Home Airedale Terrier

Airedale Terrier

von Michelle Breitenfeld
0 Kommentar
edogs Adventskalender

Aus den klimatisch rauen, oft feucht-nebligen Hügeln der Grafschaft Yorkshire in Großbritannien stammt die größte Terrier-Rasse: Der stattliche Airedale Terrier. Die Anerkennung durch den britischen Kennel-Club erfolge bereits 1886, damals allerdings noch unter der Bezeichnung Bingley-Terrier. Die FCI führt den Rassestandard unter der Nummer 7 in Gruppe 3: Terrier, Sektion 1: Hochläufige Terrier, Arbeitsprüfung fakultativ.

Airedale Terrier im Steckbrief

Steckbrief
Größe:56-61 cm
Gewicht:20-30 kg
FCI-Gruppe:3:  Terrier
Sektion:1: Hochläufige Terrier
Herkunftsland:Großbritannien
Farben:Lohfarben mit schwarzem oder dunkelgrauen Sattel über Rücken, Nacken und Oberseite der Rute
Lebenserwartung:10-12 Jahre
Geeignet als:Haus-, Begleit-, Wach-, Familienhund
Sportarten:diverse aktive Hundesportarten
Charakter:Unerschrocken, wachsam, mutg, anhänglich, temperamentvoll, lernwillig
Auslaufbedürfnisse:mittel
Sabber-Potentialgering
Stärke des Haarensgering
Pflegeaufwand:leicht
Fellstruktur:drahtig, leicht wellig, dicht
Kinderfreundlich:ja
Familienhund:ja
Sozial:ja

Hunde dieser Rasse

Herkunft und Rassegeschichte des Airedale Terriers

Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts kreuzten Bauern, Bergleute und Arbeiter in der nordenglischen Grafschaft Yorkshire unterschiedliche Hunderassen wie den großen Otterhund und die kleinen, wendigen Terrier dieser Zeit, um einen vielseitig einsetzbaren Jagdhund zu bekommen. Vermutlich flossen auch die Gene weiterer Rassen wie des Gordon Setters und Collies mit in die neue Hunderasse ein, deren besonderer Arbeitswille sie zunächst für die damals sehr beliebte Jagd auf Otter befähigte.

Erste schriftliche Vermerke über die neue Rasse betiteln den großen Terrier noch als Waterside-, Working oder Bingley-Terrier. Da die Hunde vor allem im Tal (=Dale) des Flusses Aire gezüchtet wurden, setzte sich etwa in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts schließlich die Bezeichnung „Airedale Terrier“ durch, unter der die Rasse weltweite Verbreitung fand. 

Wesen und Charakter des Airedale Terriers

Den unerschütterlichen Mut und die Unerschrockenheit der zahlreichen Terrier-Rassen findet man natürlich auch beim größten Vertreter dieser Gruppe. Das furchtlose Wesen des Airedale Terriers macht ihn zu einem hervorragenden Wachhund, wenngleich er dabei nicht aggressiv ist. Im Ernstfall wird der treue Hund aber jederzeit seine Menschen kampfbereit gegen Gefahren verteidigen.

Trotz seiner Größe ist der Airedale Terrier ein Temperamentsbündel und jederzeit zu allen Abenteuern bereit. Sein aufgewecktes, zugewandtes Wesen macht ihn zu einem wunderbaren Familienhund, sofern er genügend Beschäftigung und Auslastung erhält. Denn nichts ist schlimmer für diese intelligenten Hunde als Langeweile und Bewegungsmangel.

Ihren Menschen vertrauen Airedales voll und ganz, und sie bestechen durch ihre Lernwilligkeit und ihren ungemeinen Arbeitswillen. Daher ist es durchaus auch für Anfänger in der Hundehaltung möglich, diesen großen Hund zu einem umgänglichen, angenehmen Begleiter in jeder Lebenssituation zu erziehen – vorausgesetzt, man kann der körperlichen Kraft und dem starken Willen dieser Rasse genügend eigene Persönlichkeit entgegensetzen.

Wann ist ein Airedale Terrier ausgewachsen?

Wie bei allen großen Hunderassen dauert es beim Airedale Terrier länger als bei Kleinrassen, bis das Knochenwachstum abgeschlossen ist. Hat er seine Endgröße mit etwa 12-15 Monaten erreicht, ist er ausgewachsen.

Airedale Terrier – Aussehen

Dieser muskulöse, aktive Hund besticht durch seine kompakten Proportionen und die Eleganz seiner Bewegungen. Der wache Blick, die 

rassetypische Stellung der Ohren und die stets hoch getragene Rute vermitteln einen Eindruck von Entschlossenheit und gespannter Erwartung.

Der wohlproportionierte Kopf mit den dunklen eher kleinen Augen und dem schwarzen Nasenspiegel verfügt über einen kaum merklichen Stopp zwischen Oberschädel und Fang. Die relativ kleinen Ohren werden aufmerksam nach vorne gerichtet, die V-förmigen Spitzen kippen etwa auf halber Höhe nach unten.

Der muskulöse Hals geht über in einen kurzen, geraden Rücken, über den die hoch angesetzte, mittellange Rute etwa sichelförmig getragen wird. Die Beine stehen relativ gerade und gut bemuskelt, der tiefe Brustkorb unterstreicht ebenso den kompakten, fast quadratischen Körperbau.

Auffallend ist das dichte, drahtige, leicht wellige Haarkleid, das am Körper eng anliegt, an Kopf und Gliedmaßen dagegen etwas länger wächst und so einen lustigen Bart und dichte, leicht gelockte oder gekräuselte „Strümpfe“ bildet. Die Unterwolle ist sehr dicht, kurz und weicher als das Deckhaar und bietet so einen guten Schutz gegen Witterungseinflüsse und Nässe. 

Die Grundfarbe des Fells ist lohfarben, über Rücken, Nacken und die Oberseite der Rute zieht sich ein schwarzer oder dunkelgrauer Sattel. Rüden erreichen eine Schulterhöhe von 58 bis 61 Zentimetern, Hündinnen 56 bis 59 Zentimeter bei einem Körpergewicht zwischen 20 und 30 Kilogramm.

Airedale Terrier

 Der Airedale Terrier besticht durch seinen robusten und muskulösen Körperbau sowie seiner Eleganz in den Bewegungen.

 

Airedale Terrier – Erziehung und Haltung

Die Erziehung eines Airedale Terriers ist aufgrund seiner ausgeprägten Intelligenz und Lernwilligkeit meist problemlos, sofern man als Mensch bereit ist, sein lebhaftes Temperament und seinen Bewegungsdrang zu akzeptieren. Da diese Rasse unbedingt beschäftigt werden möchte, liebt es der Airedale, mit seinem Menschen zusammen zu trainieren und möglichst neben den üblichen Grundkommandos noch viele weitere Herausforderungen gestellt zu bekommen. 

Konsequenz, Respekt und ein liebevoller Umgang sind in der Erziehung eines Airedale Terriers besonders wichtig, da er andernfalls auch stur und bockig reagieren könnte. Das Zusammenleben mit Kindern kommt dem verspielten Wesen des humorvollen Airedales entgegen. Allerdings muss seine Größe und Kraft bedacht werden, wenn die Kinder noch sehr klein sind. 

Mit Artgenossen versteht sich der Airedale Terrier in aller Regel gut, Begegnungen mit anderen Hunden müssen daher nicht gescheut werden. An weitere Tiere in seinem Haushalt wie Katzen oder kleinere Nagetiere sollte der Hund von klein auf gewöhnt werden, da er sonst seinen angeborenen Jagdtrieb wieder entdecken könnte.

An die Größe der Wohnung stellt der Airedale Terrier keine besonderen Ansprüche. Wichtiger ist ihm die tägliche Bewegung an der frischen Luft zusammen mit seinen Menschen. Ein Haus mit großem Garten, in dem er dann alleine und sich selbst überlassen bleibt, ist für diesen aktiven und geselligen Hund keine Alternative zu den gemeinsamen Aktivitäten – er möchte möglichst immer und überall dabei sein.

So ernährst Du einen Airedale Terrier

Durch seine unbändige Energie und sein Terrier-Temperament benötigt ein Airedale Terrier ein hochwertiges, ausgewogenes und auf seine Bedürfnisse ausgerichtetes Futter. Vor allem in der Wachstumsphase sollte auf eine angepasste Energieversorgung geachtet werden, um einem zu schnellen Knochenwachstum und den daraus möglicherweise resultierenden Gesundheitsproblemen vorzubeugen.

Egal ob mit einem Fertigfutter oder mit selbst zubereiteten Rationen, etwa als biologisch artgerechte Rohfütterung (= BARF), sollte die benötigte Futtermenge auf mindestens zwei Portionen pro Tag verteilt werden, um eine zu große Magenfüllung mit der Gefahr einer lebensbedrohlichen Magendrehung zu vermeiden.

Ebenso wie beim Futter sollte auch bei den Belohnungshäppchen im Training oder für zwischendurch auf hochwertige und natürliche Inhaltsstoffe geachtet werden. Um nach ausgiebigem Spiel und Sport den Flüssigkeitsbedarf zu decken, muss dem Hund ständig frisches, sauberes Trinkwasser zur Verfügung stehen.

Wie alt kann ein Airedale Terrier werden?

Stammt der Welpe von einem seriösen Züchter, der großen Wert auf Erbgesundheit seiner Zuchttiere legt, kann der Airedale Terrier durchaus 10-12 Jahre oder noch älter werden.

Gesundheit – Lebenserwartung und häufige Krankheiten

Wenngleich Airedale Terrier aufgrund ihrer ursprünglichen Nutzungsziele sehr robuste Hunde sind, hat auch bei dieser Rasse die zeitweilig sehr ausstellungsorientierte Zucht dazu geführt, dass sich einige Erbkrankheiten einschleichen konnten. Seriöse Züchter achten daher auf eine sehr gezielte Auswahl ihrer Zuchttiere, um eine Weiterverbreitung dieser gesundheitlichen Belastungen zu minimieren.

Wie bei vielen großen Hunderassen kommt es auch beim Airedale Terrier häufiger zu Gelenkerkrankungen wie Hüftdysplasie (HD) oder Ellbogendysplasie (ED). Auch Augenprobleme wie die Progressive Retina-Atrophie (PRA) treten in der Rasse vermehrt auf. 

Eine Erberkrankung, unter der Airedale Terrier überdurchschnittlich häufig leiden und die sehr dramatisch verlaufen kann, ist die Juvenile Nephropathie, auch als JRD (= juvenile renal disease) bezeichnet. Die jungen Hunde sterben bei dieser Krankheit oft plötzlich an akutem Nierenversagen

Es lohnt sich also, bei der Auswahl des Züchters dessen Vorgehensweise zur Gesundheitsprophylaxe seiner Zuchttiere genau zu hinterfragen. Für einen gesunden Airedale aus guter Zucht liegt die Lebenserwartung etwa zwischen 10 und 12 Jahren, im Einzelfall auch höher.

Airedale Terrier – das ist die richtige Pflege!

Da Airedale Terrier kaum haaren, ist es notwendig, das feste, drahtige Fell regelmäßig zu trimmen, um abgestorbene Haare zu entfernen. Etwa alle drei bis vier Monate sollte diese intensive Fellpflege durchgeführt werden, um auch den Glanz des Deckhaares zu erhalten.

Darüber hinaus ist die Rasse recht pflegeleicht. Alle paar Tage eine kurze, wohltuende Massage mit einem glättenden Striegel wird der Hund dennoch sehr genießen. Das wasserabweisende Fell reinigt sich fast von allein, nach Spaziergängen bei Regenwetter reicht es, die Pfoten mit einem Handtuch abzutrocknen.

Airedale Terrier – Aktivitäten und Training

Airedale Terrier sind aufgeweckte, bewegungsfreudige Hunde mit einem großen Aktivitätsbedürfnis. Daher solltest Du Dich von Anfang an darauf einstellen, dem Hund in Deinem Tagesablauf einen entsprechenden Raum zu geben. Lange Spaziergänge, möglichst mit wechselnden Routen oder täglich neuen Denksportaufgaben fordern den aktiven Vierbeiner nicht nur körperlich, sondern auch intellektuell. 

Alle aktiven Hundesportvarianten, bei denen es um Bewegung, Koordination und intensive Teamarbeit zwischen Hund und Mensch geht, sind für den Airedale Terrier geeignet: AgilityMantrailing oder Obedience machen Hund und Halter Spaß und bringen beide an die frische Luft und in Bewegung. Auch als Begleitung beim Reiten oder für hundegerechte Fahrrad-Touren eignet sich der Airedale wunderbar. 

Da die Rasse eher an moderates, kühles Klima angepasst ist, mag der Airedale große Hitze nicht sonderlich. Daher sollte in den heißen Sommermonaten die körperliche Aktivität entweder am frühen Morgen oder in den kühleren Abendstunden stattfinden.

Airedale Terrier

 Airedale Terrier sind aufgeweckte, freundliche Hunde, die einen großen Bewegungsdrang haben.

 

Gut zu wissen: Besonderheiten des Airedale Terriers

Der Airedale Terrier wird aufgrund seiner Größe und stattlichen Erscheinung auch als „König der Terrier“ bezeichnet. Als einziger Vertreter dieser Gruppe wird er auch heute noch als Schutz- und Diensthund eingestuft. 

Das elegante und auffällige Erscheinungsbild hat dem Airedale Terrier auch zu einigen Leinwand-Auftritten verholfen: In der Real-Verfilmung von Disneys „101 Dalmatiner“ taucht er als Nebendarsteller auf, und sogar im Kassenschlager „Titanic“ sieht man einen gut erzogenen Airedale mit an Bord des Unglücksdampfers gehen. 

Was kostet ein Airedale Terrier Welpe?​

Für einen reinrassigen Airedale Terrier aus guter, verantwortungsvoller Zucht werden Preise zwischen 1000 und 1900 Euro verlangt.

Airedale Terrier – mögliche Nachteile

Bei dieser fröhlichen, menschenbezogenen und intelligenten Rasse fällt es schwer, Nachteile aufzuzählen. Natürlich sollte man sich vor der Anschaffung eines Airedale Terriers seiner Größe und Körperkraft, des Temperamentes und Bewegungsdrangs bewusst sein. Aufgrund seiner ausgesprochenen Intelligenz und Lernbereitschaft ist es aber selbst Anfängern in der Hundehaltung möglich, mit der entsprechenden Konsequenz und Zuwendung aus dem Airedale einen wohlerzogenen, angenehmen Begleithund zu machen.

Seine ursprüngliche Zucht für die Jagd auf wehrhafte Raubtiere wie Otter oder Fuchs muss immer bedacht werden, wenn er mit kleineren Tieren im selben Haushalt leben soll. Eine frühzeitige Gewöhnung und der sachgemäße Umgang mit allen Tieren der Familie lösen aber in aller Regel auch diese Frage.

Passt der Airedale Terrier zu mir?

Wenn man sich für einen Airedale Terrier entscheidet, stehen für die nächsten Jahre aktive Bewegung an der frischen Luft, ganz viel Spaß und eine innige Mensch-Hund-Beziehung auf dem Programm. Selbst als motivierter Hunde-Anfänger wirst Du mit einem Airedale leicht Deine Erfolgserlebnisse haben, sofern Du die Grundbegriffe Konsequenz, Geduld und ganz viel Liebe in der Erziehung berücksichtigst.

Für Familien mit Kindern ist diese Rasse eine gute Wahl, da den Airedales eine natürliche Liebe zu Kindern nachgesagt wird. Ihr spaßiges Wesen können sie im ausgelassenen Spiel mit dem Nachwuchs ausleben, wobei natürlich immer die Größe der Kinder berücksichtigt werden muss. So wird der große Terrier bald zum ständigen Begleiter, besten Spielgefährten und mutigen Beschützer für die ganze Familie.

Selbst für ältere, aber noch aktive Menschen mit etwas Hundeerfahrung kann ein Airedale Terrier ein ausgesprochen angenehmer und liebevoller Begleiter sein. Vielleicht findet so auch ein ausgewachsener, etwas älterer Hund wieder ein schönes Zuhause, der bereits eine gute Kinderstube genossen hat und unverschuldet in Not geraten ist. 

Achte beim Kauf immer darauf, einen seriösen Züchter zu finden, der bereit ist, Dir seine Zuchttiere und die Anlage jederzeit zu zeigen und auch von Dir als zukünftigem Hundehalter viele Informationen haben will. Auf keinen Fall solltest Du einen Welpen vom Tierhändler oder aus dem Kofferraum eines Autos heraus kaufen, denn damit unterstützt Du unwissentlich die Machenschaften krimineller Hundehändler und deren grausame Tierquälerei.

Beliebte Hunde im edogs Marktplatz

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.