Home News Tierschutzverein gibt Warnung heraus an alle Haustierbesitzer

Tierschutzverein gibt Warnung heraus an alle Haustierbesitzer

von Marlene Hund
0 Kommentar
Kostenloses E-Book Welpen 1x1 zum Download

Viele Haustiere haben panische Angst vor dem Silvesterfeuerwerk. Daher dürften sich viele Haustierbesitzer freuen, dass auch dieses Jahr wieder ein Verkaufsverbot gilt. Doch trotzdem sind auch dieses Jahr wieder Böller im Umlauf. Ein Tierschutzverein hat einen wichtigen Tipp für alle Haustierbesitzer.

Warnung eines Tierschutzvereins

Viele Vierbeiner haben panische Angst vor den Knallgeräuschen des Silvesterfeuerwerkes. Der Verein „S.A.T.Tiertafel Essen“ teilt bei Facebook eine wichtige Regel mit. Laut dem Verein sollen Hundebesitzer ihre Hunde nicht nur am Silvestertag anleinen, sondern auch in den Tagen rund um den Jahreswechsel. Dies gilt auch, wenn der Hund normalerweise gut hört.

„Am Silvestertag ist man ja meist auf alles gefasst, aber auch die Tage vor und nach dem Jahreswechsel halten viele Menschen nicht davon ab, Raketen und Böller zu zünden“, so der Essener Verein. Dies kann die Hunde, auch wenn sie normalerweise nicht so empfindlich sind, unvorhergesehen erschrecken und dann bleibt nur noch der Gedanke: „Schnell weg aus der Gefahrensituation!“

Tipp zum sicheren Anleinen

Auch durch einzelne Silvesterböller rund um den Jahreswechsel kann es beim Spaziergang schnell gefährlich werden. Der Verein rät daher, den Hund sowohl am Halsband als auch am Geschirr anzuleinen. Denn ihnen zufolge, könne in den meisten Fällen ein einfaches Geschirr oder Halsband einen panischen Hund nicht mehr halten.

Quelle: derwesten.de

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.