Germanischer Bärenhund

Der Germanische Bärenhund ist eine Herdenschutzhundrasse aus Deutschland, die bisher noch keine FCI Anerkennung hat. Neben den verlässlichen Eigenschaften als Wach- und Schutzhund für Herden, ist der Germanische Bärenhund besonders für seine sanftmütige Art und sein festes Wesen bekannt. Familien und Singles begeistern sich sehr für den sanften Riesen und er wird gerne als Wachhund für Hof und Garten genutzt. Der Germanische Bärenhund gilt als sehr zuverlässig und als recht einfach zu Führen, im Vergleich zu anderen Herdenschutzhunden.

Germanischer Bärenhund im Steckbrief

Steckbrief
Größe: Rüden: 70-85 cm, Hündinnen: 65-80 cm
Gewicht: Rüden: 50-85 kg, Hündinnen: 35-70 kg
FCI-Gruppe: Nicht anerkannt
Sektion:
Herkunftsland: Deutschland
Farben: Alle Farben außer rein Weiß oder rein Schwarz
Lebenserwartung: 10-12 Jahre
Geeignet als: Schutz- und Familienhund
Sportarten: Zughundesport, Apportieren
Charakter: Freundlich, Kinderlieb, Ruhig, Sanftmütig, Wachsam, Eigenwillig
Auslaufbedürfnisse: hoch
Sabber-Potential: gering
Stärke des Haarens:
Pflegeaufwand: eher gering
Fellstruktur: Deckhaar: kurz bis lang und mittellanger Unterwolle
Kinderfreundlich: ja
Familienhund: ja
Sozial:

Herkunft und Rassegeschichte

Der Germanische Bärenhund ist eine noch recht junge Rasse, im Vergleich zu den anderen Herdenschutzhunden. Obwohl es eine Geschichte gibt, dass der Germanische Bärenhund bereits bei den Germanen die Herden und den Hof der Bauern geschützt hat, wurde die Rasse neu gezüchtet. Vorbild war zwar der alte Schutzhund der Germanen, doch die Zucht begann erst in den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts. Ziel der Zucht war es, einen sehr treuen und verlässlichen Hund zu züchten, der auf dem Hof und bei der Herde wachsam ist und Eindringlinge stark meldet und diese auch festsetzt oder vertreibt. Im Gegensatz zu vielen anderen Herdenschutzhunden lebt der Germanische Bärenhund jedoch nicht nur mit seiner Herde zusammen, sondern genießt den engen Kontakt zu seinen Menschen.

In seiner Familie ist er ein sehr ausgeglichener Hund, der eine klare Erziehung braucht. Für die Zucht und den guten Charakter wurden vermutlich Neufundländer und Leonberger mit anderen Herdenschutzhunden gekreuzt, bis das Bild des altes Schutzhundes der Germanen mit dem guten Charakter zu Tage trat. Genau ist die Zuchtgeschichte des Germanischen Bärenhundes aber nicht bekannt, da die ersten Züchter sich immer auf die Ursprünge der Rasse bei den Germanen berufen haben

Was zeichnet Germanische Bärenhunde aus?

Ihn zeichnet einerseits sein imposantes Erscheinungsbild aus und zum Anderen seine sanfte und treue Art. Viele Menschen sind überrascht, wie ruhig und Tolerant dieser große Hund im Alltag ist.

Wesen & Charakter vom Germanischen Bärenhund

Germanischer Bärenhund in der Natur
Der Germanische Bärenhund hat ein sehr ausgeglichenes und sanftes Wesen, weshalb er gut als Familienhund geeignet ist.

Der Germanische Bärenhund ist zwar ein echter Herdenschutzhund, jedoch eignet er sich auch gut als Familienhund, wenn die Besitzer etwas Hundeerfahrung besitzen und sich um eine gute Sozialisierung und Erziehung des Hundes kümmern. Er neigt als deklarierter Lagerschutzhund dazu seine Familie zu beschützen, damit dies kein Problem wird, ist es wichtig, die Führung in der Hund-Mensch-Beziehung zu haben. Sein Wesen ist in der Regel sehr ausgeglichen und sanft und besonders bei Kindern zeigt sich seine Geduld und seine Wesensstärke. Seinen Schutztrieb zeigt er vor allem auf dem eigenen Grundstück, hier meldet er verlässlich jeden Neuankömmling durch lautes Bellen. Wenn der Besuch von seiner Familie hineingebeten wird, hat der Germanische Bärenhund jedoch keinerlei Probleme mit den fremden Menschen.

Durch seine beeindruckende Größe und sein Gewicht wirkt der Germanische Bärenhund oft gemütlich und etwas trampelig. Er neigt dazu, sich seinen Weg zu bahnen, egal ob ein Hindernis im Weg steht oder nicht. Er schätzt einen eher ruhigen Alltag mit regelmäßigen Spaziergängen und ist nicht der große Sportler, jedoch liebt er es mit seinen Menschen zu kuscheln und sucht regelmäßig die Nähe seiner Besitzer und fordert seine Streicheleinheiten ein. Sein Wesen ist vor allem von seiner sanften Art geprägt, doch neben dem Schutztrieb besitzen einige Vertreter der Germanischen Bärenhunderasse auch einen Jagdtrieb. Mit einem guten Training lässt sich der Jagdwillen in den Griff bekommen, zumal er nicht bei allen Germanischen Bärenhunden gleich stark ausgeprägt ist. Mit anderen Hunden hat der Germanische Bärenhund in der Regel keine Probleme, insofern er eine gute Sozialisierung erfahren hat. Er ist nicht sehr verspielt und genießt es mehr mit anderen Hunden lange Wanderungen mitzulaufen als wildes Toben. Obwohl er ein sehr gutmütiger Hund ist, steckt in ihm immer noch der Schutzhund, sein Besitzer sollte sich dessen bewusst sein und die Eigenarten seines Hundes zu lesen wissen.

Aussehen des Germanischen Bärenhundes

Der Germanische Bärenhund wird durch seine Größe und sein imposantes Erscheinungsbild dominiert. Sein meist mittellanges Fell, welches sich besonders im Halsbereich staut, lässt ihn wie einen majestätischen Löwen wirken. Er wirkt kräftig jedoch nicht schwerfällig. Vielmehr sollte er gerade in der Bewegung kraftvoll wirken. Sein Blick ist wachsam und doch sehr sanft und ruht meist auf seinem Besitzer. Neben dem klassischen mittellangen Fell gibt es den Germanischen Bärenhund auch in Stockhaar und mit langem Fell. Das Fell sollte dicht und geschmeidig sein mit einem leichten Glanz und einer sehr dichten Unterwolle. Bei den Farben wird in der Zucht auf ein rein weißes Fell oder ein rein schwarzes Fell verzichtet, alle anderen Schattierungen und Farben sind erlaubt. Am meisten ist ein cremiges Blond vertreten.

Die Widerristhöhe des großen Germanischen Bärenhundes beträgt bei Rüden rund 70-85 cm und bei Hündinnen 65-80 cm, dabei sollten die Tiere ein Gewicht von etwa 45 bis 80 kg aufweisen. Wer sich einen Germanischen Bärenhund holen möchte, sollte sich der Größe und Kraft dieser Tiere bewusst sein und deshalb sehr früh mit der Erziehung des Hundes beginnen.

Wie groß wird ein Germanischer Bärenhund?

Der Germanische Bärenhund ist ein sehr großer Hund, der eine Widerristhöhe von 70 bis 85 cm bei den Rüden und 65 bis 80 cm bei den Hündinnen erreichen kann. Sein dichtes Fell lässt ihn zudem noch etwas größer wirken und gibt ihm einen majestätischen Look.

Erziehung & Haltung des Germanischen Bärenhundes – Das gilt es zu beachten

Der Germanische Bärenhunde ist dank seines sanftmütigen Wesens und seiner sehr treuen und verlässlichen Art, sehr einfach in der Erziehung. Er möchte seinem Rudel gefallen und kann mit positiver Verstärkung trainiert werden. Dabei reicht meist eine gute Sozialisation und der Grundgehorsam, um aus dem Riesen einen guten Familienhund zu machen. Aufgrund der recht genügsamen Art, wird auch etwas Geduld für die Erziehung gebraucht, denn der Germanische Bärenhund denkt regelrecht über ein Kommando nach, bevor er es ausführt. Er ist weder aggressiv noch dominant, wodurch er recht einfach zu erziehen ist, wenn sich sein Besitzer die nötige Zeit nimmt.

Neben dem Grundgehorsam sollte unbedingt an dem Jagdtrieb des Hundes gearbeitet werden, wenn dieser Interesse am Jagen zeigt. Sein Halter sollte selbstbewusst sein und den Hund mit klaren Kommandos lenken, ohne übertriebene Härte oder einem Drang nach Perfektionismus. Es geht bei der Erziehung eines Germanischen Bärenhundes in erster Linie darum, den großen und schweren Hund zu lenken und im Alltag sicher zu führen.

Für Anfänger ist der Germanische Bärenhund nur bedingt geeignet. Er ist zwar leicht zu erziehen und besitzt ein sanftes und ruhiges Wesen, dennoch ist sein Schutztrieb und seine ursprüngliche Funktion als Lager- und Herdenschutzhund immer noch tief in ihm verankert. Ein absoluter Anfänger im Bereich der Hundehaltung kann schnell mit einigen Verhaltensweisen des Tieres überfordert sein. Wenn sich der neue Hundebesitzer sehr gut mit der Thematik der Herdenschutzhunde und des Schutztriebes auseinandersetzt und sich Hilfe von einem guten Hundeverein holt, der auch Erfahrung mit Herdenschutzhunden hat, kann auch ein Anfänger einen Germanischen Bärenhund halten.

Ist ein Germanischer Bärenhund für Familien geeignet?

Unter den Herdenschutzhunden und Lagerhunden ist er die Rasse, die am ehesten als Familienhund gehalten werden kann. Er ist sanftmütig und geduldig mit Kindern und zeigt weder bei Artgenossen noch bei Menschen Dominanz oder Aggression.

Ernährung des Germanischen Bärenhundes

Der Germanische Bärenhund ist in seiner Ernährung recht anspruchslos. Er braucht ein Futter, welches einen hohen Fleischanteil hat und im besten Fall keine unnötigen Zusätze besitzt, wie Getreide oder Geschmacksverstärker. Wer einen Welpen oder einen Junghund besitzt sollte bis zu dessen 12. Lebensmonat noch Welpen- bzw. Junghundefutter füttern, da dieses besonders auf die Bedürfnisse von jungen Hunden ausgelegt ist. Zudem sollte das Futter für große Rassen geeignet sein. Ab einem Alter von rund sieben Jahren sollte bereits auf Seniorenfutter umgestellt werden, denn im Alter ändern sich die Ansprüche des Hundes nochmals deutlich. Besonders die Organe, wie die Nieren, die Blase und das Herz, können die Unterstützung durch das angepasste Futter vertragen.

Der Germanische Bärenhund hat einen sehr robusten Magen und kann selbst leicht verdorbenes Fleisch problemlos verdauen, jedoch sollte er mit gutem Hundefutter versorgt werden, um ihn lange fit und gesund zu halten. Es ist wichtig auch die Futtermenge anzupassen, denn der Germanische Bärenhund neigt zu Übergewicht.

Gesundheit – Lebenserwartung & häufige Krankheiten

Germanischer Bärenhund im Schnee
Durch die dichte Unterwolle des Germanischen Bärenhundes kann der Hund selbst im tiefen Schnee und bei eisigen Temperaturen lange Zeit im Freien bleiben.

Da es noch keinen offiziellen Rassestandard für den Germanischen Bärenhund gibt, ist auch nicht erfasst, unter welchen Krankheiten die Tiere eventuell leiden.

Durch Berichte von Züchtern und Haltern des Germanischen Bärenhundes ergibt sich dennoch ein gutes Bild über den Gesundheitszustand der Rasse. Hier zeigt sich, dass der Germanische Bärenhund ein recht robuster Hund ist. Aufgrund seiner Größe, ist er anfällig für Knochenprobleme, wenn während des Wachstums nicht ausreichend auf ein gutes Futter geachtet wird oder der junge Hund überfordert wird. Er neigt bei mangelnder Bewegung leicht zu Übergewicht, welches diverse gesundheitliche Probleme mit sich bringen kann. Ansonsten ist die Rasse recht gesund und wird für einen so großen Hund sogar ziemlich alt. Mit einer Lebenserwartung von zehn bis zwölf Jahren sind die Germanischen Bärenhunde für ihre Größe sehr langlebig. Es gab auch viele Hunde, die sogar 14 Jahre alt wurden.

Durch die dichte Unterwolle des Germanischen Bärenhundes kann der Hund selbst im tiefen Schnee und bei eisigen Temperaturen lange Zeit im Freien bleiben. Er liegt sehr gerne im Hof oder im Garten und neigt dazu, nur kurze Zeit im Haus zu verbringen. Ein großer Garten oder ein Hof wären daher ideal für den Hund.

Pflege des Germanischen Bärenhundes

Bis auf das Fell des Germanischen Bärenhundes ist die Rasse recht pflegeleicht. Die Schlappohren sollten regelmäßig gereinigt und kontrolliert werden, um Entzündungen und Infektionen vorzubeugen. Das meist mittellange Fell des Germanischen Bärenhundes sollte jeden Tag gebürstet werden, damit die losen Haare aus dem Fell entfernt werden und es nicht verfilzt. Während des Fellwechsels muss der Besitzer dem Hund etwas nachhelfen die dichte Unterwolle zu wechseln. Deshalb ist es ratsam, den Germanischen Bärenhund bereits sehr früh an das Kämmen und Bürsten zu gewöhnen, denn im Fellwechsel kann es schon einmal zwei Stunden dauern bis die gesamte lose Unterwolle ausgekämmt ist.

Der Germanische Bärenhund – Aktivitäten und Training

Der Germanische Bärenhund fühlt sich in der Nähe seiner Familie am wohlsten. Er ist kein großer Sportler, genießt jedoch lange Spaziergänge und kann eine sehr gute Reitbegleitung sein.

Die Hunderasse braucht jeden Tag ausreichend Bewegung. Lange Spaziergänge und dies mindestens dreimal am Tag sind die perfekte Auslastung für den gutmütigen Hund. Er findet nur sehr selten gefallen an Hundesportarten, doch dafür ist er ein sehr begeisterter Schwimmer. Bootausflüge oder auch nur gelegentliche Fahrten zu einem See, wo der Hund schwimmen kann, sind die perfekte Ergänzung für den Alltag mit dem Hund.

Bei einem eigenen Grundstück liegt der Germanische Bärenhund gerne im Freien und beobachtet das Treiben seiner Familie. Wenn sich fremde Menschen dem Grundstück nähern, meldet er dies verlässlich, jedoch ohne sich in Aggression oder anderem unerwünschten Verhalten zu steigern.

Gut zu wissen: Besonderheiten des Germanischen Bärenhundes

Der Germanische Bärenhund ist ein sehr ruhiger und ausgeglichener Hund, der einen besonders warmen und gutmütigen Blick hat. Seine Menschen sind das Größte für den haarigen Riesen und er geht mit größter Vorsicht mit seinem Rudel um. Dies zeigt sich besonders im Verhalten zu den Kindern innerhalb seiner Familie. Er ist ein geduldiger Spielgefährte und beobachtet genau die Aktionen der Kinder. Er reagiert sehr besonnen und überlegt, keinesfalls spontan oder aus Übermut. Unter den Schutzhunden ist er einer der verträglichsten und anfängerfreundlichen Hunde. Er wird gerne als reiner Familienhund gehalten und stellt selten seine Halter vor akute Probleme.

Wie viele Welpen bekommt ein Germanischer Bärenhund?

Das ist von der jeweiligen Mutter abhängig, aber in der Regel sind in einem Wurf zwischen sechs und acht Welpen.

Nachteile des Germanischen Bärenhundes

Der Germanische Bärenhund ist ein sehr großer und schwerer Hund. Schnell wird aus dem kleinen Fellknäul, welches mit etwa acht Wochen ins Haus kommt, ein großer fast 80 kg schwerer Hund. Viele Menschen, die sich für einen Germanischen Bärenhund interessieren, sind von seinem beeindruckendem Erscheinungsbild fasziniert, ohne genau zu wissen, welche Bedürfnisse das Tier hat und wie es im Alltag mit einem so großen Hund ist. Zudem kann das Melden von fremden Personen bei der Nachbarschaft schnell auf Unmut stoßen. Daher sollte die Anschaffung eines Germanischen Bärenhundes gut überlegt sein.
Einige Tiere dieser Rasse neigen auch zum Jagen, was gerade bei Hundeanfängern schnell zu Problemen führen kann.

Passt der Germanische Bärenhund zu mir?

Wer ein Haus mit einem Garten oder einem großen Hof besitzt und bereit ist, den Bedürfnissen eines so großen Hundes nachzukommen und sich ausreichend über die Eigenschaften von Lagerhunden vertraut gemacht hat, kann sich einen Germanischen Bärenhund als Begleiter holen.

Der Germanische Bärenhund sucht gerne die Nähe seiner Besitzer und ist durchaus verschmust, jedoch ist er kein großer Spieler und auch für die meisten Hundesportarten ist der Germanische Bärenhund einfach zu groß und zu schwer. Dennoch kann er ein guter Familienhund sein. Seine sanfte Art und vor allem sein gutmütiges und geduldiges Wesen machen den großen Hund gerade für Familien, die etwas ländlicher Leben, sehr interessant. Er kommt auch gut mit dem Stress in den Straßen einer Stadt zurecht, doch gerade Treppensteigen ist mit seiner Größe auf Dauer sehr belastend für die Gelenke des Tieres und in einer kleinen Wohnung wird er sich nicht wirklich wohlfühlen. Er braucht einen freien Blick, um seine Menschen immer beobachten zu können und keine kleine verwinkelte Wohnung.

Etwas Hundeerfahrung ist bei der Haltung des Germanischen Bärenhundes sicherlich von Vorteil, aber auch Anfänger können, mit dem nötigen Willen dem Tier gerecht zu werden, einen Bärenhund als Haustier halten. Für Senioren ist er aufgrund seiner Größe und Kraft nur sehr eingeschränkt zu empfehlen, wobei seine ruhige Art ihn für ältere Leute eigentlich interessant macht.

Was kostet ein Germanischer Bärenhund?

Liebhaber dieser Rasse müssen für einen gesunden Welpen mit circa 1500 bis 2000 Euro rechnen. Da die Rasse nicht im FCI anerkannt ist, gibt es bisher nur wenige Züchter, die um den Erhalt und die Anerkennung der Rasse kämpfen.

Schenke diesen Hunden ein Zuhause

Kolja von edogs

Kolja von edogs

Kolja gehört zu dem Team von edogs und ist unter anderem für alle technischen Belange rund um den Hundemarkt verantwortlich.

Ähnliche Beiträge

Nächster Beitrag