Home Irish Soft Coated Wheaten Terrier

Irish Soft Coated Wheaten Terrier

von Kolja von edogs
0 Kommentar

Ein irischer Dickkopf sei er, sagt man oft über den Irish Soft Coated Wheaten Terrier. Das ist aber der einzige Nachteil des hübschen Hundes aus dem Süden Irlands. Bei der FCI hat der Irish Soft Coated Wheaten Terrier die Standardnummer 40 und ist in der Gruppe 3, Terrier, Sektion 1 Hochläufige Terrier eingeordnet.

Irish Soft Coated Wheaten Terrier im Steckbrief

Steckbrief
Größe: 43-48 cm
Gewicht: 14-18 kg
FCI-Gruppe: 3: Terrier
Sektion: 1: Hochläufige Terrier
Herkunftsland: Irland
Farben: Wheaten, alle Farben zwischen hellem Weizen und Rotgold
Lebenserwartung: 12-16 Jahre
Geeignet als: Jagd-, Hof- und Familienhund
Sportarten: Agility, Flyball, Dummytraining, Obedience, Apportieren
Charakter: Temperamentvoll, Treu, Energiegeladen, Intelligent, Spielerisch, Anhänglich
Auslaufbedürfnisse: eher hoch
Sabber-Potential: gering
Stärke des Haarens: eher gering
Pflegeaufwand: mittel
Fellstruktur: weich und seidig ohne Unterwolle
Kinderfreundlich: ja
Familienhund: ja
Sozial: ja

Herkunft und Rassegeschichte

Irish Soft Coated Wheaten Terrier Welpen

Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier blickt auf eine lange Geschichte zurück. Erstmals erwähnt wurden helle, weichhaarige Hunde in Irland im 18. Jahrhundert. Vermutlich stammen die Irische Soft Coated Wheaten Terrier von diesen Hunden ab. Eine Unterscheidung zwischen den vier heute bekannten Terrier-Arten aus Irland gab es damals aber noch nicht, sie wurden alle „Irish Terrier“ genannt. Diese dürfen aber nicht mit den modernen Irish Terrier gleichgesetzt werden, die heute eine eigenständige Hunderase sind.

Im 18. Jahrhundert war es nur wichtig, dass die Hunde sowohl Haus, Hof und Vieh bewachen als auch bei der Jagd helfen konnten. Das alles schafften die Vorfahren des Soft Coated Wheaten Terriers ohne Probleme. Bei der Jagd wurden die Hunde sogar gegen Dachse und Otter eingesetzt. Ein Zuchtwesen gab es zu dieser Zeit noch nicht.

Erst 1937 wurde der Irish Soft Coated Wheaten Terrier vom Irish Kennel Club anerkannt und man begann, Zuchtbücher zu führen.

Wesen & Charakter vom Irish Soft Coated Wheaten Terrier

Ein Irish Soft Coated Wheaten Terrier liebt seinen Menschen und ist der ganzen Familie sehr zugetan. Auch für die Kinder ist der gutmütige Fanilienhund ein echter Kumpel, der gerne kuschelt. Er ist fröhlich, temperamentvoll, verspielt und oftmals ein Clown. Dabei ist er sehr gelehrig und möchte seinen Menschen gefallen. Er geht grundsätzlich offen auf andere zu und ist verträglich mit anderen Hunden. Nur wenn ihm etwas seltsam vorkommt, zeigt er, dass er ein Wachhund ist und beginnt, zu bellen. Ein Kläffer ist er aber nicht. Grundsätzlich liegt ihm auch nichts ferner als Aggressivität. Nur, wenn er oder seine Menschen angegriffen werden, zeigt er sich mutig und entschlossen und verteidigt sich und sein Rudel. Bei all den guten Eigenschaften hat er aber auch den für Terrier typischen Dickkopf, zweifelt manches Mal Kommandos an und ist wenig kooperativ.

So gerne der Ire auch seine Zeit mit seinem Menschen kuschelnd verbringt: der ehemalige Jagdhund benötigt viel Bewegung und möchte ausgelastet werden. Dann ist der Hund ausgeglichen und ein idealer Familienhund. Beachten muss man auch, dass die Rasse Spätentwickler sind und man die Welpen dementsprechend viel Geduld bei der Erziehung braucht.

Hunde dieser Rasse

Aussehen des Irish Soft Coated Wheaten Terriers

Irish Soft Coated Wheaten Terrier von der Seite

„Irischer Terrier mit weichem, weizenfarbenen Fell“, lautet der Name übersetzt. Das sagt schon viel über das Aussehen des Hundes aus. Ein ausgewachsener Irischer Soft Coated Wheaten Terrier hat langes, weiches, helles Fell ohne Unterwolle. Dieses helle Fell, das Schattierungen von hellem Weizen bis hin zu weizengold haben kann, entwickelt sich aber erst mit den Jahren. Diese Entwicklung kann zwischen 18 Monaten und 2,5 Jahren dauern. Als Welpen sind die kleinen Iren dunkel gefärbt.

Die Terrier Art kann eine Größe von bis zu 48 Zentimetern erreichen. Hinsichtlich der Größe gibt es keine unterschiede bei den Geschlechtern der Hunderasse. Rüden werden dabei 15 Kilo bis 17 Kilo schwer, Hündinnen weisen etwas weniger Gewicht auf. Sie gehören zu den mittelgroßen Hunderassen.

Auf manche mag der dicht mit Fell bedeckte Körper schwerfällig wirken, doch der Ire ist muskulös und sehr agil und beweglich. Die Ohren der Hunde fallen nach vorn, seine Augen sind wach. Seine Rute trägt er stets nach oben gerichtet.

Wie groß wird der Irish Soft Coated Wheaten Terrier?

Ein Irish Soft Coated Wheaten Terrier kann bis zu 48 Zentimeter groß werden. Hündinnen sind dabei etwas kleiner als Rüden.

Impressionen der Hunderasse

Erziehung & Haltung des Irish Soft Coated Wheaten Terrier – Das gilt es zu beachten

Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier ist intelligent, lernt schnell und möchte seinem Menschen gefallen. Wenn da nicht dieser Dickkopf, ob nun irisch oder terriertypisch, wäre. Das macht die Erziehung schwer und verhindert, dass der Ire ein guter Hund für Anfänger ist. Er benötigt Konsequenz und klare Ansagen, die Grenzen müssen ihm aufgezeigt werden. Das muss man auf liebevolle Art schaffen, denn je mehr Druck man ausübt, desto störrischer wird der Terrier werden. Glücklicherweise lässt er sich mit Lob und Leckerlis gut bestechen.

Wie viel kostet der Irish Soft Coated Wheaten Terrier?

Ein Welpe dieser Rasse kostet zwischen 800,00 Euro und 900,00 Euro. Neben den üblichen laufenden Kosten wie Futter, Hundesteuer, gegebenenfalls Versicherung und Tierarztkosten muss man noch Kosten für das Schneiden oder Trimmen des Fells in die Kosten mit einrechnen.

Ernährung des Soft Coated Wheaten Terriers

Dem Fell des Terriers tut es gut, wenn er regelmäßig einmal in der Woche ein Ei oder Bierhefe mit Sonnenblumen- oder Maiskernöl unter das Futter mischt. Es glänzt dann besonders schön.

Ansonsten stellt der Terrier keine besonderen Ansprüche an sein Futter. Es sollte nur abwechslungsreich sein. Niemand mag jeden Tag das Gleiche essen. Wichtig ist auch, dass es ausreichend Vitamine, Mineralstoffe und Nährstoffe enthält. Für den Hund bedeutet das, wenig Kohlehydrate und viele Proteine, viel Fleisch, wenig bis gar kein Weizen und vor allem kein Zucker in Dosen- oder Trockenfutter. Man kann seinen Hund aber auch selbst Fleisch kochen oder roh füttern. Das sogenannte BARFen, das Füttern von rohem Fleisch in Verbindung mit Gemüse erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

Auch bei der Auswahl von Leckerlis sollte man auf eine gesunde Zusammenstellung achten und sie sparsam einsetzen. Denn die Terrier neigen zu Übergewicht und zu viele Leckerlis begünstigen das noch.

Wichtig ist, dass dem Hund immer ausreichend Wasser zur Verfügung steht, sei es in der Wohnung, sei es beim Sport oder bei einem Spaziergang. Dauert der Ausflug länger und gibt es keine Trinkmöglichkeit, sollte man immer eine Flasche Wasser und eine Schüssel dabei haben, damit man dem Hund gegebenenfalls zu Trinken geben kann.

Gesundheit – Lebenserwartung & häufige Krankheiten

Irish Soft Coated Wheaten Terrier sind gesunde Hunde, die noch nicht von rassetypischen Krankheiten betroffen sind. Zumindest in Deutschland sind sie keine Modehunde und sie werden immer noch hauptsächlich als Arbeitshunde gezüchtet, was sie vor Überzüchtung bewahrt hat. Dysplasien und erbbedingte Nierenkrankheiten können vorkommen, sind aber selten. Vor allem bei seriösen Züchtern wird darauf geachtet, dass nur gesunde Hunde an die neuen Besitzer abgegeben werden. Daher sollte man rechtzeitig nach einem Züchter umsehen. Ein seriöser Züchter wird von sich aus anbieten, dass man zu ihm nach Hause kommt und sowohl die Elterntiere als auch die Haltungsbedingungen ansehen kann.

Die Rasse kann problemlos 12 bis 15 glückliche Jahre erleben.

Wie alt werden Irish Soft Coated Wheaten Terrier?

Irish Soft Coated Wheaten Terrier können 12 bis 15 Jahre alt werden.

Pflege des Irischen Soft Coated Wheaten Terriers

Die Pflege erfordert durch das lange Fell einigen Aufwand. Das Fell muss täglich gekämmt oder gebürstet werden. Etwa alle drei Monate sollte es geschnitten werden. Das kann man entweder selbst erledigen oder bei einem Hundefriseur vorbeischauen. Will man das Fell selbst schneiden, muss man es vorher mit einem milden, rückfettenden Hundeshampoo waschen. Damit er das alles über sich ergehen lässt, ist es wichtig, ihn von klein auf daran zu gewöhnen. Das Kämmen oder Bürsten sollte zu einem täglichen Ritual werden, bei dem der Hund auch gleich nach Zecken oder ähnlichem Ungeziefer untersucht werden kann. Auch die Ohren sollten regelmäßig untersucht und gesäubert werden.

Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier verliert seine Haare nicht. Die irischen Hunde ist daher auch gut für Allergiker mit einer Allergie gegen Hundehaare geeignet.

Irish Soft Coated Wheaten Terrier – Aktivitäten und Training

Irish Soft Coated Wheaten Terrier Kopf

Irish Soft Coated Wheaten Terrier sind Hunde, die auf den Höfen ihrer Besitzer Aufgaben zu erfüllen hatten, Arbeitshunde, die es gewohnt waren, viel in Bewegung zu sein. Auch heute noch sind sie bewegungfreudig und möchten gefordert werden, damit sie ihrem Menschen gefallen können. Sie sind dabei für alles offen, solange sie nur mit ihrem Menschen zusammenarbeiten können. Die irischen Hunde sind für Wanderungen und Joggen ebenso zu haben wie für Hundesport wie Agility oder DogDancing.

Wozu wird der Irish Soft Coated Wheaten Terrier eingesetzt?

Ursprünglich war der Irische Soft Coated Wheaten Terrier ein Allrounder, der sowohl als Wachhund für Haus und Herden, als auch für die Jagd eingesetzt wurde. Heute ist der fröhliche, aktive Hund vor allem als Begleit- und Familienhund im Einsatz.

Gut zu wissen: Besonderheiten des Irish Soft Coated Wheaten Terriers

In Amerika ist der Terrier bereits ein Mode-Hunderasse geworden. Der wohl bekannteste Besitzer eines Terrier dieser Art ist der Schauspieler und Sänger Josh Goban, der mit Filmen wie „The Good Cop“ bekannt geworden ist.

Als Schauspieler hat es der Ire bisher nur zu Nebenrollen geschafft. Immerhin durfte er in „Reicher Hund mit Herz“ mitspielen. Und in dem Film „Render me Dead“ spielt ein Irish Soft Coated Wheaten Terrier eine entscheidende Rolle. Allerdings ist dieser Film nicht sehr bekannt.

Nachteile des Irischen Soft Coated Wheaten Terriers

Das, was den Irish Soft Coated Wheaten Terrier so besonders macht, ist auch sein größter Nachteil: Sein Fell ist sehr pflegeaufwändig. Und auch wenn er keine Haare verliert, so trägt er doch damit regelmäßig Schmutz ins Haus. Wenn er sich durch hohes Gras oder Gebüsch drängt, bleiben Blätter und Kletten darin hängen, die mühevoll ausgezupft werden müssen. Wenn man die Fellpflege einmal ein paar Tage vernachlässigen muss, ist das Fell schnell ein Fall für den Scherer.

Außerdem ist es nicht immer leicht, den liebenswerten Dickkopf in die richtigen Bahnen zu lenken.

Passt der Irish Soft Coated Wheaten Terrier zu mir?

Grundsätzlich ist der Irish Soft Coated Wheaten Terrier ein Hund für alle, die aktiv sein wollen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie „nur“ mit ihm lange Spaziergänge mit ihm machen wollen, begeisterte Hundesportler sind oder gar den Hund als Therapiehund mit in Gruppen oder Altenheime nehmen wollen, um den Menschen durch den fröhlichen Hund Freude zu bringen. Auch für Anfänger ist der Ire geeignet, wenn sie bereit sind, eine Hundeschule zu besuchen.

Irish Soft Coated Wheaten Terrier im Liegen

Der kleine Ire eignet sich für jeden Halter, so lang man ihn aktiv beschäftigt.

Der bewegungsfreudige Hund wird sich in einer kleinen Wohnung in der Stadt nicht wohlfühlen. Vielmehr braucht die Hunderase im Idealfall ein Haus mit Garten oder ein Hof.

Alleine bleiben fällt dem Terrier schwer und sollte nicht zu oft und zu lange geschehen. Für Berufstätige ist der Hund nicht geeignet, es sei denn, sie können ihn mit ins Büro nehmen oder eine Betreuung organisieren. Letzteres ist aber nur eine Notlösung, denn er möchte vor allem eines: mit seinen Menschen zusammen sein.