Home News Rettung in letzter Sekunde: Hund zum Sterben an Gleis gebunden

Rettung in letzter Sekunde: Hund zum Sterben an Gleis gebunden

von Jan Veeningen
0 Kommentar

Ein Hund aus Spartanburg in den USA konnte nur knapp seinem Schicksal entfliehen. Der Vierbeiner war an ein befahrenes Gleis gebunden und wartete dort auf seinen Tod. Zum Glück konnte er rechtzeitig von einem Ehepaar gefunden und gerettet werden.

Ehepaar rettet Hund das Leben

Die schockierende Geschichte ereignete sich in Spartanburg im Bundesstaat South Carolina. Dort wurde ein Vierbeiner an ein Bahn-Gleis gebunden, um dort vermutlich einen grausamen Tod zu erleiden. Aber der Hund hat Glück. Zufälligerweise finden Dan Winkelman und seine Frau Jennifer das verzweifelte Tier. Der Hund habe so laut und panisch gebellt, dass man die missliche Lage schon von weitem hören konnte. Außerdem sei klar zu erkennen gewesen, dass er absichtlich mit der Leine an das Gleis gebunden wurde. Der abgelegene Gleisabschnitt wird nur selten von Spaziergängern besucht. Umso größer ist das Glück, dass die beiden den armen Vierbeiner gefunden haben.

Bildquelle: Facebook Operation CARE

Polizei sucht nach Tätern

Die Täter sind leider immer noch auf freiem Fuß. Nachdem Dan und Jennifer Winkelman den Hund befreiten, meldeten sie sich zunächst beim lokalen Tierschutzverband. Außerdem veröffentlichten sie die traurige Geschichte auf Facebook. Die Polizei sucht zur Zeit nach Hinweisen, um die Täter zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen.

Quelle: rtl.de

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.