Home Hundewissen von A bis ZHundeausstattung Welpen Erstausstattung – Das gehört in das Starterpaket für den neuen Hund

Welpen Erstausstattung – Das gehört in das Starterpaket für den neuen Hund

von Felix Ortmann
0 Kommentar

Bevor der Welpe in sein neues zu Hause kommt, sollte man wichtigste Welpen Erstausstattung gut vorbereiten. Um bestens vorbereitet zu sein, empfehlen wir Dir, die folgende Checkliste Schritt für Schritt durchzugehen. So stellst Du sicher, dass Du nichts an Welpen Erstausstattung vergisst und sich dein Welpe von Beginn an pudelwohl im neuen Zuhause fühlt.

Vor dem Kauf sollten sich die zukünftigen Besitzer vorab einige grundsätzliche Fragen stellen. Hierzu haben wir Dir in unserem Ratgeber einige wichtige Fragen zusammengestellt.

Checkliste für die Welpen Erstausstattung

Wie transportiere ich den Welpen vom Züchter nach Hause?

Welpen transportierenDer erste Schritt ist der Weg vom Züchter ins neue Zuhause. Es wäre natürlich sehr praktisch, wenn der Züchter mit den Welpen bereits einmal Auto gefahren ist und der Welpe schon das Auto fahren kennt. Falls das nicht der Fall ist sollte der Züchter auf jeden Fall die Welpen vor der Abgabe ein paar Stunden nicht füttern, damit sich die Hundewelpen nicht bei der Fahrt übergeben müssen. Daher sollte man ein Handtuch und etwas Küchenrolle parat haben, um es direkt reinigen zu können. Es wird natürlich vorkommen, dass der Hund während der Fahrt aufgeregt ist und winselt, da der Welpe noch nicht die neue Umgebung und die Gerüche kennt.  Der Besitzer hat verschiedene Möglichkeiten den Hund zu transportieren, wie z.B. eine Transportbox*, ein Transportkorb oder ein Hundesicherheitsgurt. Bei einem Hundesicherheitsgurt kann ein Begleiter besser mit auf der Rücksitzbank sitzen, damit der Welpe sich nicht alleine fühlt.

Ist die Wohnung welpensicher?

Wohnung welpensicherBevor der Welpe in sein neues zu Hause kommt, sollte alles für die Ankunft vorbereitet sein. Alles, was der Welpe nicht berühren darf oder eine Gefahr für den Welpen sein kann, sollte am besten hochgestellt oder weggeräumt werden. Der Hundebesitzer sollte sicherstellen, dass keine giftige Pflanzen im Garten oder im Haus sind und auch der Teppich sollte vorübergehend weggeräumt werden, damit der Hundewelpe nicht sein Geschäft dort verrichtet.

Welches Halsband und welche Leine benötige ich?

Welpen HalsbandAm besten ist es, wenn der Hundebesitzer ein Halsband wählt, dass nicht allzu schwer und größenverstellbar ist – ein Halsband aus Nylon z. B. ist ein ideales Basic Halsband. Dazu ist eine Hundeleine* mit zwei Metern gut für die Erziehung geeignet. Ein Geschirr ist bei einem Welpen auch möglich, aber dabei empfiehlt es sich das Geschirr direkt anzupassen. Wenn das Geschirr oder das Halsband nicht richtig sitzt fühlt sich der Hundewelpe auch nicht wohl.

Wo ist der Schlafplatz von meinem Hundewelpen?

Welpen SchlafplatzSchlafen gehört zu den absoluten Grundbedürfnissen des kleinen Vierbeiners. Deshalb sollte direkt von Anfang an dafür gesorgt werden, dass der Welpe einen schönen Schlafplatz hat. Besonders gut ist es, wenn der Hund zwischen verschiedenen Betten wählen kann. Je nach Hundegröße kann das Bett variieren. Auch sollte bedacht werden, dass der Vierbeiner noch wachsen wird und das Bett dann gegebenenfalls ausgetauscht werden muss. Manche Hundebetten sind pflegeleichter als andere.

Das Hundebett* sollte am besten weich und mit einem waschbaren Kissen ausgestattet sein. Das Hundebett kann so platziert werden, dass der Welpe die nähe der Familie nicht verliert, aber dennoch sich zurückziehen kann. Es ist wichtig, dass der Hundewelpe dort zu ruhe kommt und nicht gestört wird. Der Hundebesitzer kann auch eine Hundebox als Schlafplatz für den Welpen nutzen. Die Box hilft bei der Stubenreinheit*, da die Hunde in der Regel nicht ihren eigenen Schlafplatz verunreinigen. Da der Welpe es nicht alleine schafft, die Box zu verlassen, wird er sich melden. So kann man den Welpen aus der Box rauslassen und ihn nach draußen einen Rasenstück setzen, damit der sein „Geschäft“ erledigen kann. Der Züchter gibt auch manchmal eine Decke oder ein Handtuch mit dem Geruch von der Mutter und den Geschwistern mit – das hilft dem Hundebaby bei der Trennung und beruhigt den Hund beim Schlafen.

Welches Futter gehört zur Welpen Erstausstattung?

Welpen FutterWelpen sind Menschenkindern in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich. Sie wollen spielen und toben, aber auch fressen und kuscheln und brauchen, gerade in der Anfangszeit, jede Menge Aufmerksamkeit und Zuneigung. Um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden, gehört zur Welpen Erstausstattung auch zwingend ein geeigneter Napf. Futternäpfe kann man einzeln oder im Set kaufen. Die verschiedenen Modelle richten sich nach Größe und Fressverhalten des Tieres. Im besten Fall besorgt sich der Besitzer zwei Futternäpfe. Der eine Napf ist für das Futter, der andere für das Wasser. Der Wassernapf sollte immer gut mit Wasser gefüllt sein.

Einige Züchter geben einen kleinen Sack von dem Hundefutter mit, das die Welpen vorher gegessen haben. Dies kann dann erstmal verfüttert werden. Beim Kauf des Futters sollte man auf die Zusammensetzung achten. Denn vielen Welpenfutterarten ist der Gehalt von Protein sehr hoch – das kann zu einem schnellen Wachstum des Hundes führen. Der Hundebesitzer sollte sich vorher beim Züchter oder im Fachgeschäft beraten lassen, welches Futter am besten geeignet ist. Es kann vorkommen, dass der Hund am ersten Tag nicht fressen möchte. Aber in der Regel isst er spätestens am zweiten Tag.

Welche Spielzeuge brauche ich für die Welpen Erstausstattung?

Welpen SpielzeugBei der Erstattung für den Welpen sollte natürlich das Spielzeug* nicht fehlen. Eine kleine Auswahl, am besten etwas was quietscht oder rasselt, wird das Hundeherz höher schlagen lassen. Es ist wichtig drauf zu achten, dass man nicht zu kleines Spielzeug kauft, denn auch Hundebabies können sich verschlucken. Als Spielzeug kann für den Welpen auch ein Kauknochen verwendet werden.

Gerade junge Hunde wollen gerne bespaßt werden. Spielen gehört fest zum Alltag mit einem Welpen oder Junghund dazu. Die Hundeeltern haben hier die Auswahl aus dutzenden verschiedenen Spielzeugen. Seile, Bälle, Frisbees oder auch Stofftiere können für die nötige Abwechslung sorgen. Je bunter das Repertoire der Welpen Erstausstattung ist, desto größer die Chance, dass der kleine Hund nicht die Teppiche oder Schuhe zerkaut. Viele Anbieter bieten Welpensets an, die eine bunte Mischung aus Spielzeugen beinhalten. Häufig dabei sind: Stofftiere, Seile und Bälle, aber auch Gummi-Spielzeuge zur Zahnreinigung des Tieres.

Wie gehe ich mit meinem Welpen Gassi?

Welpen Gassi gehenFür den Welpen ist der Umzug und die neue Umgebung spannend und anstrengend. Es ist deswegen wichtig, dass man den Kleinen nicht mit zu vielen Spaziergängen und neuen Erlebnissen überfordert. Am Anfang sollte man den Hundewelpen für die ersten zwei bis drei Tage Stück für Stück den Garten erkunden lassen. Der Sparziergang sollte natürlich auch stattfinden, dabei gibt es die Regel: So viele Minuten mit den Welpen Gassi gehen, wie er in Wochen alt ist. Das heißt, der Hund ist 12 Wochen alt also geht man viermal am Tag einen Sparziergang von 12 Minuten. Dabei kann man den Hund natürlich auch geistig fordern, indem der Hundebesitzer mit dem Welpen das herbeirufen und das Futter suchen übt.

Ein Geschirr für Welpen* ist perfekt für die ersten Spaziergänge mit dem Hund, da der Ziehdruck gleichmäßig auf dem ganzen Körper verteilt wird, sodass auch Sie den Hund besser halten können.

Was brauche ich als Erstausstattung für den Welpen?

Zu der wichtigen Grundausstattung eines Welpen gehören Schlafplatz, Transportbox, Halsband, Leine, Geschirr, Futter, Napf und Spielzeug.

Vor dem Hundekauf

Die Vorbereitung auf den Welpen beginnt bereits vor dem Hundekauf. Die zukünftigen Besitzer sollten sich vorab bereits einige relevante Fragen stellen. Dazu gehören zum Beispiel: Welche Hunderasse passt zu mir? Wie viel Zeit kann ich mit dem Hund verbringen? Wo landet der Hund im Urlaub? Um diese Fragen besser beantworten zu können, gibt es im Internet einige gute Welpenratgeber. Doch auch die Anschaffung eines Buches macht in jedem Falle Sinn, um Hunde, ihre Herkunft und ihre Verhaltensweisen besser zu verstehen.

Grundbedürfnisse eines Welpen

Welpen sind Menschenkindern in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich. Sie wollen spielen und toben, aber auch fressen und kuscheln und brauchen, gerade in der Anfangszeit, jede Menge Aufmerksamkeit und Zuneigung. Um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden, gehört zur Welpen Erstausstattung auch zwingend ein geeigneter Napf. Futternäpfe kann man einzeln oder im Set kaufen. Die verschiedenen Modelle richten sich nach Größe und Fressverhalten des Tieres.

In den Futternapf gehört natürlich noch das passende Welpenfutter, beziehungsweise Hundefutter. Grundsätzlich stellt sich hier die Frage, ob der Hund gebarft werden soll, Nassfutter oder Trockenfutter bekommt. Auch die Hundeleckerlis sollten mit eingeplant werden, denn diese sind für die Hundeerziehung unerlässlich. Das Futter und die Leckerlis wollen auch ordnungsgemäß aufbewahrt werden, damit der Hund nicht selbstständig an die Leckerbissen heran kommt und das Futter nicht schlecht wird.

Schlafen gehört zu den absoluten Grundbedürfnissen des kleinen Vierbeiners. Deshalb sollte direkt von Anfang an dafür gesorgt werden, dass der Welpe einen schönen Schlafplatz hat. Besonders gut ist es, wenn der Hund zwischen verschiedenen Betten wählen kann. Je nach Hundegröße kann das Bett variieren. Auch sollte bedacht werden, dass der Vierbeiner noch wachsen wird und das Bett dann gegebenenfalls ausgetauscht werden muss. Manche Hundebetten sind pflegeleichter als andere.

Unterwegs mit dem Hund

Egal ob groß oder klein: Ein Hund braucht viel Bewegung. Je nach Hunderasse kann der Bewegungsdrang des Vierbeiners variieren. Auslauf brauchen jedoch alle Hunde. Auch der Transport vom Züchter oder Tierheim nach Hause soll gut geplant sein. Für den Transport benötigt der frisch gebackene Hundebesitzer einen Sicherheitsgurt für den Hund, ein Trenngitter fürs Auto oder, bei kleinen Hunden, eine Transportbox. Diese Erstausstattung kann man auch später für Gänge zum Tierarzt oder in den Urlaub noch gut gebrauchen.

Beim Gassi gehen sollte der kleine Hund ein Halsband mit Leine oder ein Geschirr tragen. Auch eine Hundeapotheke mit Zeckenzangen, Verband und Desinfektionsmittel ist absolut sinnvoll, falls der Welpe sich unterwegs verletzt. Außerdem ist es für Hundebesitzer notwendig Kotbeutel mit sich zu tragen, damit die anderen Spaziergänger sich später über fremde Hinterlassenschaften nicht ärgern.

Welpen Erstausstattung – Wichtige Formalitäten

Doch nicht nur das Hunde-Equipment selbst gehört zur Erstausstattung für den Welpen dazu. Auch der Besitzer muss einige Stationen ablaufen, bevor sein Hund in das neue Heim einzieht. Dazu gehört in einigen Bundesländern mittlerweile zwingend das Absolvieren des “Hundeführerscheins”. Dabei handelt es sich um einen Sachkundenachweis, der beim Tierarzt oder in einer Hundeschule absolviert werden kann.

Auch die Anmeldung in der Welpenschule sollte bereits vor Ankunft des Welpens erfolgt sein. Zudem ist der Gang zum Versicherungsvertreter sinnvoll, denn ein Hund sollte auch gut versichert werden. Eine Hundhaftpflicht- und eine Hundekrankenversicherung mit OP Versicherung sind mittlerweile hierbei der gängige Standard. Es schadet ebenfalls nicht, sich bereits vorher einen Tierarzt auszusuchen. Schlussendlich kann dann eine Hundemarke bei der Stadt beantragt werden. So geht der Hund auch dann nicht verloren.

Welpen Erstausstattung im Überblick

Zusammenfassend lässt sich festhalten: Angehende Hundeeltern sollten sich auf Ihren tierischen Nachwuchs gut vorbereiten. Ein Welpe benötigt allerlei Equipment und eine gute Erstausstattung, damit er sich in seinem neuen Zuhause wohl fühlt.

Zur Welpen Erstausstattung gehören:

✔ Welpenratgeber

✔ Wasser- und Futternapf

✔ Welpenfutter (Grundnahrung, Leckerlis, Kauknochen)

✔ Futter Aufbewahrung (Leckerlidose, Leckerlistasche für unterwegs)

✔ Schlafplatz (Hundebett, Hundekissen, Hundebox)

✔ Transportutensilien (Transportbox, Trenngitter fürs Auto, Sicherheitsgurt)

✔ Leine, Halsband & Geschirr

✔ Fellpflege (Bürste, Krallenschneider)

✔ Spielzeug (Bälle, Seile, Frisbee)

✔ Hundeapotheke (Floh- und Zeckenmittel, Shampoo)

✔ Kotbeutel für unterwegs

Neben den Gegenständen, die es für das Tier zu besorgen gilt, muss auch der Mensch einige Vorkehrungen treffen. Ein Hund muss angemeldet werden und entsprechend abgesichert sein. Deshalb sollten folgende Rahmenbedingungen in jedem Falle geklärt sein:

✔ Absolvieren des Hundeführerscheins

✔ Anmeldung in der Welpen-/Hundeschule

✔ Abschließen einer Versicherung (Hundehaftpflicht)

✔ Beantragen einer Hundemarke von der Stadt

Mach den Test: Die Grundausstattung benötigt Dein Hund!

0%

Wie alt ist Dein Hund?

Wie groß ist / wird Dein Hund?

Ist dein Hund eher aktiv oder faul?

Welche Grundausstattung braucht dein Hund?
Welpe, klein
Welpe, mittel
Welpe, groß
Erwachsener Hund, klein
Erwachsener Hund, groß
Erwachsener Hund, mittel
Senior, klein
Senior, mittel
Senior, groß

Share your Results:

* Disclaimer: In diesem Beitrag befinden sich so genannte Affiliate Links. Kaufst Du über diese Links ein, bekommen wir von dem jeweiligen Shop einen kleinen Prozentsatz an Provision. Für Dich entstehen selbstverständlich keine Mehrkosten und Du hilfst uns dabei, dass wir weiterhin Content für Dich produzieren. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Ähnliche Beiträge