Briquet Griffon Vendeen

Der Briquet Griffon Vendéen stammt aus Frankreich und ist ein geschätzter Schweißhund, der auch für die Flintenjagd genutzt wird. Neben seiner jagdlichen Eignung wird der Briquet Griffon Vendéen in Frankreich auch oft als Familienhund gehalten und hat ein zotteliges und fröhliches Erscheinungsbild. In Deutschland ist die Rasse eher unbekannt und viele hundeunerfahrene Menschen würden den Briquet Griffon Vendéen als netten Mischling wahrnehmen. Dabei besitzt er einen offiziellen Rassestandard und ist unter der folgenden Gruppe zu finden: FCI-Gruppe 6 Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassen, Sektion 1.2: Mittelgroße Laufhunde mit Arbeitsprüfung und der Standardnummer 19.

Briquet Griffon Vendéen im Steckbrief

Steckbrief
Größe: 47-56 cm
Gewicht: 22-24 kg
FCI-Gruppe: 6: Laufhunde, Schweißhunde und verwandte Rassen
Sektion: 1.2: Mittelgroße Laufhunde
Herkunftsland: Frankreich
Farben: Kitz, Schwarz-Braun, Dreifarbig, Grau.Weiß, Hellbraun, Orange-Weiß
Lebenserwartung: 12 Jahre
Geeignet als: Jagd-, Begleit- und Wachhund
Sportarten:
Charakter: Unabhängig, Dominant, Leidenschaftlich
Auslaufbedürfnisse: eher hoch
Sabber-Potential
Stärke des Haarens
Pflegeaufwand: mittel
Fellstruktur: kurz, dünn, dicht
Kinderfreundlich: mittel
Familienhund: mittel
Sozial:

Herkunft und Rassegeschichte

Die Vorfahren des Briquet Griffon Vendéen gehen auf das 15. Jahrhundert zurück und wurden von Beginn an als vielseitige Jagdhunde genutzt. Dabei gab es keinen einheitlichen Rassestandard. Jeder Jagdhund, der ein langes krauses Fell besaß, wurde als Briquet bezeichnet.

Die erste feste Rasse, die sich aus dieser Sammlung von geeigneten Jagdhunden herausgezüchtet wurde, war der Grand Griffon Vendéen, der größer ist als der heutige Briquet Griffon Vendéen. Vermutlich wurden diese großen Hunde für die Zucht des Briquet Griffon Vendéen mitgenutzt, genaue Aufzeichnungen hierzu gibt es aber nicht.

Die ersten offiziellen Nachweise für die Zucht der Briquet Griffon Vendéen stammen aus dem 19. Jahrhundert. Damals wollte der Graf von Elva aus der nordwestlichen Provinz Mayenne eine neue Hunderasse züchten und suchte sich die besten Vendée-Hunde aus ganz Frankreich zusammen. Durch seine Zucht entstand der Briquet Griffon Vendéen, wie er auch heute noch in Frankreich als aktiver und leistungsstarker Jagdhund eingesetzt wird.

Die Hunde wurden lange Zeit nach dem Grafen benannt, der sie gezüchtet hat und fanden im Jahr 1885 als Elva-Briquets großen Anklang bei dem Publikum der Rassenhundeausstellung. Die Hunde eigneten sich für jede Art des Geländes und konnten dadurch bei großen Jagdveranstaltungen überzeugen und wurden sogar bei der Jagd in den Hochalpen eingesetzt.

Durch ihre Arbeitsleistung und ihren freundlichen Charakter entschieden sich immer mehr Jäger, die aktiven Hunde auch mit ihren Familien und Landsitzen zu nehmen. Dadurch wurde der Arbeitshund langsam auch zum geschätzten Begleithund.

Wesen & Charakter vom Briquet Griffon Vendéen

Das Wesen des Briquet Griffon Vendéen ist durch seine Arbeitsfähigkeit geprägt und kann ohne eine gute Erziehung auch sehr aufbrausend sein. Er ist intelligent, braucht viel Beschäftigung und eine körperliche Herausforderung. Durch seinen starken Willen ist er nicht für Hundeanfänger geeignet. Der Briquet Griffon Vendéen ist sehr robust und kann bei der Kommunikation mit anderen Vierbeinern körperlich sein, dennoch verträgt er sich sehr gut mit anderen Hunden. Die Hunderasse besitzt eine sehr gute Nase und lässt sich daher leicht als Rettungshund ausbilden.

Die feine Nase kann aber auch ein Nachteil sein. Er geht im Wald gerne den Spuren des Wilds nach und ignoriert dabei schnell die Befehle seines Besitzers, wenn dieser den Jagdtrieb nicht richtig in den Griff kriegt. Dabei kann er eine enorme Ausdauer entwickeln und wird auch nach mehreren Stunden laufen nicht müde. Mit der richtigen Auslastung und geistigen Beschäftigung kann der Briquet Griffon Vendéen zu einem loyalen Begleiter werden, jedoch braucht sein Besitzer viel Zeit und Geduld für die konsequente Erziehung des Hundes.

In der Familie wird er sich als liebevoll und anhänglicher Hund zeigen. Mit Kinder kommt er sehr gut zurecht, wobei seine aktive Art bei sehr kleinen Kindern etwas gebremst werden sollte. Durch seine intelligent Art kann er uns Menschen gut lesen und reagiert bei einer guten Erziehung bereits auf kleinste Handzeichen. In seinem eigenen Revier kann er territorial sein und wird jeden Besucher lautstark melden. Allgemein hat er jedoch keine Probleme mit fremden Menschen und geht offen und fast forsch durch die Welt.

Welchen Charakter hat ein Briquet Griffon Vendéen?

Der Briquet Griffon Vendéen hat einen sehr aktiven und forschen Charakter. Angst oder Zurückhaltung sind dem aktiven und klugen Hund fremd. Dabei ist er sehr sozial und kann gut als Zweithund gehalten werden. In einer Familie kommt er nur zurecht, wenn diese seinen Bedürfnissen gerecht werden kann und den Briquet Griffon Vendéen artgerecht auslastet. Zudem kann er ein territoriales Verhalten haben und Besucher mit lautem Bellen ankündigen, eine gute Erziehung hilft, den Briquet Griffon Vendéen dennoch in den Griff zu bekommen.

Aussehen des Briquet Griffon Vendéen

Der Briquet Griffon Vendéen ist ein mittelgroßer Hund, mit einem sehr charakteristischen Fell. Die Hunde erreichen im Durchschnitt eine Größe von 52-58 cm bei den Rüden und in etwa 50-56 cm bei den Hündinnen. Er ordnet sich bei den mittelgroßen Hunderassen ein. Der Briquet Griffon Vendéen besitzt ein mittellanges sehr zotteliges Fell.

Das Fell verhindert Verletzungen durch Dornen und Äste, wenn er durch das dichte und verwilderte Unterholz von Wäldern und Jagdflächen streift. Die dichte und weiche Unterwolle schützt den Briquet Griffon Vendéen vor allen Wetterbedingungen und lässt die Struktur des Felles weicher wirken. Die Grundfarbe des Fells ist immer weiß. Im FCI Standard sind blasse, lohfarbene Abzeichnungen erlaubt, die sich meist an den Wangen und an den Augen abzeichnen. Schwarze Flecken und Tüpfel sind erlaubt, wenn diese sehr gut vom weißen Grundfell abgegrenzt sind, kommen jedoch eher selten bei der Rasse vor.

Das Gangbild des Hundes sollte schwungvoll und kräftig wirken, sein Körperbau ist ebenfalls sehr sportlich, ohne Übertreibungen mit dem Fokus auf Leistungsfähigkeit. Dennoch wirkt sein gesamtes Erscheinungsbild freundlich und aktiv. Besonders durch das zottelige Fell und den offenen Blick kann er sich schnell in die Herzen der Menschen stehlen.

Erziehung & Haltung des Briquet Griffon Vendéen – Das gilt es zu beachten

Die Erziehung des Briquet Griffon Vendéen ist nicht einfach. Er ist ein willensstarker und sehr aktiver Hund, der einen erfahrenen und konsequenten Besitzer braucht. Dabei sollte die Erziehung auf positiver Motivation aufbauen und der Besitzer sollte einen artgerechten Umgang mit der Rasse aufweisen. Nur mithilfe einer stabilen Bindung zum Menschen wird der Briquet Griffon Vendéen überhaupt bereit sein, sich auf Training einzulassen.

Der kluge Hund wird mit der nötigen Motivation und Geduld seines Besitzers schnell die Grundkommandos lernen. Dabei sollte der Besitzer nicht vergessen, den Welpen alle wichtigen Alltagsdinge zu zeigen. Da der Briquet Griffon Vendéen aufgeweckt und unerschrocken ist, kann er sich sehr gut in neue Umgebungen anpassen und wird auch mit einer hektischen Stadt keine Probleme haben.

Mit anderen Tieren muss er sehr früh sozialisiert werden, sonst wird er diese als Jagdbeute ansehen. Wobei trotzdem immer eine Aufsichtsperson dabei sein sollte, da der Jagdtrieb immer im Hund steckt. Deshalb ist es auch sehr wichtig, den Briquet Griffon Vendéen körperlich und geistig auszulasten. Es gibt einige Hundesportarten, die sich hierfür besonders gut eignen.

Beispielsweise das Apportieren und die Dummyarbeit, diese beiden Beschäftigungen imitieren die Jagd und wecken eine große Begeisterung beim Hund. Natürlich ist der Briquet Griffon Vendéen mit seiner aktiven Art und seiner Wendigkeit sehr gut für Agility geeignet. Hundeanfänger sollten sich den Briquet Griffon Vendéen nicht als Familienhund holen, da er zu schwierig zu erziehen und auszulasten ist.

Welche Herkunft hat der Briquet Griffon Vendéen?

Der Briquet Griffon Vendéen ist ein französischer Jagdhund, der sehr vielseitig eingesetzt werden kann. Seine Vorfahren gehen vermutlich auf die Jagdhunde des 15. Jahrhunderts zurück, die alle bereits das zottelige Fell und die hohe Ausdauer des heutigen Briquet Griffon Vendéen besessen haben.

Ernährung des Briquet Griffon Vendéen

Der Briquet Griffon Vendéen besitzt einen robusten Magen und ist bei der Ernährung meist unkompliziert. Es kommt nur sehr selten vor, dass ein Briquet Griffon Vendéen unter Unverträglichkeiten oder Allergien leidet, dennoch sollte sein Besitzer großen Wert auf ein gutes Hundefutter legen. Denn nur mit einem hochwertigen Hundefutter kann die Rasse ein langes und gesundes Leben führen.

Ein hochwertiges Hundefutter sollte Fleisch als Hauptbestandteil haben, dies kann der Hundehalter sehr leicht erkennen, wenn er sich die Liste der Inhaltsstoffe ansieht. Diese ist absteigend nach der Menge der Zutaten geführt, die Hauptzutat steht daher immer an erster Stelle. Auf Füllstoffe beim Hundefutter sollte ebenfalls verzichtet werden, hierunter fällt Getreide und Soja. Diese beiden Zutaten haben keinen Nährwert für den Hund und dienen nur als günstiger Ersatz für den Hersteller.

Neben der Qualität muss der Besitzer des Briquet Griffon Vendéen darauf achten das Hundefutter entsprechend dem Alter des Hundes zu wählen. Ein Briquet Griffon Vendéen Welpe braucht Unterstützung beim Wachstum und sollte deshalb bis zu seinem 6. Lebensmonat mit Futter für Welpen bzw. Junghundefutter versorgt werden. Im hohen Alter können die Organe und das Herz-Kreislaufsystem unterstützt werden, indem der Hund ab seinem 7. Lebensjahr langsam an Seniorenfutter gewöhnt wird.

Gesundheit – Lebenserwartung & häufige Krankheiten

Der Briquet Griffon Vendéen ist ein Arbeitshund und wurde speziell für eine hohe Leistungsfähigkeit und robustes Wesen gezüchtet, dementsprechend ist die Hunderasse hart im Nehmen. Es gibt keine rassetypischen Erkrankungen und selbst Verletzungen steckt die aktive Rasse sehr gut weg. Dennoch muss der Hund artgerecht gehalten werden und sollte von einem seriösen Züchter stammen, damit er wirklich ein gutes und langes Leben führen kann.

Der mittelgroße französische Jagdhund kann ein Alter von circa 12 Jahren erreichen. Es gab auch einzelne Hunde , die deutlich älter geworden sind. Der Besitzer sollte ein besonderes Augenmerk auf die Herkunft des Hundes legen. Er sollte sich vom Besitzer die Elterntiere zeigen lassen und nachweisen können, dass diese absolut gesund sind.

Wie alt wird ein Briquet Griffon Vendéen?

Der Briquet Griffon Vendéen hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von 12 Jahren. Es gibt aber einige Hunde, die 14 oder 15 Jahre alt werden. Dies hängt immer von der Gesundheit und Haltung des Tieres ab.

Pflege des Briquet Griffon Vendéen

Trotz des mittellangen und zotteligen Fells ist die Pflege des Briquet Griffon Vendéen nicht anspruchsvoll. Das Fell sollte am besten alle zwei Tag gebürstet werden. Nach jedem Spaziergang sollte der Besitzer den Briquet Griffon Vendéen nach Zecken abtasten, die ansonsten im dichten Fell verschwinden würden und im schlimmsten Fall eine Krankheit auf den Hund übertragen können. Ansonsten ist es wichtig, während des Fellwechsels, der zweimal im Jahr ist, das lose Fell des Hundes ordentlich auszukämmen. Dadurch wird dem Hund der Fellwechsel erleichtert und er verliert weniger Fell im Haus.

Da das mittellange Fell über den Augen hängt, sollte der Besitzer darauf achten, dass die Haare nicht die Sicht behindern und nicht ins Auge wachsen. Denn dies könnte Entzündungen hervorrufen und ist für den Hund unangenehm. Eine weitere Pflegemaßnahmen ist zudem die Kontrolle der Schlappohren, den hier herrscht ein feucht-warmes Klima, welches Entzündungen und Pilzbildung herbeiführen kann. Deshalb muss bei einer Rötung, Juckreiz oder bei einem auffälligen Belag im Ohr immer ein Tierarzt hinzugezogen werden.

Briquet Griffon Vendéen – Aktivitäten und Training

Der Briquet Griffon Vendéen ist eine sehr aktive Hunderasse und braucht sehr viel Beschäftigung und Bewegung. Ein gutes Training ist daher unerlässlich, um dem Hund ein glückliches Leben zu ermöglichen. Er braucht eine sinnvolle Aufgabe, wie beispielsweise eine Ausbildung als Rettungshund oder zumindest einen Hundesport, der den aktiven und bewegungsfreudigen Hund auslastet. Hier bietet sich besonders gut Fährtenarbeit an, bei der der Briquet Griffon Vendéen seine feine Nase nutzen muss, und Hundesportarten wie Agility, Obedience und THS. Diese fördern den Hund körperlich und lasten ihn auch geistig gut aus.

Hinzu sollte natürlich ein ausgewogenes Freizeitprogramm kommen, wie Fahrradfahren, Joggen oder die Begleitung am Pferd. Bei langen Wanderungen kann der Briquet Griffon Vendéen nur frei laufen, wenn sein Besitzer den Jagdtrieb des Hundes unter Kontrolle hat und die Grundkommandos gut funktionieren. Im Alltag braucht der Briquet Griffon Vendéen den Kontakt zu seiner Familie, gemeinsames Spielen und Toben steigern die Bindung zum Hund und fördern gleichzeitig den Gehorsam und die Loyalität des Tieres.

Sein Besitzer muss aber auch mit einem täglichen hohen Zeitaufwand für die Auslastung des Tieres rechnen. So muss er jeden Tag mindestens vier mal spazieren gehen und sollte pro Spaziergang eine Stunde unterwegs sein. Wer sich diese Zeit nicht nehmen kann, sollte sich besser für einen ruhigeren Hund entscheiden.

Gut zu wissen: Besonderheiten des Briquet Griffon Vendéen

Der Briquet Griffon Vendéen ist ein extrem ausdauernder Hund, der mit seinem jagdlichen Geschick und seiner feinen Nase immer wieder Jäger und Wildhüter beeindruckt. Er besitzt ein aktives und stürmisches Wesen und kann einzeln sowie in der Meute jagen. Besonders ist an ihm, dass er in jedem Gelände zurechtkommt und sogar in den Hochalpen ein verlässlicher Begleiter ist.

Wie groß wird ein Briquet Griffon Vendéen?

Der Briquet Griffon Vendéen ist ein mittelgroßer Hund mit einer Größe von 52-58 cm bei den Rüden und in etwa 50-56 cm bei den Hündinnen. Ein Gewicht ist im Rassestandard nicht vorgeschrieben, er sollte jedoch eher eine ausgewogene Erscheinung besitzen.

Nachteile des Briquet Griffon Vendéen

Sein großer Vorteil ist gleichermaßen auch sein Nachteil. Durch seine hohe jagdliche Eignung ist er als Familienhund nur von erfahrenen Hundebesitzern zu führen. Er braucht sehr viel Bewegung und eine gute Erziehung, damit er als Familienhund im Alltag ausgeglichen und ruhig sein kann. Ein Hundesport oder noch besser eine Ausbildung als Rettungshund ist sehr zu empfehlen.

Passt der Briquet Griffon Vendéen zu mir?

Der Briquet Griffon Vendéen kann ein sehr guter Familienhund sein, wenn seine Bedürfnisse berücksichtigt werden und er in erfahrene Hände kommt. Er ist trotz seines charmanten Äußeren kein niedlicher Hund für die Couch, dem ein kleiner Spaziergang am Tag reicht. Er braucht sehr viel Zeit und Geduld und muss körperlich und geistig ausgelastet werden. Sportliche Menschen mit Hundeerfahrung, Zeit und Ehrgeiz sind die richtigen Halter für den aktiven und klugen Briquet Griffon Vendéen.

Schenke diesen Hunden ein Zuhause

Nicola

Nicola

In meiner Freizeit fotografiere ich Hunde für mein Leben gern. Meistens geraten mir die edogs Bürohunde vor die Linse.

Ähnliche Beiträge

Nächster Beitrag