Home Hundewissen von A bis ZHundegesundheit Telemedizin für Hunde & Co. – Die Vorteile eines Online-Tierarztes

Telemedizin für Hunde & Co. – Die Vorteile eines Online-Tierarztes

von Michelle Holtmeyer
0 Kommentar
Kostenloses E-Book Welpen 1x1 zum Download

Telemedizin direkt vom Tierarzt ist aktueller denn je. Denn in Zeiten von Corona ist Umdenken angesagt. Auch in der Tiermedizin. So lässt sich feststellen, dass die sogenannte Telemedizin in der tierärztlichen Praxis auf immer mehr Interesse stößt. Was es damit genau auf sich hat, welche Vorteile die Telemedizin vom Tierarzt mit sich bringt, erfährst Du in diesem Artikel.

Was ist Telemedizin?

Unter dem Begriff Telemedizin” versteht man die Diagnostik und Therapie unter Überbrückung einer räumlichen und/oder zeitlichen Distanz per Smartphone und Videochat. Während die Telemedizin im Humanbereich schon seit längerer Zeit angekommen ist, wird die Dienstleistung mittlerweile auch im Bereich der Tiermedizin ermöglicht. Solltest Du also mal das Gefühl haben, dass es Deinem Hund nicht gut geht, kannst Du jederzeit mithilfe von Telemedizin einen Tierarzt konsultieren – egal ob Du gerade auf dem Sofa sitzt oder mit Deinem Vierbeiner auf einem Spaziergang unterwegs bist.

Die Vorteile eines Online-Tierarztes

Gerade in der Corona-Zeit wird deutlich, wie viele Vorteile eine Beratung durch einen Online-Tierarzt mit sich bringt. Denn vor allem in dieser Ausnahmesituation ist die räumliche Distanz von großer Wichtigkeit und leistet einen wertvollen Beitrag zum Schutz von Tierhaltern und dem tierärztlichen Personal. Durch Telemedizin kann ein Tierarzt aufgrund der Videoübertragung und einer eingehenden Befragung eine fundierte Verdachtsdiagnose treffen und im Anschluss den Tierhalter beraten, welche Schritte als nächstes einzuleiten sind. Das erspart unter Umständen einen unnötigen Gang in die Tierarztpraxis und verringert das Infektionsrisiko für alle Beteiligten. Für eine abschließende Diagnose ist eine klinische Untersuchung notwendig.

Die Bundestierärztekammer e.V. äußert sich zur Telemedizin in der aktuellen Zeit wie folgt:

“Sicher stimmen Sie uns zu, dass der Einzug der Telemedizin in der tierärztlichen Praxis unvermeidbar ist. Darüber hinaus sieht die BTK eine Vielzahl potenzieller Chancen, welche dieser digitale Fortschritt mit sich bringt.”

Auch unabhängig vom Coronavirus bringt ein bringt Telemedizin vom Tierarzt viele Vorteile mit sich. Denn damit sparst Du Dir den oftmals langen Anfahrtsweg. Du musst auch keine gefühlte Ewigkeit im Wartezimmer einer Tierarztpraxis verbringen. Das stresst viele Tiere oftmals sehr, da sie sich in einer fremden Umgebung befinden und eine Vielzahl an unbekannten Gerüchen aufnehmen.

Auch die Untersuchung selbst kann für viele Fellnasen sehr stressig sein. Besonders praktisch ist zudem, dass Online-Tierärzte meist zu flexibleren Zeiten erreichbar sind – egal wo Du gerade bist. So bist Du auch abgesichert, wenn Deine Fellnase beispielsweise im Urlaub Krankheitssymptome zeigt. Darüber hinaus kann ein Online-Tierarzt durch die Verdachtsdiagnose schnell einen Überblick über den Ernst der Lage geben und Du weißt, wie Du weiter vorgehen solltest.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.