslastung, dabei sind die Hunde wachsam und auch durchaus verteidigungsbereit, wenn es um ihre Familie oder ihr Territorium geht.

Der Griffon Korthals besitzt eine sehr feine Nase, ist intelligent und normalerweise gut zu führen. Wenn der Hund mehrere Stunden am Tag im Freien verbringen darf, ist er ein angenehmer und ausgeglichener Familienhund. Der intelligente Hund lernt schnell, langweilt sich aber genauso schnell.

Ist der Griffon Korthals ein Jagdhund?

Ja, der Griffon Korthals ist ein Vorstehhund, der das Wild durch eine pfeilförmige Körperhaltung anzeigt.

Hunde dieser Rasse

Aussehen des Griffon Korthals

Griffon Korthals Kopf

Der mittelgroße Griffon Korthals weist eine kräftige Statur und eine starke Muskulatur in seinem Körperbau auf. Der Kopf des robusten Hundes besitzt eine längliche und schmale Form mit einem nicht zu auffälligen Stop. Die Ohren sitzen auf Höhe der Augen, haben eine mittlere Größe und liegen seitlich flach am Kopf an. Die Augenbrauen sind beim Griffon d’Arrêt à Poil dur Korthals sehr stark ausgebildet und geben dem Hund einen etwas grimmigen Ausdruck. Die Augen des Hundes sind braun und blicken bei näherer Betrachtung sanft unter den buschigen Augenbrauen hervor. Zudem besitzt die Rasse einen auffälligen Bart. Die Rute sitzt niedrig, ist etwas kürzer, stark behaart und wird meist mittig getragen.

Das Fell dieses Jagdhundes ist derb und rau und besitzt eine dichte Unterwolle. Es kann eine kastanienbraune oder stahlgraue Grundfarbe haben mit weißen, bzw. braunen Flecken.

Der Griffon Korthals kann eine Größe von bis zu 60 Zentimetern erreichen und ein Gewicht von bis zu 27 Kilo.

Impressionen der Hunderasse

Erziehung & Haltung des Griffon Korthals – Das gilt es zu beachten

Das wichtigste für die Erziehung und Haltung eines Korthals ist die Beschäftigung. Dieser Hund benötigt unbedingt eine sinnvolle Aufgabe. Bekommt er keine, wählt er selbst eine aus und geht dieser auch ausgiebig nach. Meistens sind Menschen mit der selbst gewählten Beschäftigung des Hundes nicht ganz einverstanden, denn es wird ihnen wenig sinnvoll erscheinen, wenn der Hund zum Beispiel Gegenstände im Haushalt zerlegt.

Die Haltung eines Griffon Korthals erfordert viel Zeit von seinem Menschen. Die Erziehung dieses Hundes ist dann einfach, wenn sie klar strukturiert und mit vielen Wiederholungen abläuft, denn dies kommt der Sensibilität der Rasse entgegen. Reagiert der Hund einmal stur, was durchaus vorkommen kann, braucht es in der Erziehung Geduld und sanfte Konsequenz.

Ein Griffon d’Arrêt à Poil dur Korthals eignet sich nicht für die Haltung in einer Wohnung im städtischen Umfeld. Dieser Hund benötigt ein Haus, am besten mit einem eingezäunten Garten und die Nähe der Natur.

Anfänger können mit dem Griffon Korthals klar kommen, wenn sie seine Eigenarten kennen und bereit sind, sich darauf einzulassen. Die manchmal sture Art des Korthals kann die Erziehung schwierig machen, wenn der Mensch die richtigen Strategien nicht kennt und auch die hohe Intelligenz dieses Hundes erfordert Kreativität in der Beschäftigung. Zudem sollten Halter eines Korthals sehr sportlich und aktiv sein.

Der Griffon d’Arrêt à Poil dur Korthals bleibt nicht sehr gerne alleine zu Hause, ist aber mit Kindern, anderen Hunden und anderen Haustieren sehr gut verträglich. Er sollte aber vorsichtig an zum Beispiel Katzen gewöhnt werden, damit er sie nicht als Beute sieht. Zudem scheinen Rüden dieser Rasse untereinander eher schlecht miteinander klar zu kommen.

Wie viel kostet ein Griffon Korthals?

Der durchschnittliche Preis für einen Korthals Welpen von einem guten Züchter liegt bei etwa 800 Euro. Welpen aus sehr guten Abstammungslinien können auch bis zu 1.000 Euro kosten.

Ernährung des Griffon Korthals

In der Ernährung des rauhaarigen Korthals gibt es keine rassentypischen Besonderheiten. Der Hund kann gut mit einem hochwertigen, möglichst natürlichem Trockenfutter gefüttert werden. Das ist für den Besitzer die unkomplizierteste Art der Ernährung. Wichtig ist, dass das Trockenfutter möglichst wenig oder am besten keine Zusatzstoffe enthält, denn diese können beim Hund Nahrungsmittelunverträglichkeiten auslösen. Im Fachhandel enthalten leider die meisten Arten von Trockenfuttern Zusatzstoffe, deshalb empfiehlt es sich, im Internet nach alternativem Futter zu suchen.

Das Trockenfutter kann durchaus mit Nassfutter ergänzt werden. Nassfutter ist zwar für den Hund leichter zu verdauen und kann auch in seiner Nährstoffzusammensetzung gut sein. Es hat allerdings den Nachteil, dass es für Hunde auf die Dauer zu weich ist, was Probleme mit den Zähnen nach sich ziehen kann. Für die Zahnpflege ist es, egal für welche Futterart man sich entscheidet, außerdem wichtig, dass der Hund regelmäßig einen Kauknochen bekommt.

Die natürlichste und gesündeste Art der Fütterung ist die Rohfütterung. Sie ist aber für den Halter aufwendiger, denn das Futter muss in seinen einzelnen Bestandteilen selbst zusammengestellt werden, was vom Menschen gute Kenntnisse über die richtige Zusammensetzung verlangt. Gleiches gilt, wenn der Hund Selbstgekochtes fressen soll. Auch dagegen ist nichts einzuwenden, wenn das Futter richtig zusammengesetzt ist und nicht gewürzt wird.

Gesundheit – Lebenserwartung & häufige Krankheiten

Ein Griffon d’Arrêt à Poil dur Korthals kann eine hohe Lebenserwartung von bis zu 12 Jahren und teilweise darüber hinaus erreichen. Dies spricht für die gute Gesundheit dieser Rasse. Zudem sind keine rassentypischen Krankheiten bekannt. Bei ausreichender Bewegung und Auslastung und guter Fütterung werden die meisten Vertreter dieser robusten Rasse ein gesundes, langes Leben führen.

Zu Übergewicht neigt dieser aktive und sportliche Hund nicht und auch mit Hitze und Kälte hat der Korthals weniger Probleme als viele andere Hunderassen. Seine dichte Unterwolle und sein Nässe abweisendes raues Haarkleid schützen den Hund nicht nur vor Kälte, sondern auch vor Feuchtigkeit.

Wie alt wird ein Griffon Korthals?

Der Griffon Korthals kann bis zu 12 Jahre alt werden.

Pflege des Griffon Korthals

Der Griffon d’Arrêt à Poil dur Korthals neigt nicht zu starkem Haarausfall und auch die Fellpflege ist relativ einfach. Um ein Verfilzen zu vermeiden, sollte das Fell mehrere Male pro Woche gut ausgekämmt werden, vor allem am Baum und im Bereich des Afters. Der Bart des Hundes sollte nicht gebürstet, sondern lieber von Hand entwirrt werden, da das Haar so schöner und ausdrucksstärker bleibt. Das Trimmen des Fells macht Sinn und kann je nach Geschmack mehrmals im Jahr durchgeführt werden. Beim Trimmen werden abgestorbene Haare ausgezupft und die Haare des Hundes können so wieder dichter wachsen.

Zudem sind auch beim Korthals Griffon, wie bei allen Hunden die Ohren und die Krallen regelmäßig zu kontrollieren und zu reinigen, bzw. zu kürzen. Hunde können zu Ohrenentzündungen neigen, wenn sich in den Ohren Schmutz ansammelt. Vor allem solche, die lange und hängende Ohren besitzen. Die Krallen nutzen sich bei ausreichender Bewegung normalerweise von selbst ab. In manchen Fällen müssen sie aber trotzdem gekürzt werden, damit der Vorstehhund sich nicht daran verletzen kann.

Griffon Korthals – Aktivitäten und Training

Griffon Korthals im Auslauf

Für den Griffon Korthals eignen sich vor allem Beschäftigungsarten, bei denen sich der Hund viel bewegen kann und die der Jagd ähnlich sind. Jagdhunde gehen sehr gerne auf die Fährte, da sie hier ihren gut ausgeprägten Geruchssinn einsetzen können. Der Hund muss dabei Gegenstände erschnüffeln und anzeigen oder sie apportieren. Entsprechend eignet sich auch das Mantrailing für Jagdhunde sehr gut, bei dem sie einen Menschen mit ihrer Nase finden müssen.

Besonders wichtig ist bei Jagdhunden das Rückruftraining, mit dem schon früh begonnen werden sollte. Da der Griffon d’Arrêt à Poil dur Korthals ein sehr gelehriger Hund ist, könnte sich für ihn auch Obedience eignen, wenn entsprechend sanft mit ihm umgegangen wird und das Vertrauen zwischen Hund und Halter stimmt.

Die Rasse kann natürlich auch gut als Begleiter beim Joggen, Radfahren oder Wandern dienen. Als passende Beschäftigungsarten sind in diesem Bereich CaniCross und Bikejöring zu nennen.

Gut zu wissen: Besonderheiten des Griffon Korthals

Der Griffon Korthals ist in ganz Europa und auch in den USA ein recht beliebter Hund und daher auch recht weit verbreitet. Wer einen Korthals Welpen kaufen möchte, findet eine ganze Reihe seriöser Züchter ganz einfach im Internet. Dabei ist zu beachten, dass ein gut gezüchteter Korthals Welpe im Preis nicht unter 800 Euro angeboten werden sollte, da die Gefahr sonst sehr hoch sein kann, dass der Welpe aus einer Massenvermehrung stammt und eventuell gesundheitlich angeschlagen ist.

Nachteile des Griffon Korthals

Der Vorstehhund hat nur wenig Nachteile. Sein ausgeprägter Jagdtrieb kann den Rückruf manchmal etwas schwierig machen. Außerdem sollten Haus und Hof gut gesichert sein, damit dieser Hund sich nicht alleine auf die Fährte begibt.

Mäßige Schwierigkeiten könnten sich aus der Tatsache ergeben, dass der Hund in der Lage ist, eigene Entscheidungen zu treffen und aufgrund seiner hohen Sensibilität eine sanfte aber konsequente Erziehung benötigt, die von seinem Besitzer manchmal viel Geduld erfordern kann.

Passt der Griffon Korthals zu mir?

Der Griffon d’Arrêt à Poil dur Korthals passt zu Menschen, die auf dem Land wohnen, viel Zeit für ihren Vierbeiner mitbringen und sportlich aktiv sind. Diese Hunderasse wurde vor allem für die Arbeit gezüchtet und muss dementsprechend gut ausgelastet sein. Dann ist der Korthals ein angenehmer Begleiter und auch ein guter Familienhund, denn er geht auch mit Kindern sehr feinfühlig um.

Menschen, die sich für einen Korthals entscheiden sollten ein gewisses Maß an Kreativität mitbringen, denn der intelligente Hund lernt schnell und benötigt dem entsprechend immer wieder neue Herausforderungen, um sich nicht zu langweilen.

Griffon Korthals in der Natur

Der Griffon Korthals langweilt sich schnell und braucht deswegen immer wieder neue Herausforderungen.

Da dieser Hund ein ausgezeichneter Jagdhund ist, sollte großer Wert darauf gelegt werden, seine jagdlichen Instinkte ausreichend kontrollieren zu können. Deshalb sollte auch der Garten des Korthals gut eingezäunt sein, damit der Hund sich nicht auf eigene Wege begibt. Ein besonders guter Wachhund ist der Korthals nicht. Er ist zwar durchaus territorial veranlagt, verhält sich aber den meisten Menschen gegenüber immer freundlich, auch wenn er sie nicht kennt.

Der Korthals bleibt nicht besonders gerne alleine und leistet seinen Menschen lieber rund um die Uhr Gesellschaft. Daher sollten Menschen, die viele Stunden am Tag bei der Arbeit verbringen, sich eher für eine Rasse entscheiden, die weniger Zuwendung und Zeit benötigt.

Der Griffon d’Arrêt à Poil dur Korthals kann sich für Anfänger eignen, wenn diese ihn ausreichend auslasten und es schaffen in der Erziehung auf seinen sensiblen Charakter einzugehen. Zu den meisten Senioren passt ein Korthals eher nicht, denn sie könnten sich schwer tun, ihn ausreichend zu beschäftigen und zu bewegen.

Wer mit dem Korthals viel auf Reisen gehen möchte, sollte ihn schon im Welpenalter ausreichend sozialisieren. Das gleiche gilt für ein Zusammenleben mit Katzen. Der Griffon d’Arrêt à Poil dur Korthals muss lernen, dass die Hauskatze keine Beute ist, sondern ein Familienmitglied. Normalerweise kommt der Vorstehhund mit seinen Artgenossen recht gut aus, wenn er frühzeitig mit anderen Hunden in Kontakt war. Dies gilt jedoch nicht für Rüden seiner eigenen Rasse.