Home News Mann tritt Hund: Vierbeiner muss eingeschläfert werden

Mann tritt Hund: Vierbeiner muss eingeschläfert werden

von Jan Veeningen
0 Kommentar
Kostenloses E-Book Welpen 1x1 zum Download

Im bayrischen Mindelheim ereignete sich am Donnerstag Morgen eine grauenvolle Tat. Ein Mann hat sich von einem Zwergpinscher belästigt gefühlt und ihn daraufhin in den Bauch getreten. Der Hund wurde aufgrund seiner Verletzungen eingeschläfert.

Laut Meldung der Polizei lief eine Spaziergängerin am 30. Oktober um 09:10 Uhr mit ihrem nicht angeleinten Zwergpinscher in Richtung Hoher Weg in Mindelheim. Im Lautenwirtgässchen ereignete sich dann der Vorfall. Der Hund der Frau versuchte sich einem Mann mit großen schwarzen Hund zu nähern. Dieser fühlte sich dadurch offenbar belästigt und trat dem kleinen Hund kurzerhand in den Bauch.

Die Verletzungen waren so schwer, dass der Zwergpinscher später eingeschläfert werden musste. Wer den Vorfall beobachtet hat, wird gebeten sich unter 08261 76850 bei der Polizeiinspektion Mindelheim zu melden.

Sind Zwergpinscher bedrohlich?

Zwergpinscher erreichen gerade einmal eine Widerristhöhe von 25-30 cm und wiegen in der Regel zwischen 3,5 und 6 kg. Die kleinen Hunde gelten eigentlich als spielerisch, energiegeladen, freundlich und klug.

Quelle: allgaeuer-zeitung.de

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.