Home News Mit Flugzeug ausgeflogen: 27 Hunde vor dem Tod bewahrt

Mit Flugzeug ausgeflogen: 27 Hunde vor dem Tod bewahrt

von Jan Veeningen
0 Kommentar
Kostenloses E-Book Welpen 1x1 zum Download

In den USA wurden auf spektakuläre Weise 27 Hunde vor dem Tod bewahrt. Eigentlich sollten sie eingeschläfert werden, weil die Tierheime im Bundesstaat Alabama zu überlaufen waren. Tierschützer flogen die Vierbeiner kurzerhand nach Florida, um ihnen so das Leben zu retten.

Tierheime in Alabama überlaufen

Im US-amerikanischen Bundesstaat Alabama scheinen die Tierheime schrecklich überfüllt zu sein. Mehrere Hunde sollten dort eigentlich eingeschläfert werden, weil nicht mehr genug Platz für sie vorhanden war. Doch dann entschieden sich Tierschützer dazu die Vierbeiner vor ihrem Tod zu bewahren. Die Organisation „Alabama Puppy Rescue Flights“ transportiert Welpen von Alabama nach Florida. Dort können die Hunde adoptiert werden. Der Leiter der Aktion ist Professor Michael Young von der University of Central Florida. Er ist außerdem Pilot und flog das Flugzeug für die Rettungsmission.

27 Welpen nach Florida geflogen

Die Tierschützerin Cassandra Bergeron begleitete den Professor zusammen mit zwei Helferinnen. Insgesamt retteten sie 27 Welpen vor dem sicheren Tod in den Tierheimen Alabamas. Die Sitze des kleinen Fliegers nahmen die Helfer ein. Der Rest wurde von den Hunden besetzt. Das Flugzeug war randvoll mit frohen Vierbeinern. Die Retter selbst waren ebenfalls überglücklich. Den 45 minütigen Flug haben sie sehr genossen. Auf eigenes Gepäck wurde verzichtet, damit möglichst viele Hunde mitfliegen konnten.

@cassventures

Rescue flight! All puppies have been adopted 🥰

♬ Good Day – Nappy Roots

Gute Nachrichten – Alle Hunde adoptiert

Während des Flugs mussten Cassandra und ihre Kolleginnen die Vierbeiner natürlich unter Kontrolle halten. Allerdings hätten sich alle Hunde gut benommen. Der Pilot wurde durch die ungewöhnliche Fracht nicht gestört. In Florida angekommen wurden die Welpen auf verschiedene Tierheime verteilt. Nach aktuellem Stand wurden bereits alle von ihnen adoptiert. Einer der Geretteten wird zur Zeit sogar zum Polizeihund ausgebildet. Nach eigenen Angaben habe „Alabama Puppy Rescue Flights“ bereits über 7000 Hunde gerettet.

Quelle: Stern

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.