Home News Forscher decken auf: Sind unsere Hunde eifersüchtig?

Forscher decken auf: Sind unsere Hunde eifersüchtig?

von Virginia Kirchmeier
0 Kommentar
edogs Academy - Deine Online Hundeschule

Die Studie von dem Kognitionsforscher Ludwig Huber und seinen Kollegen zeigte, dass ein Hundehirn Emotionen aufruft, wenn sein Besitzer andere Vierbeiner bezirzt.

Fremde Artgenossen zählen als Bedrohung

Huber und seine Kollegen vom Messerli Forschungsinstitut der Veterinärmedizinischen Universität Wien forschten mit Hunden, die sich regungslos in einem Magnetresonanztomografie-Scanner liegend Videos anschauen. Die Haushunde sahen auf den Videos ihre Bezugsperson mit einem fremden Hund. Der Magnetresonanztomografie-Scanner zeichnete Hirnaktivitäten bei den Vierbeinern dabei auf.

Wenn die Bezugsperson der Hunde diesen fremden Hund freudig begrüßte, zeigten die Hunde eine noch deutlichere Reaktion. „Es liegt nahe, dass sie den anderen Hund als potenzielle Bedrohung der Bindung zu ihrer Bezugsperson wahrgenommen haben,“ so die Forscher.

Den Tieren wurde noch Video Ausschnitte gezeigt von fremden Personen die andere Artgenossen umgarnten, jedoch zeigten da die Tiere keine Emotionen.

Quelle: wienerzeitung.at

Beliebte Hunde im edogs Marktplatz

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.