Home Grand Basset Griffon Vendeen

Grand Basset Griffon Vendeen

von Kolja von edogs
0 Kommentar

Der Grand Basset Griffon Vendeen ist eine von der FCI offiziell anerkannte, französische Hunderasse. Die Fédération Cynologique Internationale, kurz FCI, ordnet den Grand Basset Griffon Vendeen Gruppe Nummer 6 zu, den Lauf- und Schweißhunden. Hier gehört er untergeordnet zu Sektion 1.3, den kleinen Laufhunden.

Grand Basset Griffon Vendeen im Steckbrief

Steckbrief
Größe: 38-45 cm
Gewicht: 18-20 kg
FCI-Gruppe: 6: Laufhunde, Schweißhunde und verwandte Rassen
Sektion: 1.3: Kleine Laufhunde
Herkunftsland: Frankreich
Farben: Schwarz-Braun, Orange-Weiß, Dreifarbig, Zitrone-Weiß, Schwarz-Weiß
Lebenserwartung: 12-14 Jahre
Geeignet als: Jagd-, Begleit-, Familien-, Wach- und Schutzhund
Sportarten:
Charakter: Stur, Schnell, Aufmerksam, Mutig, Vokal
Auslaufbedürfnisse: hoch
Sabber-Potential:
Stärke des Haarens:
Pflegeaufwand: eher gering
Fellstruktur: hart, nicht zu lang oder glatt
Kinderfreundlich: eher ja
Familienhund: eher ja
Sozial: eher ja

Herkunft und Rassegeschichte

Der Grand Basset Griffon Vendeen stammt, wie der letzte Teil seines durchaus langen und klangvollen Namens vermuten lässt, aus der im Westen Frankreichs liegenden Region Vendee.

Grand Basset Griffon Vendeen von der Seite

Wie der Name vermuten lässt, stammt der Grand Basset Griffon aus dem Westen Frankreichs

Mit dem Begriff Griffon werden in Frankreich ganz allgemein rauhaarige Jagdhunde bezeichnet. „Grand“ und „Basset“ geben schließlich Auskunft über die Größer dieser Rasse. Basset bedeutet hierbei soviel wie „niedrig“. Bassets sind Hunde mit kurzen Läufen und somit eher kleine bis mittelgroße Hunde. Der Grand Basset Griffon Vendeen ist trotz des „Basset“ in seinem Namen die größere Variante der beiden existierenden Basset Griffon Vendeens. Sein kleinerer Bruder trägt den Namen Petit Basset Griffon Vendeen und ist einige Zentimeter kleiner gezüchtet.

Die Geschichte dieser Rasse geht zurück bis ungefähr ins 16. Jahrhundert, sie ist jedoch nicht sehr detailliert festgehalten worden. Der Grand Basset Griffon Vendeen stammt ursprünglich von den großen Griffon-Arten ab und wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts durch den Grafen von Elva in dem Versuch gezüchtet, einen Hund mit gerade Läufen für die Kleintierjagd zu erhalten. Der französische Züchter Abel Dezamy fand Gefallen an den Tieren, die aus des Grafen von Elvas Zuchtversuchen entstanden. Er festigte und veredelte dessen Zucht und legte schließlich die typischen Eigenschaften dieser Rasse fest.

In Frankreich gilt sie heute noch als beliebte Jagdhunderasse, die häufig in Meuten eingesetzt wird oder Jäger bei der Büchsenjagd begleitet, um Hasen aufzustöbern.

Wesen & Charakter vom Grand Basset Griffon Vendeen

Wie die allermeisten Laufhunde wird auch diese Rasse mit einem sehr ausgeprägten Sozialverhalten geboren. Durch sein Leben in der Jagdmeute ist es für den Grand Basset Griffon Vendeen sehr wichtig, mit seinen Artgenossen gut auszukommen und sich auf andere einzustellen, um gut zusammenarbeiten zu können. Auch dem Menschen gegenüber zeigt sich diese Aufgeschlossenheit. Er begegnet sowohl Erwachsenen als auch Kindern sehr freundlich und ausgeglichen.

Aufgrund der Zucht zur Jagd zeichnet sich diese Rasse durch ein hohes Maß an Eigenständigkeit aus. Hunde dieser Rasse treten sehr selbstbewusst auf und können gut alleine Entscheidungen treffen, was ihre Erziehung allerdings erschweren kann. Sie denken mit ihrem eigenen Kopf und hinterfragen Anweisungen gerne nach ihrem Sinn. Abseits des Jagdgeschehens zeigt sich der Grand Basset Griffon Vendeen als freundlicher, aufgeweckter, intelligenter und lebhafter Zeitgenossen, der sich gerne viel bewegt.

Die Rasse versprüht neben dem Aussehen auch charakterlich ihren ganz eigenen Charme. Sie ist sehr einfallsreich und verspielt und bereitet ihrem Halter große Freude, solange Grundgehorsam und körperliche sowie mentale Auslastung stimmen.

Welchen Charakter hat ein Grand Basset Griffon Vendeen?

Der Grand Basset Griffon Vendeen ist aufgeweckt, aktiv, fröhlich, intelligent und freundlich.

Hunde dieser Rasse

Aussehen des Grand Basset Griffon Vendeen

Die ungefähre Widerristhöhe dieser Rasse liegt bei 40 – 43 Zentimetern, wobei Rüden und Hündinnen, im Gegensatz zu vielen anderen Rassen, ungefähr gleich groß und schwer werden. Der Körperbau des Grand Basset Griffon Vendeen ist leicht länglich, der Rücken gerade, ebenso wie die Läufe. Die dunklen, ovalen Augen tragen einen freundlichen und intelligenten Ausdruck in sich. Die Ohren sind verhältnismäßig zum Kopf sehr lang und hängen in Form von weichen Schlappohren am Kopf herab. Die Rute wird aufrecht und stolz getragen.

Grand Basset Griffon Vendeen am Strand

Der Grand Basset Griffon Vendeen hat ein besonders liebenswürdiges Äußeres

Stark ins Auge fällt die buschige Kopfbehaarung an der Schnauze und über den Augen, die ihnen ein besonders liebenswürdiges Äußeres verschafft. Das Fell ist mittellang und rau, mit dicker Unterwolle, die gegen Witterungen aller Art schützt. Die farbliche Vielfalt ist hierbei groß. Hunde dieser Rasse können sowohl ein-, zwei-, als auch dreifarbig auftreten, wobei so ziemlich alle Farbtöne und Varianten vorkommen. Die Grundfarbe ist meist weiß oder beige, worauf sich dann plattenartige Flecken in Orange-, Rot-, Sand-, Braun- oder Schwarztönen abzeichnen.

Impressionen der Hunderasse

Erziehung & Haltung des Grand Basset Griffon Vendeen – Das gilt es zu beachten

Der Grand Basset Griffon Vendeen ist für Anfänger in der Hundehaltung als erster Hund nicht geeignet. Diese Rasse benötigt ein sehr hohes Maß an Bewegung und durch ihren Jagdtrieb und die ausgeprägte Intelligenz auch eine wirklich konsequente Erziehung. Wenn ein Grand Basset Griffon Vendeen bemerkt, dass sein Gegenüber nicht richtig weiß, wie er handeln soll und Unsicherheit ausstrahlt, trifft der Grand Basset im Zweifelsfall seine eigene Entscheidung.

Zudem ist der stark ausgeprägte Jagdtrieb nicht aus seinem Wesen wegzubekommen, was freie Spaziergänge deutlich erschweren kann und viel Übung und Aufmerksamkeit vom Hundeführer fordert. Bei der Erziehung sollte grundsätzlich auf Seiten des Halters viel Erfahrung mit aufgeweckten und jagdgetriebenen Hunden bestehen. Zudem kann ein Hundetrainer oder ein Besuch in der Hundeschule unterstützend helfen.

Im Haus sind die Grand Basset Griffon Vendeens, bei ausreichender Auslastung, freundliche Hunde. Geht es jedoch nach draußen, sind sie ganz in ihrem Element und können auch mal in einen Tunnelblick geraten, wenn sie eine spannende Fährt aufnehmen.

Was kostet ein Grand Basset Griffon Vendeen?

Die Preise für einen Welpen vom Züchter können variieren, mit mindestens 800€ aufwärts sollte hier jedoch gerechnet werden.

Ernährung des Grand Basset Griffon Vendeen

Diese Rasse gilt als äußerst verfressen. Sie ist ständig hungrig und würde daher auch immer zuschlagen, wenn das Angebot besteht. Daher sollte das Futter des Grand Basset Griffon Vendeen gut rationiert und ausgewogen sein, da es sonst leicht zu Übergewicht kommen kann. Gleichzeitig ist diese Rasse jedoch auch sehr aktiv und benötigt daher eine gewisse Grundenergie, um bei ihren Aktivitäten kraftvoll unterwegs sein zu können.

Wichtiger als die Art des Futters; also ob Trocken- oder Nassfutter, Barfing oder selbstgekochtes Fressen; ist die Qualität und die Nährstoffzusammensetzung. Nur aus hochqualitativem Futter können die enthaltenen Nähr- und Mineralstoffe optimal aufgenommen werden. Es sollte eine ausgewogene Balance zwischen Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralien bestehen, damit die Gesundheit des Hundes gewährleistet werden kann.

Bei der Zusammensetzung des Futters kann es immer hilfreich sein, sich mit dem behandelnden Tierarzt abzusprechen. Dieser kann anhand von Alter, Gesundheitszustand, Aufgaben des Tieres und anderen Faktoren gut einschätzen, was und wie viel der jeweilige Hund bekommen sollte. Auch wenn der Grand Basset Griffon Vendeen grundsätzlich alles fressen würde, sollte der Aspekt der Fütterung nicht unterschätzt werden, ebenso wie hier nicht an Kosten gespart werden sollte. Gutes Futter sorgt für gesunde Organe, glänzendes Fell, gesunde Zähne und einen gutgenährten, zufriedenen Hund.

Gesundheit – Lebenserwartung & häufige Krankheiten

Die durchschnittliche Lebenserwartung dieser aktiven Rasse liegt, mit guter Pflege, bei ca. 12 bis 14 Jahren. Grundsätzlich wird diese Hunderasse als sehr robust angesehen. Durch die nicht sehr weit verbreitete Bekanntheit ist die Zucht bislang von Zuchteinschlägen, die modischen Aspekten dienen, verschont und somit auch nicht sehr anfällig für Erbkrankheiten oder sonstige Einschränkungen, die durch Überzüchtungen entstehen können.

Durch sein Fell mit der dichten Unterwolle ist er recht gut gegen Temperaturen jeder Art isoliert, wobei er Kälte etwas besser verträgt als Hitze. Sollte es sehr heiß sein, tut man gut daran, seinen Grand Basset Griffon Vendeen aus der extremen Sonne zu holen und die Bewegung auf kühlere Morgen- oder Abendstunden zu verlegen, um eine Überhitzung zu vermeiden.

Da Hunde dieser Rasse schnell zu Übergewicht tendieren, sollte die Ernährung immer gut auf die Bewegung angepasst sein und stets im Auge behalten werden, was und wie viel der Hund frisst. Gerade bei kleinen Leckereien zwischendurch kann schnell der Überblick verloren werden.

Bei einigen Anhängern der Rasse treten vermehrt Augenkrankheiten auf, weshalb diese stets gereinigt und kontrolliert werden sollten. Auch Fälle von Epilepsie sind bekannt.

Wie alt wird ein Grand Basset Griffon Vendeen?

Hunde dieser Rasse haben eine Lebenserwartung von 12 bis 14 Jahren.

Pflege des Grand Basset Griffon Vendeen

Trotz der Länge des Fells ist dieses relativ pflegeleicht. Regelmäßiges Kämmen und Bürsten reichen aus, um Schmutz aus dem Fell zu bekommen. Lose Haare können mit der Hand aus dem Fell gezupft werden, um herumfliegende Haare im Haus zu vermeiden. Grundsätzlich haart diese Rasse durchschnittlich viel. Die Gesichtsbehaarung sollte soweit gestutzt werden, dass die Sicht der Hunde nicht beeinträchtigt wird. Die Haare um das Maul herum sollten aus hygienischen Gründen regelmäßig gereinigt werden, da in ihnen gerne Essensreste hängen bleiben.

Augen, Zähne, Nase und Ohren sollten zudem in regelmäßigen Abständen vom Besitzer kontrolliert werden und bei Auffälligkeiten dem Tierarzt vorgeführt werden, um Erkrankungen in diesen Bereichen frühzeitig erkennen und behandeln zu können. Ohren und Augen kann man zudem gut selbst mit einem weichen, feuchten Tuch reinigen, um Infektionen zu vermeiden. Die schlechte Belüftung, die durch die verdeckte Form der Ohren besteht, kann schneller als bei anderen Rassen zu Bakterienwachstum führen, da hier ein begünstigendes, feuchtwarmes Klima herrscht.

Grand Basset Griffon Vendeen – Aktivitäten und Training

Durch ihre Zucht zum aktiven Jagdhund, der stundenlang in seiner Meute im Wald unterwegs war, um Wild aufzuspüren, ist der Grand Basset Griffon Vendeen ein sehr bewegungsfreudiger und ausdauernder Hund.

Er benötigt viel tägliche Bewegung, andernfalls kann sich sein Temperament in negative Verhaltensweisen umkehren, die den Umgang mit ihm ungemütlich machen. Lange Spaziergänge sind ein Muss, aber auch als Begleitung bei ruhigem Joggen oder Radfahren powern sich diese Hunde gerne aus. Sie sind jedoch, im Gegensatz zu ihrer sehr ausgeprägten Ausdauer, nicht die schnellsten Kandidaten.

Durch seine Intelligenz ist der Grand Basset Griffon Vendeen grundsätzlich sehr lernfähig, sein eigener Kopf und seine Selbstständigkeit lassen ihn jedoch auch viele an ihn gestellte Aufgaben hinterfragen. Dieser Charakterzug kann leicht als Ungehorsam oder Verweigerung gedeutet werden, was jedoch nicht der Fall ist. Hunde dieser Rasse langweilen sich schnell, wenn es an stupide Wiederholungen ein und derselben Sache geht. Sie benötigen Abwechslung und, neben der körperlichen, auch mentale Auslastung.

Durch ihre extrem gute Nase sind sie gut geeignet für Spiele und Sportarten, bei denen ihr Geruchssinn gefordert ist. Haben sie einmal eine Fährte aufgenommen, lassen sie nicht von ihr ab, bis sie gefunden haben, wonach sie suchen. Optimalerweise werden Grand Basset Griffon Vendeens, gemäß ihrer Bestimmung, jagdlich gehalten und können sich so ganz in ihrem Element bewegen.

Grand Basset Griffon Vendeen beim Auslauf

Der Grand Basset Griffon Vendeen ist ein sehr bewegungsfreudiger Hund

Gut zu wissen: Besonderheiten des Grand Basset Griffon Vendeen

Für Futter tun diese Hunde einiges und sind von beinahe allem zu überzeugen. Das Gewicht des Hundes sollten die Halter allerdings bei der Fütterung mit Leckereien immer im Hinterkopf behalten.

Durch seine ursprüngliche Arbeit in einer großen Jagdmeute ist der Grand Basset Griffon Vendeen darauf ausgelegt, schnell und eigenständig zu entscheiden. Seine laute Stimme half ihm, den Jäger auf gefundenes Wild oder Spuren aufmerksam zu machen. Bei der Haltung im Haus kann diese Stimme jedoch schnell anstrengend werden, sollte es zu Bellen kommen.

Außerhalb Frankreichs ist diese Rasse nicht sehr bekannt und nur sehr selten anzutreffen. So kann die Suche nach einem Hund dieser Rasse schon mal zur Herausforderung werden und viel Geduld ist gefragt.

Nachteile des Grand Basset Griffon Vendeen

So schön es für aktive Besitzer ist, einen Hund zu haben, der sich gerne viel bewegt, so nachteilig kann diese Eigenschaft sein, wenn nicht die nötige Zeit oder Lust für viel Auslauf vorhanden ist. Der Bewegungsdrang ist etwas, dem der Grand Basset Griffon Vendeen unbedingt nachgehen können muss.

Andernfalls kann sich seine Unzufriedenheit durch die fehlende Auslastung in Verhaltensauffälligkeiten ausdrücken. Dann kann es vorkommen, dass der Hund übermäßig viel bellt, also zum Kläffer wird, oder die Wohnung/das Haus auseinandernimmt, wenn er alleine ist.

Der starke Jagdtrieb kann einen als Besitzer mal bangend und vergeblich rufend auf dem Feld zurücklassen, wenn der eigene Hund einer Fährte nachjagt und dafür etliche Minuten im Wald verschwindet, ohne auf einen Rückruf zu reagieren.

Wie groß wird ein Grand Basset Griffon Vendeen?

Hunde dieser Rasse erreichen eine am Widerrist gemessene Höhe von ca. 40 bis 43 Zentimetern. Rüden und Hündinnen unterscheiden sich hierbei kaum in ihrer Größe.

Passt der Grand Basset Griffon Vendeen zu mir?

Der Grand Basset Griffon Vendeen ist definitiv kein Schoßhund und sollte nicht anhand seiner Größe als solcher unterschätzt werden. Generell benötigen alle Hunderassen Auslauf, der Grand Basset Griffon Vendeen gehört jedoch zu den Rassen, die besonders viel Auslastung benötigen. Daher eignet er sich auch nur bedingt als Hund für Senioren.

Durch seine nicht so ausgeprägte Körpergröße ist er zwar leichter zu händeln als eine große Rasse, die viel Bewegung kann jedoch für ältere Leute zur Belastung werden. Ist genügend Auslastung und Erfahrung vorhanden, spricht jedoch nichts dagegen, einen Grand Basset Griffon Vendeen in einer Familie zu halten. Kindern gegenüber zeigt er sich bei entsprechender Gewöhnung sehr freundlich und umsichtig und auch generell ist diese Rasse, durch ihren eigentlichen Bezug zu einer Meute, sehr sozial und hält sich gerne in der Nähe von Menschen auf.

Grundsätzlich sollte der Kauf eines Hundes, egal welcher Rasse, genau überlegt und durchdacht sein. Zunächst einmal solltest Du davon ausgehen, dass Dein Hund Dich für mindestens das nächste Jahrzehnt begleiten wird, weshalb besonders die langfristige Planung berücksichtigt werden muss. Dein Hund bindet sich an Dich und möchte bei Dir ein artgerechtes Zuhause auf Lebenszeit finden.

Entscheidet man sich dafür, die Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen, so sollten auch größere Lebenspläne mit diesem kompatibel sein, damit nicht am Ende der Hund der Leidtragende ist.

Besonders in nicht abzusehenden Notfällen können die Kosten für eine Behandlung schnell enorme Summen annehmen. Um dennoch die beste Versorgung des Hundes gewährleisten zu können, sollten daher gewisse Rücklagen bestehen.

Bedenke bitte, dass nur weil ein Hund in Deiner aktuellen Lage gut in Dein Leben passen würde, das nicht heißt, dass dies in drei, fünf oder zehn Jahren immer noch so ist. Wer sich einen treuen und liebevollen Gefährten ins Haus holt, sollte daher gewillt sein, das eigene Leben auch bestmöglich nach diesem auszurichten.

Wer sich all dieser Konsequenzen bewusst ist, wird sich mit einem Grand Basset Griffon Vendeen einen fröhlichen, aufgeweckten und aktiven Partner an seine Seite holen, der viel Freude bereitet.