Hollandse Smoushond

Der Hollandse Smoushond ist eine aus den Niederlanden stammende Hunderasse. Sie ist durch die FCI offiziell anerkannt und wird der FCI-Gruppe 2, der Gruppe der Pinscher und Schnauzer – Molossoide – Schweizer Sennenhunde, und der Sektion 1.3, der Sektion des Smoushond, zugeordnet. Im Verzeichnis der FCI ist der holländische Hund unter der Standardnummer 308 zu finden. Er gilt nicht als Arbeitsgebrauchshund, eigentlich sich hingegen gut als Familien- und Begleithund. Außerdem ist die freundliche Rasse auf der Liste der Haushunde zu finden.

Hollandse Smoushond im Steckbrief

Steckbrief
Größe: 36-42 cm
Gewicht: 09.10.2017 kg
FCI-Gruppe: 2: Pinscher und Schnauzer – Molosser – Schweizer Sennenhunde und andere Rassen
Sektion: 1.3: Pinscher und Schnauzer, Smoushond
Herkunftsland: Niederlande
Farben: Senf-Gelb
Lebenserwartung: 12-14 Jahre
Geeignet als: Familienhund
Sportarten:
Charakter: Anhänglich, Lebendig, Akitv, Wachsam, Geduldig, Fröhlich, Robust, Freundlich
Auslaufbedürfnisse: hoch
Sabber-Potential:
Stärke des Haarens:
Pflegeaufwand: mittel
Fellstruktur: rauh, drahtig, hart, gerade
Kinderfreundlich: ja
Familienhund: ja
Sozial:

Herkunft und Rassegeschichte

Der Hollandse Smoushound wird auch gerne als Holländischer Rattler bezeichnet, was auf seine frühere Funktion als Rattenfänger zurückzuführen ist. Die mittelgroßen Hunde wurden dazu verwendet, die Ställe und Höfe von Ratten, Mäusen und anderen Kleintieren zu befreien. Rattler bedeutet soviel wie Ratten- oder Mäusefänger. Der Hollandse Smoushond wurde nicht gezielt gezüchtet, sondern er entwickelte sich durch seinen Gebrauch als Jagd- und Begleithund. Das Aussehen der Hunde stand aus diesem Grund nie im Fokus, weshalb der Holländer quadratisch gebaut ist und sein Fell struppig und wetterfest ist. Die freundlichen Hunde sollten darauf ausgelegt sein, bei jedem Wetter auf Rattenjagd zu gehen und ihre Besitzer auf jeder Reise zu begleiten.

Erst am Anfang des 20. Jahrhundert begann die selektierte Zucht der niederländischen Rasse. 1905 wurde ein eigener Club, der Hollands Smoushond Club, gegründet, um die Rasse vor dem Aussterben zu bewahren. In der folgenden Zucht wurde das zuvor nicht beachtete Aussehen des Hundes immer mehr in den Vordergrund gestellt. Der struppige Kopf des Holländers wurde zum Merkmal der Rasse und war ausschlaggebend für die Bezeichnung Smoushond.

Wie viele andere Hunderassen, war auch der Hollandse Smoushond durch den Ersten und Zweiten Weltkrieg betroffen. Besonders nach dem Zweiten Weltkrieg war das Überleben der Rasse ungeklärt, doch 1972 fing eine Dame namens Bartmann mit der Rückzüchtung der niederländischen Hunde an. Schnell zeigten sich erste Erfolge und das Überleben der Rasse war gesichert. Später wurde in die Zucht die Border Terrier Zucht mit einbezogen, was unter anderem für den Erhalt des Hollandse Smoushond sorgte.

Die aus den Niederlanden stammende Hunderasse wurde von der FCI 1981 offiziell anerkannt. Der letztgültige Standard wurde im Februar 2010 verfasst und schließlich zwei Jahre später darauf publiziert. 1977 wurde der Hollandse Smoushond vom Raad van Beheer, dem nationalen kinologischen Dachverband in den Niederlanden, anerkannt.

Wesen & Charakter vom Hollandse Smoushond

Die strubbelige Hunderasse strahlt förmlich vor Lebensfreude und Lebhaftigkeit. Die Hunde sind überaus freundlich und aktiv. Der Hollandse Smoushond zaubert durch seine positive Art und sein sonniges Gemüt jedem ein Lächeln ins Gesicht. Die Fröhlichkeit und Verspieltheit des Hollands Smoushond macht ihn auch für Kinder zu einem treuen Spielgefährten. Angst, Aggression oder Nervosität liegen dem Holländer fern. Er ist ein sehr anhänglicher und anschmiegsamer Weggefährte, der gerne Abenteuer erlebt.

Auf Spaziergängen kann er problemlos von der Leine gelassen werden und wird nicht weglaufen. Der Hollandse Smoushond besitzt keinen ausgeprägten Jagdtrieb und ist sehr auf sein Rudel fixiert. Die niederländische Rasse ist sehr sozial und ihr Fokus liegt auf ihrem Rudel. Zwar ist der Hollandse Smoushond durchaus bereit seine Familie bei Gefahr zu verteidigen und zeigt auch Schutz- und Wachverhalten, doch diese Triebe sind nicht stark ausgeprägt.

Der Holländer ist keinesfalls ein Kläffer und gut mit anderen Haustieren verträglich. Er bewegt sich gerne und begleitet seinen Menschen gerne überall hin. Die Rasse gilt als sehr anschmiegsam, freundlich und neugierig. Der Hollandse Smoushond ist ein echter Allrounder der sich problemlos vielen Situationen anpassen kann.

Aussehen des Hollandse Smoushond

Das Aussehen der niederländischen Hunderasse wird dominiert durch das rassentypische strubbelige Fell und den quadratischen Körperbau. Der Körper des Hollande Smoushond ist kompakt, ohne schwer zu wirken. Die Form ist quadratisch und kräftig, doch zugleich sportlich ohne derb zu wirken. Die Hunde werden maximal 42 cm hoch und erreichen ein Gewicht zwischen 9 bis 10 kg. Hündinnen besitzen ein Stockmaß zwischen 35 und 40 cm, während Rüden eine Widerristhöhe von 37 bis 42 cm erreichen. Die Läufe sind schlank und lang.

Das Haarkleid ist drahtig, rau und von harter Struktur. Es steht gerade vom Körper ab, was dem Hollandse Smoushond seinen charakteristischen Strubbellook verleiht. Es ist etwa vier bis sieben cm lang und kann in einfarbig gelb sowie allen daraus resultierenden Schattierungen auftreten. Meist sind die niederländischen Hunde in einem dunkeln Strohgelb gefärbt. Der Kinn- und Backenbart sowie die Ohren und Augenbrauen sind meist etwas dunkler als der Rest des Körpers. Die Ohren des Hollandse Smoushond sind proportional zum Rest des Hundes eher klein und fallen flach an den Wangen liegend nach vorne ab. Sie sind dreieckig, doch die Ecken sind leicht abgerundet.

Wie groß wird ein Hollandse Smoushond?

Ein Hollandse Smoushond erreicht ein Stockmaß zwischen 35 und 42 cm, je nach Geschlecht des Hundes. Rüden sind meist ruf 2-7 cm größer als Hündinnen.

Erziehung & Haltung des Hollandse Smoushonds – Das gilt es zu beachten

Der Hollandse Smoushond ist mäßig gut trainierbar. Er besitzt durchaus seinen eigenen Willen, doch findet Freude am Training mit seinem Besitzer. Es ist wichtig, dass die Bindung zwischen Halter und Hund bereits im Welpenalter gestärkt wird, um ein harmonisches Zusammenleben zu garantieren. Der Hollandse Smoushond besitzt ein beständiges Temperament und ein ausgeglichenes Wesen. Er ist leicht zu begeistern und findet Freude am Kontakt mit seiner Familie. Bei der Erziehung des Niederländers ist es besonders wichtig, dass dem Hund von Beginn an klare Regeln vermittelt werden. Die Hunde neigen zu unabhängigem Verhalten und lösen Probleme mit hoher Eigenständigkeit. Aus diesem Grund sollten klare Regeln in der Erziehung herrschen und ein konsequentes und führungsstarkes Auftreten des Besitzers ist von Vorteil.
Die Haltung des Hollands Smoushond gestaltet sich relativ entspannt. Die Hunde besitzen als früherer Jagdhunde einen hohen Bewegungsdrang, weshalb sie regelmäßig zu langen Spaziergängen ausgeführt werden sollten. Aufgrund seiner Größe kann der Holländer sowohl in einer Wohnung als auch in einem Haus mit Auslaufmöglichkeit gehalten werden. Bei der Haltung des Jagdhundes ist vor allem auf ausreichend Auslastung des Hundes zu achten, sowohl geistig als auch körperlich. Der Hollandse Smoushond ist durchaus kinderfreundlich, weshalb er sich sowohl als Familienhund, als auch als Begleithund eignet.

Ist der Hollandse Smoushond ein Familienhund?

Ja, der Hollandse Smoushond eignet sich sehr gut als Familienhund. Er ist sehr verspielt, anhänglich und geht liebevoll mit Kindern um.

Ernährung des Hollandse Smoushonds

Die Ernährung des Hollandse Smoushond ist sehr unkompliziert. Die freundlichen Hunde weisen meist keine Futtermittel-Unverträglichkeiten auf oder leiden an Krankheiten, welche die Ernährung beeinflussen. Je nach Alter, Größe, Gewicht und Aktivitätslevel des Hundes sollte die Futtermenge, die Futterzusammensetzung und der Energiegehalt des Futters angepasst werden. Welpen und trächtige Hündinnen haben im Gegensatz zu erwachsenden Hunden einen erhöhten Energiebedarf.

Im besten Fall sollte Frischfutter gefüttert werden, doch es ist auch problemlos möglich eine Mischung aus Nass- und Trockenfutter zu füttern. Der Proteinanteil im Hundefutter sollte mäßig hoch sein, da Eiweiße wichtig für die Erhaltung und Versorgung der Muskulatur sind. Außerdem bestehen, beim Menschen wie auch beim Hund, viele lebenswichtige zelluläre Strukturen aus Proteinen. Hunde gelten als omnivore Lebewesen, weshalb sie sowohl vegan als auch carnivor ernährt werden können. Am besten ist es, verschiedene Futtersorten auszuprobieren, um zu sehen, was dem Hund am bestens schmeckt und ihm am besten bekommt.

Gesundheit – Lebenserwartung & häufige Krankheiten

Der Hollandse Smoushond besitzt eine Lebenserwartung von 12 bis 15 Jahren. Ein gesunder Hund erreicht für gewöhnlich das Mindestalter von 12 Jahren. Es ist wichtig, dass der Hund ausreichend Bewegung bekommt und auch geistig bis ins Alter gefordert wird, um die Gesundheit des Tieres zu fördern und zu erhalten. Auch regelmäßige Check-Ups beim Tierarzt sind Pflicht.

Neben Kralllenschneiden und der Überprüfung des Gewichts sind auch andere Parameter ausschlaggebend für die Gesundheit des Vierbeiners, die regelmäßig kontrolliert werden sollten. Der Hollandse Smoushond leidet für gewöhnlich unter keinen bekannten Erbkrankheiten. Aufgrund seiner Geschichte als Rattenfänger und wetterbeständiger Jäger gilt der Hollandse Smoushond als robuste und kräftige Hunderasse.

Wie alt wird ein Hollandse Smoushond?

Ein Hollandse Smoushond besitzt eine Lebenserwartung zwischen 12 und 15 Jahren.

Pflege des Hollandse Smoushonds

Die Pflege der niederländischen Hunderasse gestaltet sich sehr unkompliziert. Der Hollandse Smoushond haart in der Regel wenig und das Fell sollte lediglich regelmäßig gebürstet werden. E ist grundsätzlich nicht von Nöten den Hund zu baden, außer der Hund ist nach einem Spaziergang zu dreckig. Es ist durchaus sinnvoll, den Hollands Smoushond im Sommer bei einem Hundefrisör professionell trimmen zu lassen, da die Hunde eine dichte und wasserabweisende Unterwolle besitzen. Durch das Ausdünnen der Unterwolle schwitzt der Vierbeiner weniger und ist hitzebeständiger.

Im Allgemeinen ist der Hollandse Smoushond sowohl Kälte als auch Hitze gewöhnt, doch im Hochsommer sollte dem Hund immer ein schattiges Plätzchen und genug Wasser zur Verfügung stehen.

Zur grundlegenden Pflege eines jeden Hundes gehören natürlich das regelmäßige Krallenschneiden und die Kontrolle von Schleimhäuten, Augen und Genitalien auf Fremdkörper oder Entzündungen. Das Schneiden der Krallen ist nicht notwendig, wenn der Hund viel auf hartem Untergrund spazieren geht, da sich die Krallen in diesem Fall von selbst abnutzen.

Hollandse Smoushond – Aktivitäten und Training

Der Hollandse Smoushond ist gut trainierbar und gut für Familien mit Kindern geeignet. Er besitzt zwar als Jagdhund ein eigenständiges Wesen, dennoch fokussiert er sich gerne auf seinen Besitzer. Im Training tritt er freudig und intelligent auf, doch es ist Geduld gefragt. Der Hollandse Smoushond braucht klare und konsequente Führung, damit er sich auf seinen Hundeführer verlassen kann. Er testet zwar einerseits gerne seine Grenzen aus, doch folgt andererseits klaren Kommandos widerstandslos. Er ist gut mit Leckerlis und Spielzeug zu motivieren, was im Training einen Vorteil bietet.

Der Spieltrieb des Holländers ist sehr ausgeprägt, was der Besitzer sich zunutze machen kann. Gerne erarbeitet sich der Hollandse Smoushond seine Belohnung und findet Spaß an abwechslungsreichen Aktivitäten. Der mittelgroße Hund eignet sich außerdem für diverse Hundesportarten. Dazu zählen unter anderem Flyball, Agility, Breitensport oder Mantrailing. Für Obedience eignet sich der Jagdhund mäßig, am liebsten macht er sich auf die Suche nach Fährten.

Der Hollandse Smoushond ist sehr gerne in der Natur und erlebt gerne Abenteuer. Er ist ein Freund von Bewegung und Abwechslung in seinem Alltag. Dieser Vierbeiner benötigt mindestens zwei Stunden Bewegung am Tag und reichlich Zeit, um sich auszutoben. Egal ob aus Radtouren, Wanderungen oder Inlineskaten, der Holländer ist mit Begeisterung dabei. Aufgrund seiner Größe ist es jedoch wichtig, dem Hund nach dem Laufen längerer Strecken regelmäßige Pausen zu ermöglichen. Es ist auch empfehlenswert, einen Fahrradkorb am Fahrrad zu montieren, damit der Hund sich gegebenenfalls ausruhen kann. Auch als Begleitung zu Pferd ist der Hollandse Smoushond geeignet, sofern er bereits als Welpe an die Tiere und das Begleiten gewöhnt wird.

Gut zu wissen: Besonderheiten des Hollandse Smoushonds

Charakteristisch für den Hollandse Smoushond ist auf jeden Fall sein strubbeliges Erscheinungsbild, das ihm sein raues und verspieltes Aussehen verleiht. Das Fell steht in vielen Fällen wild in alle Richtungen ab und macht den Holländer umso liebenswerter.

Eine weitere Besonderheit des Hollandse Smoushond ist sein ausgeprägter Spieltrieb und seine Kinderfreudlichkeit. Der mittelgroße Jagdhund tritt auch den Kleinsten der Familie mit Geduld und Respekt gegenüber. Es ist wichtig, den Kindern den richtigen Umgang mit dem Hund beizubringen, um ein harmonisches Familienleben zu sichern. Wer auf der Suche nach einem aktiven und freundlichen Familien- und Begleithund ist, der ist mit dem Hollandse Smoushond gut beraten.

Nachteile des Hollandse Smoushonds

Ein Nachteil des Hollandse Smoushond ist sein ausgeprägter Jagdtrieb. In Verbindung mit seinem eigenständigen Wesen kann ein Spaziergang ohne Leine bei fehlender Erziehung zum Problem werden. Doch obwohl der Holländer sehr gerne Eigenverantwortung übernimmt, lässt er sich gut führen und reagiert aufmerksam und gut auf Kommandos. Es ist wichtig, dass mit der Erziehung des Hundes so früh wie möglich begonnen wird. So kann ein reibungsloser Trainingsablauf und eine gute Erziehung des Hundes sichergestellt werden. Ansonsten gilt der Hollandse Smoushond als eine sehr unkomplizierte, pflegeleichte und fröhliche Hunderasse, die Freude am Leben versprüht.

Passt der Hollandse Smoushond zu mir?

Der mittelgroße Jagdhund benötigt in jedem Fall jemanden, der Freude an Bewegung und der Beschäftigung mit dem Hund findet. Lange Spaziergänge, regelmäßiges Training sowie Kuschelstunden auf der Couch sollten Fixpunkte im Leben eines Hollandse Smoushond Besitzers sein. Aufgrund seiner Größe ist es möglich, den Holländer sowohl in einer kleinen Wohnung als auch in einem großen Haus zu halten. Am besten eignet sich ein Grundstück, das Auslaufmöglichkeit für den Hund bietet.

Der Hollandse Smoushond verträgt sich mittelgut mit Artgenossen, kann jedoch bei früher Gewöhnung an andere Haustiere gemeinsam mit anderen Tieren gehalten werden. Durch seinen Jagdtrieb ist davon abzuraten Nagetiere oder andere Kleintiere im selben Haushalt zu halten. Kindern gegenüber begegnet der mittelgroße Hund mit Respekt, Vorsicht und Herzlichkeit. Der Jagdhund ist durchaus anhänglich und verspielt und fühlt sich am wohlsten, wenn er aktiv am Familienleben teilnehmen kann.

Wie viel kostet der Hollandse Smoushond?

Ein Hollandse Smoushond kostet zwischen 700 und 1500€, abhängig von Ahnentafel und Zuchterfolg des jeweiligen Züchters.

Schenke diesen Hunden ein Zuhause

Nicola

Nicola

In meiner Freizeit fotografiere ich Hunde für mein Leben gern. Meistens geraten mir die edogs Bürohunde vor die Linse.

Ähnliche Beiträge

Nächster Beitrag