Home Hundewissen von A bis ZHundeausstattung DIY – Einen Hundemantel selbst nähen

DIY – Einen Hundemantel selbst nähen

von Melanie Martin
0 Kommentar
Kostenloses E-Book Welpen 1x1 zum Download

Ein Spaziergang bei niedrigen Temperaturen ist für manche Fellnasen nicht sehr angenehm. Sobald ein Schritt vor die Tür gesetzt wird, fängt der Vierbeiner an zu zittern oder möchte erst gar nicht weiterlaufen. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, um Deinen Liebling von Spaziergängen bei kaltem Wetter zu überzeugen. Ein Hundemantel könnte hier eine Lösung sein. Besonders für Hunderassen, die kurzes Fell haben und keine Unterwolle besitzen, kann ein Hundemantel von Vorteil sein. Dies gilt ebenfalls für kranke oder alte Hunde. Gesunde Hunde oder Hunde mit langem oder dickem Fell benötigen nicht unbedingt einen Mantel. Wichtig hierbei ist, dass der Hundemantel einen leichten, atmungsaktiven und hautverträglichen Stoff aufweist. Wie Du Deinen eigenen Hundemantel selbst nähst, zeigen wir Dir hier!

Materialien für Deinen Hundemantel

  • Obermaterial
  • Innenseitenmaterial
  • Volumenvlies
  • Baumwollstoff
  • Sicherheitsnadeln
  • Absteppgarn
  • Allesnähergarn
  • Stecknadeln
  • Papier
  • Nähzubehör

Wie Du das passende Schnittmuster erstellst

Zuerst muss unterhalb der linken oberen Ecke eine halbovale Form in Länge des halben Halsumfanges des Hundes eingezeichnet werden. Danach muss vom unteren Ende des Halbovals eine gerade vertikale Linie makiert werden. Hierfür muss auf die Länge des Hunderückens geachtet werden. Von dem oberen Ende des Halbovals muss nun eine gerade horizontale Linie gezeichnet werden. Die Länge orientiert sich an dem vorderen Brustbereich. Nun muss wieder eine vertikale Linie, die so lang ist, wie die andere vertikale Linie, eingezeichnet werden. Diese muss rechts am Ende der horizontalen Linie kenntlich gemacht werden. Mit einem Teller muss nun eine Kurve von der linken vertikalen Linie bis zur rechten vertikalen Linie gezeichnet werden. Die oberen Ecken können nun beispielsweise mit einer Münze abgerundet werden. Jetzt muss die horizontale Breite des Musters mit zwei multipliziert werden und davon die Länge des Bauchumfanges abgezogen werden, sodass sich die Länge des Bauchgurtes ergibt. Nun kann ein Rechteck anhand dieser Länge eingezeichnet werden. Um das Muster herum kann nun eine Nahtzugabe von 9,5 Millimeter markiert werden. Nun kannst Du mit dem Ausschneiden beginnen. Für einen Mantelteil und den Bauchgurt kann ein Baumwollstoff genommen werden. Als letztes müssen die Teile an den Hund angelegt werden, um sicher zu stellen, dass das Muster passt. Schließlich muss nur noch das Gurtstück mit dem Mantelteil verbunden werden. 

Nähanleitung für Deinen Hundemantel

Der erste Schritt besteht darin, ein Teil des Obermaterials auf ein Stück Volumenvlies auszubreiten. Die beiden Materialien können mit Sicherheitsnadeln fixiert werden. Als nächstes legst Du das Schnittmuster darauf und zeichnest mit einem Stück Kreide fünf Zentimeter um dieses herum. Dieses Vorgehen wiederholst Du auf der anderen Seite des Stoffes spiegelverkehrt. Jetzt kann die Nähmaschine ausgepackt werden, um eine Steppung einzunähen. Wie diese aussehen soll, ist Dir überlassen. Das gesteppte Material muss jetzt zur Hälfte gefaltet werden und das Muster so draufgelegt werden, dass es an der Faltlinie angrenzt. Schließlich kann es ausgeschnitten werden. Genau der gleiche Schritt wird mit dem Innenmaterial wiederholt. Daraufhin müssen das Innenmaterial und das Außenmaterial mit der falschen Seite aufeinandergelegt und zusammengenäht werden. Danach musst Du die Kurven einschneiden und folglich die Ecken zurechtstutzen. Durch die Öffnung kann der Mantel nun wieder gewendet werden. Die Nahtzugabe muss daraufhin an der Öffnung eingeschlagen und festgesteckt werden. Letztlich muss die Mantelkante abgesteppt werden sowie die Öffnung verschlossen werden. Als letztes müssen nur noch die Knöpfe an den Mantel angebracht werden. Es ist wichtig, dass der Mantel zuerst anprobiert wird, um sicherzustellen, dass der Mantel nach dem Anbringen der Knöpfe nicht zu eng am Körper des Hundes anliegt. Die Knöpfe werden dann an die Brust- und Bauchlaschen befestigt. Fertig!

Folgende Produkte kannst Du für Deinen DIY Hundemantel verwenden:

* Disclaimer: In diesem Beitrag befinden sich so genannte Affiliate Links. Kaufst Du über diese Links ein, bekommen wir von dem jeweiligen Shop einen kleinen Prozentsatz an Provision. Für Dich entstehen selbstverständlich keine Mehrkosten und Du hilfst uns dabei, dass wir weiterhin Content für Dich produzieren. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.