Home Hundewissen von A bis Z Warum leckt mein Hund mich immer ab?

Warum leckt mein Hund mich immer ab?

von Melanie Martin
9 Kommentare

Warum leckt mein Hund mich immer ab? Jeder Hundebesitzer weiß, wie es sich anfühlt, wenn der Vierbeiner zum Kuscheln aufs Sofa kommt und einen abschlecken möchte. Für manche Menschen stellt dies kein Problem dar, jedoch gibt es Hundebesitzer, die nicht sehr begeistert davon sind. Wichtig zu wissen ist, dass dieses Verhalten Gründe hat. In diesem Artikel verraten wir Dir, warum Dein Hund Dich ableckt und was da bedeutet.

Er liebt Dich

Deine Fellnase will Dir durch das Abschlecken zeigen, dass er Dich lieb hat. In einem Hunderudel ist es üblich, dass sich die Hunde in Ruhephasen ablecken. Das Lecken kann als freundliche Begrüßung oder als Freude, dass eigene Herrchen oder Frauchen wiederzusehen, gedeutet werden.

Er möchte Deine Zuneigung

Warum leckt mein Hund mich immer ab: Welpe streckt Zunge raus

Deine Fellnase will Dir durch das Abschlecken zeigen, dass er Dich lieb hat.

Warum leckt mein Hund mich immer ab? Das Ablecken kann als Aufforderung zum Streicheln, Kraulen oder Spielen gedeutet werden. Wenn er Dich das nächste Mal abschleckt, kannst Du davon ausgehen, dass er in dem Moment einfach nur Aufmerksamkeit, Kontakt zu seinem Menschen und Zuneigung benötigt. Manchmal ist dem Hund auch einfach nur langweilig und er kommt zu Dir, da er weiß, dass mit seinem Herrchen oder Frauchen immer etwas Tolles passiert.

Natürlich bringt man dem Hund so bei, ob auf Lecken hin etwas Gutes oder Schlechtes passiert. So kann man dem Hund das Lecken abgewöhnen, wenn man ihn daraufhin einfach nicht beachtet für etwa 30 Sekunden. Auf diese Weise wird die soziale Interaktion unterbrochen und der Hund lernt, dass ablecken das Gegenteil von dem, was er erreichen wollte, bewirkt.

Er wird es nach einiger Zeit dann nicht mehr tun. Dabei muss man aber beachten, klare Signale zu senden und nicht an einem Tag gut drauf zu sein und mit dem Hund zu spielen oder Leckerlis zu verteilen und am nächsten Tag den Hund dann dafür straft. So wird der Hund verwirrt und die Beziehung bekommt einen Riss.

Warum leckt mein Hund mich immer ab?

Dein Hund leckt Dich ab, um Dir seine Liebe zu zeigen, wenn er Zuneigung von Dir möchte, in stressigen Situationen und auch, um Dir seinen Respekt zu zeigen. Außerdem lecken Hunde ihre Menschen ab, wenn sie verletzt sind oder wenn die Hunde ein besonderes Geschmackserlebnis erwarten, also nach dem Essen oder wenn man geschwitzt hat.

Er hat großen Appetit

Dein Hund schleckt Deine Hände nach dem Mittagessen mit seiner Zunge ab? Diese Situation kommt Dir bestimmt bekannt vor. Durch das Lecken kann der Hund Geruchs- und Geschmacksmoleküle Deiner Hände aufnehmen. Besonders unbekannte Gerüche sind für den Hund sehr interessant und anziehend.

Auch der salzige Schweiß ist für den Hund ein tolles Geschmackserlebnis. So lecken die Hunde ihre Besitzer auch gern nach dem Sport hat. Auch andere Körpergerüche finden Hunde klasse. So freut sich der Vierbeiner wohl als Einziger, wenn man mal das Duschen vergessen hat.

Er zeigt Dir seinen Respekt

Wenn Dein Liebling Dein Gesicht abschleckt und sich dabei zur Seite duckt, möchte er Dir signalisieren, dass er Dich als Boss respektiert. Er weißt, dass Du das Sagen in der Beziehung hast und möchte Dir dies durch das Ablecken verdeutlichen. Dies rührt daher, dass rangniedrigere Hunde die ranghöheren Tiere ablecken, um sie zu beschwichtigen. Das Verhalten zeigt auch, wenn der Mensch aufgebracht oder traurig ist oder wenn man sich lauthals mit jemandem streitet.

Der Hund könnte sogar zu Hilfe eilen, wenn man laut und schief singt. Das Ablecken dient also zur Beruhigung in jeder Situation. Auch wenn der Vierbeiner selbst nervös ist, kann er dies durch Ablecken symbolisieren. Beim Tierarzt zum Beispiel kann es vorkommen, dass man von seinem Schätzchen herzhaft abgeschleckt wird.

Warum leckt mein Hund mich immer ab: Herrchen kuschelt mit Hund im Bett

Wenn Dein Liebling Dein Gesicht abschleckt und sich dabei zur Seite duckt, möchte er Dir signalisieren, dass er Dich als Boss respektiert.

Warum leckt mein Hund mich immer ab? Dein Hund möchte Deine Wunden heilen

Du hast Dich verletzt und Dein Hund möchte an Deiner Wunde lecken? Dies zeigt, dass er Deine Schmerzen lindern möchte. Die Enzyme in seinem Speichel nutzt er zur Säuberung und Desinfizierung Deiner Wunde. Man sollte sich allerdings nicht die Wunden von seinem Hund versorgen lassen. Hunde können durch das Ablecken nämlich auch Krankheiten übertragen.

Zum Beispiel können Darmparasiten des Hundes so in den Menschen gelangen, da Hunde sich mit der Zunge auch den After säubern. Hinzu kommen viele andere Krankheitserreger wie Pasteurella multocida, welches eine Blutvergiftung und Hirnhautentzündung hervorrufen kann.

Zudem fressen viele Hunde gerne alles Mögliche, was gerade so auf dem Boden rumliegt und gut riecht. Man sollte den Hund von seinen Wunden und auch von den Schleimhäuten fernhalten. Dazu zählt auch Augenreiben und vor dem Kochen und Essen sollten die Hände auf jeden Fall gewaschen werden.

Das musst Du tun, wenn Du nicht willst, dass Dein Hund Dich ableckt

Damit Dein Hund versteht, dass Du nicht abgeleckt werden willst, musst Du ihm ein klares Zeichen geben. Wenn Dich Dein Hund beispielsweise im Gesicht abschlecken will, dann empfiehlt es sich, das Gesicht vom Hund schnell wegzudrehen. Es ist wichtig, dass Du ihn nach dem Vorfall für eine halbe Minute ignorierst, damit er versteht, dass das Ablecken nicht in Ordnung für Dich ist.

Dabei ist es wichtig, schon im Welpenalter mit der Erziehung zu beginnen. Bei einem Welpen mag das Ablecken niedlich sein, doch auf Dauer möchte man das dann nicht mehr haben und auch Besucher möchten meistens lieber nicht abgeleckt werden.

Eine Umerziehung ist hingegen stressig für den Hund, da er den plötzlichen Sinneswandel nicht versteht und auch für den Menschen, da er dann meist an einem Punkt angekommen ist, an dem er das Ablecken gar nicht mehr leiden kann. Es ist also wichtig, sich schon zu Beginn der Erziehung darüber im Klaren zu sein, was der Hund darf und was nicht.

Was kann ich tun, damit mein Hund mich nicht mehr ableckt?

Wenn man nicht abgeleckt werden möchte, kann man dies signalisieren, indem man sich von seinem Vierbeiner für etwa 30 Sekunden abwendet.

Weitere Körbchenstories wie „Warum leckt mein Hund mich immer ab?“ findest Du hier.

Ähnliche Beiträge

9 Kommentare

Heike bauer 26. Januar 2021 - 23:43

Mein Hund hat vom ersten Tag nie jemand aus der Familie abgeleckt Ich fand das eigentlich gut aber heisst das jetzt das er uns nicht liebt?
Er lebt jetzt seit 9 Jahren an unserer Seite und wir haben eine sehr gute Beziehung zueinander denke ich jedenfalls.
Viele Grüße
Heike bauer

Antworten
Michelle Holtmeyer 27. Januar 2021 - 8:19

Hallo Heike,

vielen Dank für das aufmerksame Lesen des Artikels.
Das bedeutet natürlich nicht, dass euer Hund euch nicht liebt. Jeder Vierbeiner äußert das individuell, wir haben nur einige Gründe aufgezählt.

Ganz liebe Grüße
Dein Team von edogs

Antworten
Claudia Schott 28. Januar 2021 - 0:02

Wir haben vor 1 Jahr einen Hund adoptiert aus der not Rettung. Seit einem 3/4 tel Jahr schleckt er mir immer am Kinn. Er freut sich dabei. Es ist bei uns zum Ritual geworden mind 1x am Tag 😉 wir haben uns mit viel Geduld an uns gewöhnt und ich denke, er zeigt so sein Vertrauen 🙂 oder? LG Claudia

Antworten
Michelle Holtmeyer 28. Januar 2021 - 11:50

Hallo Claudia,

es könnte gut sein, dass Dein Hund Dir somit Vertrauen zeigt!
Toll, dass Du einen Vierbeiner gerettet hast!

Liebe Grüße
Dein Team von edogs

Antworten
Kirsten 28. Januar 2021 - 20:19

Unser Hund schleckt jeden Abend meine Füsse und ist total verrückt danach, allerdings nur bei mir.und nicht bei meinem Mann und meinen Söhnen Liegt das vielleicht daran, dass er ein Rüde ist und ich die einzige weibliche Person im Haushalt ?

Antworten
Michelle Holtmeyer 1. Februar 2021 - 9:23

Hallo Kirsten,

das können wir auch nicht so genau sagen, aber Dein Hund scheint Dich auf jeden Fall sehr zu mögen!

Ganz liebe Grüße
Dein Team von edogs

Antworten
Manni 6. März 2021 - 3:18

Meine 2 hunde dürfen zur begrüßung immer mich abschlecken und ja hören erst auf wenn sie a bussi bekommen haben dann sind sie zufrieden legen sich neben mir schlafen

Antworten
Michelle Holtmeyer 8. März 2021 - 12:02

Hallo Manni,

vielen Dank für den Einblick in Deinen Hunde-Alltag!

Ganz liebe Grüße
Dein Team von edogs

Antworten
Angela Simon 19. April 2021 - 19:55

Hallo ich habe einen rüden der ist jetzt 7 Jahre und ein rehpindcher er leckt mich immer ab und legt sich immer zu mir und hält mich mit seine 2 Vorderbeine an der Hand fest so wie mein Freund in meine Nähe kommt bellt er wie verrückt und würde ihn am liebsten beißen und er versteck sich dann unter meine Decke und bellt als weiter was kann ich den tun es ist schlimm weil er auch Nachts bellt wenn mein Freund vom Wohnzimmer ins Schlafzimmer kommt lg Angela

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.