Home Brasilianischer Terrier

Brasilianischer Terrier

von Marcel Hammerich
0 Kommentar

Ein Terrier Brasileiro oder Brasilianischer Terrier ist eine relativ junge Hunderasse aus Südamerika, die erst 1995 vorläufig und schließlich 2007 endgültig von der FCI international anerkannt wurde.

Unter der Nummer 341 führt die FCI den Rassestandard des Brasilianischen Terriers in Gruppe 3: Terrier, Sektion 1: Hochläufige Terrier, Ohne Arbeitsprüfung.

Brasilianischer Terrier im Steckbrief

Steckbrief
Größe: 33-40 cm
Gewicht: 6,5-10 kg
FCI-Gruppe: 3: Terrier
Sektion: 1: Hochläufige Terrier
Herkunftsland: Brasilien
Farben: Schwarz-Weiß, Dreifarbig, Blau-Weiß
Lebenserwartung: 12-14 Jahre
Geeignet als: Familien-, Wach-, Sport- und (Jagd)hund
Sportarten:
Charakter: Aktiv, Sanft, Aufmerksam, Freundlich, Scharf, Unruhig
Auslaufbedürfnisse: hoch
Sabber-Potential
Stärke des Haarens
Pflegeaufwand: gering
Fellstruktur: kurz, glatt, fein, gut anliegend
Kinderfreundlich: eher ja
Familienhund: ja
Sozial:

Herkunft und Rassegeschichte

Brasilianischer Terrier Welpe

In Europa ist ein Brasilianischer Terrier nur sehr selten anzutreffen.

Im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert war es unter den reichen Großgrundbesitzern Brasiliens nicht unüblich, die heranwachsenden Kinder zur schulischen Ausbildung ins ferne Europa zu schicken. Zahlreiche Söhne aus gutem Hause studierten zu dieser Zeit an Elite-Universitäten vor allem in England und Frankreich. Zum Zeitvertreib hielten sich viele von ihnen Hunde, die sie in ihren Gastländern kennenlernten. Dazu gehörten vor allem kleine, lebhafte Pinscher und Terrier wie der aus Großbritannien stammende Jack-Russell-Terrier. Bei der Rückkehr in ihr Heimatland nahmen die jungen Erwachsenen ihre Hunde mit, welche sich dort mit einheimischen Rassen, unter anderem wohl auch dem Chihuahua, kreuzten. Bereits nach wenigen Jahren und Generationen hatte sich ein relativ einheitliches Erscheinungsbild dieser neuen Rasse etabliert. Der Terrier Brasileiro war geboren. Anfang der 70er Jahre erfolgte in Brasilien die nationale Anerkennung der Rasse, aber erst im Jahr 2007 wurde der südamerikanische Terrier auch international anerkannt.

Während die kleinen, quirligen Terrier, die auch unter dem exotischen Namen Fox Paulistinha geführt werden, in ihrem Heimatland viele Fans haben und sowohl als Wachhund und Rattenjäger auf den großen Landsitzen wie auch als Begleit- und Familienhund in der Stadt gehalten werden, ist die Rasse in Deutschland und Europa noch nicht sehr weit verbreitet. Nur wenige Züchter sind im Deutschen Klub für Terrier bisher eingetragen.

Wesen & Charakter vom Brasilianischen Terrier

Der kleine Brasilianer hat ein echtes südamerikanisches Temperament: lebhaft, aktiv, bewegungsfreudig, äußerst charmant und sehr liebevoll mit seinen Bezugspersonen, dabei aber wachsam und Fremden gegenüber zunächst zurückhaltend. Der intelligente Hund möchte beschäftigt werden und spielt für sein Leben gern. Daher ist er auch sehr kinderlieb, sofern diese zur Familie gehören.

Der Jagdtrieb ist beim Brasilianischen Terrier im Vergleich zu vielen europäischen Terrierrassen nur mäßig ausgeprägt. Auch im Umgang mit Artgenossen zeigt er sich meist recht friedlich und sozial. Präsentiert er sich draußen als kleiner Wirbelwind, der am liebsten ständig einem Ball oder Stock hinterherrennt und diesen auch unermüdlich apportiert, damit er ein weiteres Mal geworfen wird, so kann er im Hause extrem verschmust und anhänglich sein und sich friedlich in sein Körbchen kuscheln.

Seiner Wachsamkeit entgeht jedoch kaum ein Geräusch oder eine Bewegung, und dann reagiert er häufig mit aufgeregtem Gebell. Für ein friedliches Zusammenleben mit Nachbarn in der Stadt sollte hier frühzeitig erzieherisch gegengewirkt werden.

Was für einen Charakter hat ein Brasilianischer Terrier?

Der kleine Terrier aus dem fernen Brasilien ist ein freundlicher Hund, der seiner Familie sehr treu und anhänglich zugetan ist. Er ist verspielt und kinderlieb, braucht aber viel Bewegung. Fremden begegnet er zunächst aber misstrauisch.

Hunde dieser Rasse

Aussehen des Brasilianischen Terriers

Brasilianischer Terrier im Liegen

Der Brasilianische Terrier ist mit einer Schulterhöhe zwischen 35 und 40 Zentimetern und einem Gewicht von etwa 10 Kilogramm ein mittelgroßer, schlanker Hund. Im Verhältnis zum Körper sind seine Beine relativ lang, daher wird er im Unterschied zum Jack-Russell-Terrier als hochläufiger Terrier eingestuft. Sein Körperbau wirkt quadratisch. Der Gang des Terrier Brasileiro zeichnet sich durch elegante Bewegungen mit kurzen, raschen Schritten aus.

Der keilförmige Kopf mit den weit auseinander liegenden, dreieckigen Ohren, die als halbes Kippohr getragen werden, und den recht großen Augen, die je nach Fellfarbe unterschiedliche Schattierungen zeigen, sitzt auf einem schlanken, eleganten und gut bemuskelten Körper. Die Rute kann angeboren unterschiedliche Längen aufweisen. Manche Hunde haben einen sehr kurzen Schwanz, andere eine mittel- bis lange Rute, die aufrecht getragen wird und nicht eingerollt.

Das sehr kurze, eng anliegende Deckhaar fühlt sich fein und seidig an und hat kein Unterfell. Die gewünschte Grundfarbe ist immer Weiß mit schwarzen, blauen, braunen oder isabellfarbenen Abzeichen und einem dunkelroten Brand über den Augen, am Fang und an den Innenseiten der Ohren. Entsprechend der Farbe seiner Abzeichen kann ein Hund bläulich-graue, dunkelbraune, grüne oder blaue Augen haben, die isabellfarbenen Hunde zeigen zum Teil hell-bernsteinfarbene Augen.

Da diese Rasse hierzulande noch sehr selten anzutreffen ist, wird der Brasilianische Terrier gerne mit dem Jack-Russell-Terrier oder dem Glatthaar-Fox verwechselt. Ähnlichkeiten zu diesen Rassen sind zwar vorhanden, dennoch sind im direkten Vergleich deutliche Unterschiede auszumachen, die den Brasileiro als eigene Rasse ausweisen. So ist seine Schnauze im Vergleich zum Fox kürzer und die Körperkonturen sind rundlicher als bei den eher kantigen Europäern.

Welche Fellfarbe kann ein Brasilianischer Terrier haben?

Die Grundfarbe ist Weiß mit schwarzen, blauen, braunen oder isabellfarbenen Abzeichen und einem dunkelroten Brand über den Augen, am Fang und an den Innenseiten der Ohren.

Impressionen der Hunderasse

Erziehung & Haltung des Brasilianischen Terriers – Das gilt es zu beachten

Im Gegensatz zu vielen anderen Terrierrassen, die als Charakterköpfe gelten und sich nur soweit erziehen lassen, wie sie selbst es für sinnvoll erachten, ist der kleine Brasilianer kein so großer Dickkopf. Seine aufgeweckte Intelligenz und sein freundliches Wesen machen ihn relativ leicht erziehbar. Vorausgesetzt, Herrchen oder Frauchen legen die notwendige Konsequenz an den Tag, um ihm klar zu signalisieren, was sie von ihm wollen. Mit liebevoller Geduld und einer Erziehung, die auf Lob und Belohnung basiert, kann man einem Terrier Brasileiro fast alles beibringen. Er liebt es regelrecht, immer wieder etwas Neues zu lernen. Dazu gehören durchaus auch Intelligenz-Spiele, bei denen er seinen hübschen Kopf einsetzen kann. Der Fantasie seiner Menschen sind da kaum Grenzen gesetzt, und man darf sich schon einiges einfallen lassen, damit er sich nicht langweilt.

Aufgrund seiner handlichen Größe kann der hübsche Terrier gut in der Stadt gehalten werden, sofern er genügend Möglichkeit erhält, sich im Freien auszutoben. Da er sehr gut verträglich mit Pferden ist, kann er zum Beispiel auch wunderbar als Reitbegleitung mitlaufen. Ebenso wohl fühlt er sich natürlich in einem Haus mit eigenem Garten, in dem er nach Lust und Laune herumtollen kann. Und als freilaufender Hofhund auf bäuerlichen Anwesen oder an Pferdeställen kann er sich sogar als Mäuse- und Rattenfänger nützlich machen.

Ist der Brasilianische Terrier ein Familienhund?

Diese Rasse ist intelligent und leicht erziehbar und eignet sich sowohl für Anfänger in der Hundehaltung wie auch für Familien mit Kindern.

Ernährung des Brasilianischen Terriers

An seine Ernährung stellt der Terrier Brasileiro keine besonderen Ansprüche. Wie alle anderen Hunde sollte er mit hochwertigem Hundefutter auf Fleischbasis gefüttert werden, denn tierisches Eiweiß ist für Hunde viel besser verwertbar und auch verträglicher als solches aus Getreide. Der Fachhandel bietet spezielle Qualitätsfutter für kleinere Hunde an, sowohl als Nass- wie auch als Trockenfutter, bei dem die Krokettengröße entsprechend angepasst ist und die mit allen lebensnotwendigen Nährstoffen versehen sind.

Die tatsächliche Tagesration hängt immer vom Aktivitätsgrad, dem Alter und dem allgemeinen Gesundheitszustand des jeweiligen Hundes ab. Da der Brasilianische Terrier aber nicht sehr zu Übergewicht neigt, kann man sich durchaus an den Empfehlungen der Futterhersteller orientieren. Auch die BARF– Methode (=Biologisch artgerechte Rohfütterung) ist für diese Hunderasse geeignet, setzt allerdings einen genauen Futterplan voraus, um Mangelernährung zu vermeiden. Die tägliche Futterration sollte auf zwei Portionen täglich verteilt werden, und gefüttert wird am besten nach einer Aktivitätsphase, damit der Hund nach dem Fressen in Ruhe verdauen kann. Wichtig ist, immer frisches Trinkwasser bereit zu stellen.

Gesundheit – Lebenserwartung & häufige Krankheiten

Der Brasilianische Terrier ist bislang von rassenspezifischen Erbkrankheiten glücklicherweise verschont geblieben, was auch daran liegt, dass die Rasse keine Modeerscheinung und somit nicht häufig gezüchtet ist. Dieser robuste kleine Kerl hat daher eine hohe Lebenserwartung von 12-15 Jahren, wenn er gesund ernährt wird und sich viel bewegen kann.

Wie groß wird der Brasilianische Terrier?

Diese mittelgroße Rasse erreicht eine Schulterhöhe zwischen 35 und 40 Zentimetern und ein Gewicht von etwa 10 Kilogramm.

Pflege des Brasilianischen Terriers

Das kurze, glatte Fell des Brasileiros haart nicht übermäßig viel und ist daher denkbar pflegeleicht. Am besten lassen sich lose Haare mit einer nicht zu harten Bürste oder einem Gummistriegel oder -handschuh entfernen. Ist der Hund schmutzig, wird er einfach mit einem Handtuch wieder trocken und sauber gerubbelt. Baden solltest Du den Hund nur selten, da Seife und Shampoo die Haut und das Haar eher austrocknen.

Da der quirlige Südländer warme Temperaturen gewöhnt ist und sein kurzes Fell nicht besonders wärmt, sollte in der kälteren Jahreszeit und bei sehr nassem Wetter darauf geachtet werden, dass er nicht friert. Eventuell hilft für diese Witterungsverhältnisse ein passender Hundemantel, an den Du ihn langsam und vorsichtig gewöhnt hast.

Die jährlichen Pflichttermine beim Tierarzt für Wurmkuren und Impfungen kannst Du gut für eine gründliche Allgemeinuntersuchung Deines Hundes nutzen, bei der auch Augen, Ohren und Zähne fachmännisch begutachtet werden, um mögliche Veränderungen rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Brasilianischer Terrier – Aktivitäten und Training

Brasilianischer Terrier Gesicht

Mit einem Fox Paulistinha wird es nie langweilig. Er ist ein wahres Temperamentsbündel und liebt es, mit seinen Menschen in Bewegung zu sein. Schnell kann man ihn für jegliche Art des Hundespiels begeistern, denn er ist sehr intelligent und hat großen Spaß daran, sich immer wieder neuen Aufgaben zu stellen.

Seinen Bewegungsdrang möchte er zumindest auf täglichen ausgedehnten Spaziergängen ausleben. Besser noch kann man ihn beim Hundesport auslasten, wo er sich im Agilityparcour, beim Flyball oder Dog Dancing so richtig auspowern kann. Ganz besonders genießt er dabei die Zeit zusammen mit seinem Lieblingsmenschen. Alternativ eignet er sich auch bestens zur Reitbegleitung oder auf einer Fahrradtour, immer vorausgesetzt, man passt sein Tempo dem des Hundes an und nicht umgekehrt!

Ein täglich gut ausgelasteter Brasilianischer Terrier wird sich zuhause sehr angenehm und ruhig verhalten. Auch sein Hang zum aufgeregten Bellen kann so deutlich verringert werden. Dann zeigt er seine verschmuste Seite und genießt die ausgiebigen Streicheleinheiten seiner Leute.

Gut zu wissen: Besonderheiten des Brasilianischen Terriers

In Brasilien ist die Rasse viel weiter verbreitet als derzeit noch in anderen Teilen der Welt. Man kann fast sagen, der Fox Paulistinha gilt als der kleine Nationalhund Brasiliens.

Da die Rute bei dieser Rasse von Geburt an unterschiedlich lang sein kann – von kurzem Stummelschwanz über mittellange bis normal lange Rute – und diese Unterschiede sogar innerhalb eines Wurfes auftreten können, weiß man nie genau vorher, wie der Hund einmal aussehen wird.

Wie teuer ist ein Brasilianischer Terrier?

In Deutschland gibt es bislang nur sehr wenige Züchter dieser Rasse, daher sind die Preise für diese seltenen Hunde oft hoch. Du solltest mit einem Welpenpreis von mindestens 1200-1500 Euro rechnen.

Nachteile des Brasilianischen Terriers

Was der eine Besitzer sehr schätzt – nämlich die ausgesprochene Wachsamkeit des Brasilianischen Terriers – kann für den anderen in Stress mit den Nachbarn ausarten. Denn jedes kleine Geräusch veranlasst den Hund zu lautstarkem Bellen. Mit einer konsequenten Erziehung von Anfang an, positiver Bestärkung immer, wenn er sich ruhig verhält, und vor allem ausreichender Auslastung durch viel Bewegung kann man hier aber erfolgreich gegensteuern.

Passt ein Brasilianischer Terrier zu mir?

Bevor Du Dir einen Brasilianischen Terrier kaufst, solltest Du Dir zunächst selber einige wichtige Fragen stellen:

  • Habe ich genug Zeit, meinen bewegungsfreudigen Terrier ausreichend zu beschäftigen?
  • Ist auch meine Familie einverstanden und übernimmt Aufgaben rund um die Hundehaltung?
  • Kann ich mir die Hundehaltung in den nächsten 12-15 Jahren auch finanziell leisten? Im Laufe seines Lebens verursacht ein Hund immerhin Kosten in Höhe von mehreren Tausend Euro für Grundausstattung, gutes Futter, Tierarzt, Hundesteuer und -versicherungen!
Brasilianischer Terrier in der Natur

Der Brasilianische Terrier fügt sich jeglichen Lebensumständen hervorragend an solange er sich austoben darf.

Konntest du alle Fragen positiv beantworten, gehst du auf die Suche nach einem seriösen Züchter. Da wird es schon schwierig, denn bisher gibt es nur eine Handvoll davon in Deutschland. Du wirst also wahrscheinlich auf Deinen Hund eine Weile warten müssen, bis dort wieder ein Wurf Welpen erwartet wird.

Wenn Du aber alles richtig gemacht hast und Dein kleiner Südamerikaner schließlich bei Dir einzieht, kannst Du Dich auf viele schöne Jahre mit diesem klugen und immer zu Späßen aufgelegten Hund freuen. Er passt sich deinen Lebensumständen bestens an, egal ob Du eine große Familie hast oder Single bist, ob Du schon Hundeerfahrung hast oder zum ersten Mal Dein Herz an einen Vierbeiner hängst, und selbst im ruhigeren Seniorenhaushalt fügt er sich gut ein, sofern er die Möglichkeit bekommt, sich täglich auszutoben.