Brabanter Griffon

Der Brabanter Griffon ist ein sehr kleiner Begleithund aus Belgien. In Deutschland ist er noch recht unbekannt, jedoch hat er große Ähnlichkeit mit dem weit verbreiteten Mops. Neben seiner Eignung als Begleithund ist er auch ein sehr guter Wachhund. Im Gegensatz zum meist gemütlichen Mops ist der Brabanter Griffon ein aktiver und sehr verspielter Hund, selbst im Alter fordert er noch regelmäßige Spieleinheiten. Der belgische Brabanter Griffon besitzt im FCI einen Rassenstandard, dort ist er unter folgenden Daten zu finden: Gruppe 9 Gesellschafts- und Begleithunde, Sektion 3 Kleine belgische Hunderassen ohne Arbeitsprüfung und der Standardnummer 81.

Brabanter Griffon im Steckbrief

Steckbrief
Größe: 21-28 cm
Gewicht: 3,5-6 kg
FCI-Gruppe: 9: Gesellschafts- und Begleithunde
Sektion: 3: Kleine belgische Hunderassen
Herkunftsland: Belgien
Farben: Schwarz, Schwarz-Loh, Blau, Rot, Braun, Beige
Lebenserwartung: 10-15 Jahre
Geeignet als: Wach-, Begleit- und Familienhund
Sportarten:
Charakter: Ausgeglichen, Aufmerksam, Stolz, Anhänglich, Wachsam
Auslaufbedürfnisse: eher hoch
Sabber-Potential
Stärke des Haarens
Pflegeaufwand: eher hoch
Fellstruktur: harsch, flach anliegend, glänzend
Kinderfreundlich: eher ja
Familienhund: ja
Sozial:

Herkunft und Rassegeschichte

Der Brabanter Griffon stammt aus Belgien. Sein Hauptvorfahre ist der Smousje, der auch Stallhund genannt wurde und im Einzugsgebiet von Brüssel lebte. Er wurde dort bereits vor mehreren Jahrhunderten als witziger und aufgeweckter Begleiter.

Brabanter Griffon draußen
Der Brabanter Griffon stammt ursprünglich aus Belgien

Dieser Hund war ein sehr rauhaariger Hundetyp, der im 19. Jahrhundert mit anderen kleinen Hunden wie dem Mops und dem ruby-farbene King Charles Spaniel gekreuzt wurde. Dadurch erhielt der kleine Hund, sein heutiges Erscheinungsbild das dem Kindchenschema sehr entspricht. Er hatte jedoch im Gegensatz zu vielen anderen reinen Begleithunden noch eine Aufgabe zu erfühlen. Er diente den Kutschfahrern als treuer Wachhund, der jeden Dieb meldete, der sich unrechtmäßig einer abgestellten Kutsche nähern wollte und hielt auch Nagetiere wie Ratten und Mäuse von den Stallungen der Pferde fern. Hauptsächlich sollte er jedoch den gut bürgerlichen Menschen Gesellschaft leisten und ein Spielgefährte für die Kinder sein.

Die erste offizielle Eintragung des Brabanter Griffon war im Jahr 1883. Er wurde in das Zuchtbuch der Union Royale Cynologique Saint-Hubert aufgenommen und später auch in den FCI. An Beliebtheit nahm die Rasse besonders zu, als sich die belgische Königin Marie-Henriette dem kleinen Brabanter Griffon annahm. Es gibt heute auch ein paar Züchter in Deutschland, doch der durschlagende Erfolg blieb aus.

Wesen & Charakter vom Brabanter Griffon

Der Brabanter Griffon besitzt einen sehr anhänglichen Charakter und ist seinem Menschen stets zugeneigt. Er ist zudem ein sehr intelligenter Hund, der schnell lernt und auch gerne mit seinem Besitzer zusammenarbeitet. Er kann kleine Kunststücke lernen und bringt sich mit seiner guten Beobachtungsgabe auch gerne selbst Dinge bei, vor allem wenn er einen Vorteil daraus ziehen kann.

Er kann ein sehr stolzer Hund sein, der mutig auf neue Situationen zugeht und meist freundlich gestimmt ist. Fremde Menschen meldet er zwar, ist jedoch nicht aggressiv und beruhigt sich schnell wieder. Sein Wachtrieb zeigt sich vor allem im eigenen Revier, kann mit einfachem Training jedoch schnell in den Griff bekommen werden.

Der Brabanter Griffon besitzt ein sehr ausdrucksstarkes Gesicht mit einer deutlichen Mimik. Dies macht neben dem Kindchenschema einen Großteil des Charmes des kleinen wuscheligen Hundes aus. Seinem Besitzer gegenüber zeigt er sich immer fröhlich und aufgeweckt, mit anderen Hunden hat kein Problem, jedoch kann er einen leichten Jagdtrieb haben und ist meist ein leidenschaftlicher Buddler. Unter Trennungen leidet das Tier sehr und am besten wird er als Bürohund mit zur Arbeit genommen.

Ist der Brabanter Griffon ein Familienhund?

Der Brabanter Griffon ist ein sehr guter Familienhund, der eine enge Bindung zu seinen Menschen eingeht und sehr verspielt ist. Er lernt schnell und auch Anfänger können den freundlichen Hund leicht erziehen und führen.

Aussehen des Brabanter Griffon

Das Aussehen des Brabanter Griffon ist unverwechselbar, er besitzt einen sehr menschenähnlichen Ausdruck. Dies liegt daran, dass die Zucht das Kindchenschema stark fokussiert hat. Der Kopf des kleinen Hundes ist Verhältnis zum Körper deutlich größer als bei anderen Hunden. Er besitzt am Kopf deutlich mehr Fell, welches rau und abstehend ist. Das Fell kann auf dem ersten Blick zerzaust wirken, dies ist jedoch gewollt und liegt vor allem daran, dass das Fell vom Körper absteht.

Brabanter Griffon Welpe
Der Brabanter Griffon Welpe hat einen sehr menschenähnlichen Gesichtsausdruck

Auffällig ist zudem, dass die Körperlange im Regelfall ebenso lang ist wie die Widerristhöhe, dadurch wirkt der Brabanter Griffon eher quadratisch. Er ist in etwa 21 bis 28 cm groß. Die Rute ist sehr hoch am Körper angesetzt und zeigt meist nach oben. Er hat einen kräftigen Gang und kann sich flink und uneingeschränkt bewegen. Seine Figur sollte gut proportioniert und weder zu dünn noch zu kräftig sein.

Das Fell ist ab Kopf des Hundes besonders lang, aber auch am Rest des Körpers ist es eher rau und mit einer kurzen Unterwolle versehen. Oft ist das Fell am Körper leicht gewellt, aber auch glattes Fell ist im Standard erlaubt. Als Fellfarben sind nur zwei Varianten erlaubt: einfarbig Schwarz und Schwarz mit Loh. Die Augen sind immer dunkel und blicken aufgeweckt in die Welt.

Erziehung & Haltung des Brabanter Griffon – Das gilt es zu beachten

Der Brabanter Griffon ist ein sehr anfängerfreundlicher Hund. Trotz seines Wachtriebes ist er nie aggressiv und geht offen mit Menschen und anderen Hunden um. Er ist ein sehr kluger Hund, der gerne lernt und auch gefördert werden sollte. Gerade Trickdogging oder DogDancing lasten den kleinen Brabanter Griffon perfekt aus und stärken die Zusammenarbeit zwischen Hund und Halter. Der Brabanter Griffon lässt sich sehr leicht mit einem Spielzeug für das Training motivieren, da der kleine Hund sehr verspielt ist und besonders gerne mit seinem Besitzer herumtollt.

Neben einer guten Auslastung und geistigen Förderung durch Trickdogging und andere Hundesportarten, die für kleine Hunde geeignet sind, braucht der Brabanter Griffon natürlich eine gute Grunderziehung. Ohne diese wird dem aufgeweckten kleinen Hund die nötige Ruhe und die passenden Umgangsformen für das alltägliche Leben fehlen. Aufgrund seiner Nähe zum Menschen kann dann schnell aufdringlich wirken und viele Menschen werden überfordert mit seinem energievollem Wesen sein. Mit einer guten Erziehung, die auf das fröhliche und doch sensible Wesen des Hundes eingeht und ihm die Umgangsformen für das Leben mit Menschen zeigt, wird er zum idealen Familienhund und Spielgefährten für Kinder.

Er ist sehr feinfühlig für die Stimmung seiner Menschen und kann mit seinem klugen Kopf schnell herausfinden, wenn er eine Regel umgehen kann. Damit er jederzeit einen guten Gehorsam besitzt und ein angenehmer Begleiter wird, sollten alle Familienmitglieder auf die Einhaltung von Regeln und Grenzen achten.

Ein Freilauf ist in der Regel kein Problem, aufgrund der engen Bindung liebt der kleine belgische Brabanter Griffon immer in der Nähe seiner Menschen zu sein. Dies macht ihn besonders geeignet für Hundeanfänger und sogar Senioren kommen mit dem Brabanter Griffon sehr gut klar.

Wie groß wird ein Brabanter Griffon?

Im Durchschnitt wird der Brabanter Griffon zwischen 21 und 28 cm groß und erreicht damit eine Größe, wie sie auch der Mops hat. Dennoch sollte sein aktives Wesen nicht unterschätzt werden.

Ernährung des Brabanter Griffon

Der Brabanter Griffon ist bei der Ernährung meist sehr anspruchslos, er hat einen robusten Magen und leidet nur sehr selten an Unverträglichkeiten. Dennoch sollte er mit hochwertigem Hundefutter ernährt werden. Die Ernährung trägt immer zur Gesundheit und dem allgemeinen Wohlbefinden des Hundes bei. Deshalb ist es ratsam immer ein sehr hochwertiges Futter zu wählen, das alle Bedürfnisse des Hundes abdeckt.

Ein hochwertiges Hundefutter besitzt viel tierisches Protein, sprich der Hauptbestandteil sollte Fleisch sein. Dieser lässt sich sehr leicht an der Liste der Inhaltsstoffe erkennen. Dort sollte eine Fleischsorte an erster Stelle stehen haben, denn nur dann ist das Fleisch auch der Hauptbestandteil des Hundefutters. Auf unnötige Inhaltsstoffe wie Getreide oder Aromastoffe kann verzichtet werden. Diese können sogar Allergien auslösen und haben keinen Mehrwert für den Hund.

Der Brabanter Griffon braucht aufgrund seiner kleinen Größe ein Futter, welches auch für kleine Hunde ausgelegt ist, zudem sollte das Futter seinem Alter entsprechen. Ein Welpe braucht bis zu seinem 6. Lebensmonat noch Welpenfutter und ein Hund ab dem 7. Lebensjahr sollte langsam auf Seniorenfutter umgestellt werden.

Der Brabanter Griffon ist ein guter Esser und neigt zu Übergewicht, wenn ihm die nötige Bewegung fehlt. Deshalb sollte die Futtermenge immer an das Gewicht des Hundes angepasst werden und ggf. etwas reduziert werden. Die Angaben auf den Verpackungen des Hundefutters sind immer nur grobe Richtwerte, bei massivem Übergewicht sollte zudem ein Tierarzt zu Rate gezogen werden.

Gesundheit – Lebenserwartung & häufige Krankheiten

Im Vergleich zu den meisten anderen kleinen Begleit- und Gesellschaftshunden wie beispielsweise der Mops oder der King Charles Spaniel ist der belgische Brabanter Griffon eine noch recht gesunde Rasse. Dennoch hat die extreme Zucht und vor allem das Idealbild des Kindchenschemas Probleme mit sich gebracht. Erbkrankheiten und Probleme mit der Atmung, aufgrund der kurzen Nase und der runden Gesichtsform sind leider bei vielen Züchtern verbreitet, die nur auf ein optimales Aussehen oder sogar das große Geld aus sind.

Brabanter Griffon in der Natur
Glücklicher Brabanter Griffon auf einem Spaziergang in der Natur

Die Auswahl des Züchters ist daher enorm wichtig, ein guter Züchter lässt die Elterntiere vor der Verpaarung auf gesundheitliche Probleme untersuchen und Verpaart nur gesunde Tiere mit einem guten Charakter. Stammt das Tier von einem seriösen Züchter und wird ein Leben lang gut gepflegt und versorgt, kann der kleine belgische Brabanter Griffon ein Alter von 12 bis 14 Jahren erreichen.

Das Gewicht des Hundes ist ebenfalls entscheidend, für die Gesundheit des Tieres, denn Übergewicht schädigt die Organe und das Herz-Kreislaufsystem des Brabanter Griffon. Sein Besitzer sollte daher immer darauf achten, dass sein Hund nicht an Übergewicht leidet.

Wie alt wird ein Brabanter Griffon?

Wenn der Hund von einem guten Züchter stammt und eine gute Gesundheit hat kann er zwischen 12 und 14 Jahre alt werden. Leider gibt es viele Züchter, die nicht auf die Gesundheit der Tiere achten und die Hunde leiden ihr Leben lang und versterben deutlich früher.

Pflege des Brabanter Griffon

Der kleine belgische Brabanter Griffon ist in der Pflege recht einfach. Das längere Fell am Kopf sollte gelegentlich getrimmt werden, damit die Haare, nicht zu sehr in die Augen fallen. Ansonsten reicht es den Hund regelmäßig zu bürsten, um loses Fell und zu entfernen und Verfilzungen zu verhindern. Es durchläuft zweimal im Jahr einem Fellwechsel, wobei er nicht mehr Haare verliert als andere Hunde seiner Größe.

Neben dem Fell sollte sein Besitzer regelmäßig die Ohren kontrollieren, den diese haben ein feucht-warmes Klima, das Pilze und Bakterienwachstum fördern kann. Die Krallen läuft sich der Brabanter Griffon in der Regel selbst ab und es bedarf keiner speziellen Pflege.

Brabanter Griffon – Aktivitäten und Training

Obwohl der Brabanter Griffon ein sehr kleiner Hund ist und als als Gesellschafts- und Begleithund dient, ist er ein fröhlicher und aktiver Hund. Er ist sehr verspielt und hängt sich eng an seinen Menschen. Wer sich für einen Brabanter Griffon interessiert, sollte sich bewusst sein, das der kleine Hund nicht gerne alleine bleibt und deshalb viel Zeit braucht.

Der Vierbeiner ist gerne im freien unterwegs und kann auch bei einer Wanderung gut mithalten. Durch seine verspielte Art, bietet sich ein Hundesport wie Apportieren, Trickdogging oder DogDancing an, um den kleinen aufgeweckten Hund auszulasten. Er kann aber auch sehr gut am Pferd mitlaufen und sollte jeden Tag die Möglichkeit haben sich auszutoben. Freilauf ist mit einer guten Grunderziehung kein Problem.

Der Spaziergang sollte mindestens drei mal am Tag angeboten werden und jeweils eine Stunde lang sein. Zudem braucht er viel Zeit zum Schmusen und Spielen, er kuschelt sich sehr gerne an seinen Besitzer und braucht diese Nähe auch.

Brabanter Griffon auf der Wiese
Der Brabanter Griffon ist ein sehr verspielter und fröhlicher Hund, der sportliche Aktivitäten gerne mag

Gut zu wissen: Besonderheiten des Brabanter Griffon

Der Brabanter Griffon ist in Deutschland ein eher seltener Hund, in Belgien ist er jedoch sehr beliebt und gerade bei jungen Familien ein geschätztes Mitglied und ein guter Spielgefährte. Er leistet älteren und einsamen Menschen Gesellschaft und besitzt eine besser Gesundheit als beispielsweise der Mops.

Er bindet sich sehr eng an den Menschen und bleibt nur sehr ungern allein. Das alleine bleiben muss früh gelernt werden und selbst dann kann er nur wenige Stunden alleine sein. Oft leiden die Tiere unter Trennungsängsten und bleiben auch nicht bei Hundesittern, es sei denn diese werden fest als Bezugsperson integriert.

Woher stammt der Brabanter Griffon?

Der kleine Gesellschafts- und Begleithund stammt aus Belgien und wurde dort aus einem heimischen kleinen Stallhund herausgezüchtet, indem Möpse und andere kleine Schoßhunde eingekreuzt wurden.

Nachteile des Brabanter Griffon

Der Brabanter Griffon ist nicht nur ein reiner Gesellschafts- und Begleithund, sondern auch ein aktiver Jäger von Ungeziefer wie Ratten und Mäuse. Er besitzt zudem auch einen Wachtrieb und sollte früher den Besitz seiner Halter verteidigen, besonders die Kutschen und deren Inhalte. Als intelligenter Hund erkennt er auch schnell einen Vorteil und kann seinen Besitzer auch manchmal austricksen. Dennoch ist er ein sehr freundlicher Familienhund. Der für Anfänger geeignet ist.

Passt der Brabanter Griffon zu mir?

Der Brabanter Griffon ist sehr anpassungsfähig, er fühlt sich in der dichten Stadt ebenso wohl wie auf dem Land. Wichtig ist nur, dass er in der Nähe seiner Menschen sein kann und genügen Zeit und Beschäftigung bekommt. Mit einer guten Erziehung kann er ohne Probleme mit zur Arbeit genommen werden, denn der kleine belgische Hund bleibt nicht gerne alleine. Für Kinder ist er ein guter Spielgefährte und er erkennt sehr schnell die Stimmung seines Besitzers und kann mit seiner fröhlichen Art jeden aufmuntern.

Sein Besitzer darf jedoch nicht vergessen, dass er trotz der geringen Größe und sehr menschenähnlichen Gesichtes ein echter Hund ist, der Bedürfnisse hat und eine gute Sozialisierung und Erziehung braucht. Er ist ein guter Begleiter und Freund, wenn er sich ausleben kann und die Zeit und Geduld bekommt, die er braucht.

Jeder, der interessiert an einem Brabanter Griffon Welpen ist, sollte gut überlegen, ob er sich bis zu 14 Jahre lang um den Hund kümmern , ihn auslasten und erziehen kann und ihm die Zeit widmet, die er braucht. Auch finanziell ist ein Hund immer ein großer Kostenfaktor – hochwertiges Hundefutter, Pflegeartikel, Spielzeug, Leinen und Geschirr und Tierarztkosten sind nur ein Teil, es kommen noch Steuern und Versicherungen hinzu und können schnell einen hohen Betrag anhäufen.

Es sollte vor dem Kauf überlegt werden, was passiert, wenn die Familie in Urlaub fahren möchte. Kann der Brabanter Griffon mitgenommen werden? Denn die kleinen Hunde bleiben nur sehr ungern bei einer Hundebetreuung. Sie suchen den engen Kontakt zu ihren Menschen und können unter starken Trennungsängsten leiden.

Schenke diesen Hunden ein Zuhause

Nicola

Nicola

In meiner Freizeit fotografiere ich Hunde für mein Leben gern. Meistens geraten mir die edogs Bürohunde vor die Linse.

Ähnliche Beiträge

Nächster Beitrag