Home Västgötaspets

Västgötaspets

von Marcel Hammerich
0 Kommentar

Fans kleiner, energiegeladener Hunderassen können sich der Rasse Västgötaspets gerne annehmen. Voraussetzung ist aber auch die Liebe zu bellfreudigen Hunden. Der laute Schwede wird noch heute als Hüte- und Wachhund eingesetzt. Wer einen zu überwachenden Hof besitzt, ist mit dem Västgötaspets gut bedient. Welche Eigenschaften der Hund noch bietet, verrät das Rasseportrait. Die Rasse Västgötaspets gehört zur FCI Gruppe 5 der Spitze und Hunde vom Urtyp. Sie ist der Sektion 3 zugeordnet.

Västgötaspets im Steckbrief

Steckbrief
Größe: 30-34 cm
Gewicht: 9-14 kg
FCI-Gruppe: 5: Spitze und Hunde vom Urtyp
Sektion: 3: Nordische Wach- und Hütehunde
Herkunftsland: Schweden
Farben: Graugelb, Grau, Mahagoni, Blau, Graubraun
Lebenserwartung: 12-14 Jahre
Geeignet als: Begleit-, Hüte- und Schutzhund
Sportarten:
Charakter: Aufmerksam, Freundlich, Wachsam, Furchtlos, Energiegeladen, Intelligent
Auslaufbedürfnisse: hoch
Sabber-Potential: gering
Stärke des Haarens: gering
Pflegeaufwand: gering
Fellstruktur: mittellanges, harsches, eng anliegendes und dichtes Deckhaar mit weicher und dichter Unterwolle
Kinderfreundlich: eher ja
Familienhund: ja
Sozial: mittel

Herkunft und Rassegeschichte

Der Schwedische Vallhund, oder auch Västgötaspets genannt, ist der Rasse Welsh Corgi sehr ähnlich. Die Annahme einer Verwandtschaft liegt nahe, doch der Mix konnte nie eindeutig nachgewiesen werden. Entweder wurden Västgötaspets von Schweden nach England gebracht oder die Hunde der Wikinger vom Corgi Typus sind vom größten Landesteil des Vereinigten Königreichs nach Schweden gebracht worden. Auch eine unabhängige Entwicklung der beiden Hunderassen wird in Betracht gezogen. Modernen kynologischen Studien nach soll sich der Schwedische Vallhund in Schweden entwickelt haben.

Schwedischer Vallhund auf dem Rasen

Der Västgötaspets trat bereits vor 1000 Jahren in Schweden in Erscheinung.

Mit Sicherheit aber lässt sich der Einsatz der heutigen Rasse vor 1000 Jahren in Schweden feststellen. Die Hunde halfen beim Treiben und Hüten von Viehherden, mit einem leichten Zwicken in die Beine lenkten sie das Vieh in die gewünschte Richtung. Daneben entpuppte sich das Tier als wertvoller Rattenjäger in Haus und Hof. Auch als Wachhund eignete sich die Rasse Västgötaspets ausgezeichnet.

Gegen Mitte des 19. Jahrhunderts stand die kleinläufige Hunderasse kurz vorm Aussterben, mit den Bemühungen des Grafen Björn von Rosen konnte das jedoch verhindert werden. Mit Reaktionsschnelligkeit in den 40er Jahren desselben Jahrhunderts erreichte der Graf die Bestandsaufnahme der Rasse Västgötaspets. Schließlich wurde der Schwedische Vallhund im Jahr 1943 vom schwedischen Kennel Club anerkannt. Im Jahr 1954 folgte die offizielle Anerkennung der Rasse durch den kynologischen Dachverband FCI.

Wesen & Charakter der Rasse Västgötaspets

Der Schwedische Vallhund besticht nicht durch seine körperliche Größe, wohl aber durch sein Auftreten. Als Haus- und Hofhund ist er ein zuverlässiges Arbeitstier, sollten Ratten und Mäuse als ungebetene Gäste auftreten. Ebenso sind Charakter und Temperament auf Bellfreudigkeit ausgelegt. Wittert das Tier ungewohnte Veränderungen oder mögliche Eindringlinge, signalisiert es das lautem Bellen. Auch sonst lenkt der bellfreudige Drang des treuen Wach- und Hütehundes die Aufmerksamkeit häufig auf sich. Still ist dieser Weggefährte jedenfalls nicht.

Der energische Vierbeiner ist das Hüten von Herden gewöhnt und mag das Leben in der Natur. Deshalb bewegt der Hund sich gerne ausgiebig. Nach körperlicher Auslastung findet selbst das lautstarke Dasein des Schwedischen Vallhundes zur Ruhe und die Couch oder das Hundebett sind dann der liebste Aufenthaltsort.

Seinem zweibeinigen Rudel ist die Fellnase treu ergeben und der Anschluß an seine Familie ist dem Hund sehr wichtig. Sein Wesen braucht einen respekt- und liebevollen Umgang. Unumstößliche Loyalität sind der ergebene Dank der Rasse Västgötaspets. Anderen Hunderassen gegenüber ist die Rasse Västgötaspets eher nicht verträglich. Sozialisieren Besitzer ihren kleinen Schweden schon vom Alter eines Welpen an mit anderen Artgenossen, funktioniert auch das Zusammentreffen mit anderen Hunden.

Welchen Charakter hat ein Västgötaspets?

Die Hunderasse ist verspielt, bewegungs- und bellfreudig.

Hunde dieser Rasse

Aussehen der Rasse Västgötaspets

Schwedischer Vallhund im Portrait

Der Västgötaspets gehört zu den kleinen Hunderassen.

Während Rüden bis zu 33 cm groß werden, erreichen Hündinnen eine Widerristhöhe von 31 cm. Dabei ist eine Toleranz von +/- 1 cm erlaubt. Die Schweden gehören also zu den kleinen Hunderassen. Das Gewicht ist vom Standard nicht festgelegt.

Das Aussehen des Kopfes des Schwedischen Vallhundes erinnert an einen Schäferhund, weshalb das Tier auch oft Mini-Schäferhund genannt wird. Der Nordhund hat kurze Beine und verfügt meistens über grau-braunes, grau-gelbes oder rötlich-braunes kurzes, glattes und raues Deckhaar. An Hals, Rücken und an den Körperseiten ist das Fellkleid dunklerer Farbe. Die Rute ist lang und buschig.

Erziehung & Haltung des Västgötaspets – Das gilt es zu beachten

Die Rasse Västgötaspets braucht eine konsequente Hand und die Rollenverteilung innerhalb seines Rudels muss klar sein. Frauchen und Herrchen haben das Zepter in der Hand und nicht der Hund. Dabei ist unter Konsequenz nicht etwa Härte zu verstehen. Erfahrene Hundeführer wissen eine klare Führung mit einer liebe- und respektvollen Haltung zu kombinieren, denn das ist es, was der Schwedische Vallhund braucht. Diese Art der Erziehung fängt am besten schon im Welpenalter an. Ebenso sollte das Tier mit anderen Artgenossen und Menschen sozialisiert werden.

Ohne Zweifel stellt die Hunderasse eine Herausforderung dar. Mit dem Temperament und dem starken Durchsetzungswillen mag ein Anfänger ohne Erfahrung in der Hundeerziehung schnell überfordert sein. Vor allem die Bellfreudigkeit muss auf richtige Weise kontrolliert werden können.

Zeigt der noch Unerfahrene Unsicherheiten, verliert er schnell das Ansehen seines Hundes und die Bereitschaft zur Folgsamkeit schwindet. Mutige Interessenten, die einen Erwerb der Hunderasse trotzdem nicht scheuen, sollten eine kompetente Hundeschule besuchen. Dort lernen Hundefreunde den richtigen Umgang mit ihrem Tier.

Ein Schwedischer Vallhund braucht Auslauf, aber großartige Platzansprüche hat das Tier nicht, solange es sich geistig und körperliche ausgelastet fühlt. Befriedigt sein Besitzer die Bedürfnisse seines Hundes, kommt auch die Haltung in einer Wohnung in Betracht.

Was kostet ein Västgötaspets?

Käufer müssen mit bis zu 1300 Euro rechnen.

Ernährung der Västgötaspets

Ein Västgötaspets stellt keine hohen Ansprüche an seine Nahrung. Dennoch wählt der verantwortungsbewusste Hundehalter hochwertiges Hundefutter mit einem hohen Fleischanteil. Ein Blick auf die Zutatenlisten gibt Aufschluss: Mindestens 80 Prozent Fleisch braucht das Futter, um als proteinreiche Hundenahrung zu gelten. Den billigen Füllstoff Getreide braucht eine qualitativ hochwertige Deklaration nicht, ebensowenig gehören Zucker, künstliche Aromastoffe oder Konservierungsmittel in das Futter.

Die richtige Ernährung orientiert sich an den Ernährungsfaktoren Alter, Gewicht, Größe und vor allem Aktivität. Wer sich danach richtet, passt die Futterdosierung individuell an, so lässt sich Übergewicht vermeiden. Bei den Dosierungsangaben des Fachhandels handelt es sich nur um grobe Richtwerte, auch eventuelle Krankheiten oder Allergien brauchen Berücksichtigung.

Ein Schwedischer Vallhund verträgt sowohl Nass- als auch Trockenfutter. Ersteres verlangt einen immer mit frischem Wasser nachgefüllten Napf, denn die trockene Ernährung macht den Hund durstig. Nassfutter hingegen enthält viel Feuchtigkeit. Ein Kombination aus beiden Futterarten ist auch möglich. Der temperamentvolle Schwede mag darüber hinaus getrocknete Kauartikel oder Hundeknochen.

Bei einer Futterumstellung mischt der erfahrene Tierhalter die neue Nahrung täglich in kleinen Mengen unter. Mit der Zeit gewöhnt sich der Hundemagen daran. Fehlt die Angewöhnung, können Magenprobleme oder Durchfall auftreten.

Gesundheit – Lebenserwartung & häufige Krankheiten

Die Lebenserwartung eines Västgötaspets liegt zwischen 12 und 15 Jahren. Von Natur aus gilt der Hund als robus, dennoch weisen einige Linien genetische Dispositionen auf. Bei einem Drittel der schwedischen Vierbeiner tritt die Augenkrankheit Progressive Retinaatrophie auf, bei der die Netzhaut des Auges mit der Zeit abstirbt. Bei Hunden kann das bis zur vollständigen Erblindung führen. Bei einigen der betroffenen Schwedischen Vallhunde führt das im Alter von etwa zehn Jahren zu Nachtblindheit.

Västgötaspets im Liegen

Ein Drittel der Västgötaspets leiden unter einen genetischen Prädisposition für die Augenkrankheit Progressive Retinaatrophie.

Die meisten Lebensjahre verbringt die Rasse jedoch in guter Gesundheit. Um hausgemachte Krankheiten zu verhindern, sollte das Tier gesund und nach richtigen Maßstäben ernährt werden. Eine zu hohe Menge bei zu wenig Bewegung führt zu Übergewicht. Ohnehin neigt die schwedische Fellnase zu Übergewicht.

Zu viele Pfunde belasten die Gelenke und führen auf Dauer zu weiteren gesundheitlichen Beeinträchtigungen, nicht selten kämpfen Hunde im hohen Lebensalter dann mit Diabetes oder Herz- und Atemproblemen. Um das Gewicht des Västgötaspets stets unter Kontrolle zu behalten, sollte das Tier einmal im Monat auf die Waage. Ausreichend Bewegung ist die wichtigste Voraussetzung, um das Idealgewicht zu halten.

Der nordische Gefährte ist überaus wetterfest. Kälte macht ihm naturgemäß nichts aus, denn die Rasse ist nicht kälteempfindlich. Vor starker Hitze sollte das Tier aber geschützt werden. Ideale Ausgehzeiten sind der kühle Morgen und Abend. In der Sommerzeit bevorzugen Vallhund-Besitzer schattige Orte.

Wie alt wird ein Västgötaspets?

Die Lebenserwartung liegt zwischen 12 und 15 Jahren.

Pflege des Västgötaspets

Das Fell des nordischen Vierbeiners ist glatt und kurz. Über der weichen Unterwolle legt sich das harsche Deckhaar. Die Haarstruktur lädt daher zu einer nur leichten Pflegeroutine ein. Für das Entfernen von losen Haaren greifen Frauchen oder Herrchen einmal in der Woche zur Bürste. Im Vergleich zu anderen Hunderassen haart der Västgötaspets stärker und braucht vor allem während während es Fellwechsel viel Pflege. Denn beim Fellwechsel verliert der Schwedische Vallhund viele Haare und in Haus und Wohnung können sich unschöne Fellbüschel ansammeln. Ein regelmäßiges Bürsten hilft, um das zu reduzieren. Auch erleichtert man dem Tier damit den Fellwechsel.

Gebadet werden muss das raue Fellkleid nicht. Nasser Schmutz muss einfach nur trocknen und dann lässt er sich leicht ausbürsten. In Notfällen darf der Hund aber auch ein Bad nehmen. Hartnäckige, schmutzige Stellen im Fell lassen sich mit einem milden Hundeshampoo auswaschen. Zu häufiges Baden führt zu Hautirritationen und beeinträchtigt die natürliche Schutzbarriere der Hundehaut.

Die Krallen werden mit einer Krallenschere gekürzt. Läuft der Hund oft auf hartem Grund, kommt sie weniger zum Einsatz, weil sich die Krallen besser abnutzen können. Viele Hunde laufen jedoch überwiegend auf weichem Boden, sodass die Krallen zu lang werden können. Die Zähne werden mit einer Zahnbürste für Hunde und Hundezahnpasta gereinigt.

Wie groß ist ein Västgötaspets?

Rüden erreichen eine Widerristhöhe von 33 cm. Hündinnen können bis zu 31 cm groß werden.

Västgötaspets – Aktivitäten und Training

Die Rasse Västgötaspets braucht viel Beschäftigung in Form von Bewegung. Im Garten spielt der Schwedische Vallhund gerne mit Hundespielzeug und seinen zweibeinigen Kameraden. Hundespielzeug fördert seine Intelligenz und hält den Geist fit. Der tägliche Spaziergang darf natürlich auch nicht fehlen.

Dabei reicht ein kurzer Ausflug um den Block für gewöhnlich nicht aus. Als ursprünglicher Jagd-, Wach- und Hütehund sind seine kurzen Beine schnelles Laufen gewöhnt und auch heute noch kann die Hunderasse seine Aufgaben ohne Probleme erfüllen. Weite Landschaften oder Spaziergänge im Wald mag der Schwede besonders gern.

Ein Västgötaspets eignet sich auch für den Hundesport. Anfänger können sich mit dem Tier gerne Obedience zuwenden, dabei liegt der Schwerpunkt weniger auf bewegungslastigen Aktivitäten. Vielmehr verbessern Besitzer die Folgsamkeit und den Gehorsam. Die Übungen müssen die Hunde im Rahmen dieses Hundesports schnell und genau ausführen und der Hundefreund lernt den richtigen Umgang mit seinem Tier.

Aber auch Agility eignet sich für das nordische Wesen. Ist es gut und konsequent geführt, macht der Sport auf dem Hundeparcours richtig viel Spaß. Unterschiedliche Hindernisse überwinden Hunde mit einem hohen Tempo, dabei kommt es auch auf Fehlerfreiheit an. Aufgrund der nur geringen Größe des Schwedischen Vallhundes scheiden jedoch einige Hindernisse aus, denn Halter müssen die kurzen Läufe des Hundes berücksichtigen.

Västgötaspets im Sprung

Der Västgötaspets ist schnelles Laufen gewöhnt und liebt daher Hundesportarten wie Agility oder Obedience.

Gut zu wissen: Besonderheiten des Västgötaspets

Weil der Kopf an einen Schäferhund erinnert, wird der Schwedische Vallhund auch oft Mini-Schäferhund genannt. Bei seiner Arbeit zeigt er sich absolut zuverlässig und fehlerfrei.

Wo kann ich einen Västgötaspets kaufen?

Entsprechend betreuende Vereine können darüber Auskunft geben. Ansonsten wird man auf Online-Hundemärkten wie edogs fündig.

Nachteile des Västgötaspets

Die Hunderasse Västgötaspets ist für ihre Bellfreudigkeit berüchtigt. Bei der Erziehung muss das in die richtigen Bahnen gelenkt werden. Doch selbst bei gelungenen erzieherischen Methoden bleibt der vierbeinige Schwede ein lautes Tier. Erfolgt die Haltung in einer Wohnung, könnte das ein Problem mit den Nachbarn geben. Um einen ruhigen Gesellen handelt sich bei diesem Hund nicht.

Passt der Västgötaspets zu mir?

Beim Schwedischen Vallhund handelt es sich nicht um ein Schoßhündchen- das Gegenteil ist der Fall. Als ehemaliger Hütehund ist das Tier viel Bewegung gewohnt. Die Intelligenz des Hundekopfes stellt so manch einen Besitzer vor Herausforderungen, sodass auch für ausreichend geistige Auslastung zu sorgen ist.

Eine Kombination aus täglichen, längeren Ausflügen und Hundesport machen den Hund zu einem ausgeglichenen Weggefährten. Dann kann er auch Stunden auf der Couch verbringen in einer Wohnung oder im Haus.

Im Rahmen einer Familien sollten sich die Familienmitglieder immer ausreichend Zeit für den kleinen Freund nehmen. Die Rasse Västgötaspets ist auch für Kinder geeignet, allerdings sollten sie schon etwas älter sein und mit dem Tier respektvoll umgehen können. Dann zeigt sich der Vallhund loyal und folgsam.

Aufgrund des lauten Bellens sollten sich Interessenten einen Erwerb der Rasse überlegen, denn nicht jeder Wohnort eignet sich für einen so lauten Hund. Außerdem setzt die richtige Erziehung auch Erfahrung voraus. Anfänger sollten sich die Kosten einer Hundeschule finanziell leisten können.

Auch für aktive Senioren mag die Rasse geeignet sein. Aber hier müssen sich ältere Personen, die in einer Wohnung wohnen, auf einen oft bellenden Hund einstellen. Für Menschen, die es daheim eher ruhig mögen, ist der Hund unter Umständen nicht die richtige Wahl.