Home News Welpe wird von anderem Hund angegriffen & kämpft tagelang gegen den Tod – erfolglos!

Welpe wird von anderem Hund angegriffen & kämpft tagelang gegen den Tod – erfolglos!

von Virginia Kirchmeier
0 Kommentar
edogs Academy - Deine Online Hundeschule

Die unglaublich traurige Geschichte ist in Aberdeen (Schottland) passiert. Als die Hundehalterin mit ihrem kleinen Welpen spazieren war und auf einen anderen Hund traf, griff der dieser den kleinen Welpen an. Die Folge: Der junge Welpe starb kurze Zeit später an seinen Verletzungen.

Der keine Cavapoochon-Welpe Ziggy war erst neun Monate, als die 24-jährige Besitzerin mit ihm spazieren war. Der kleine Welpe, der noch “Welpenschutz” genießen sollte, wurde von einem anderen Hund angegriffen und halb tot gebissen. Die Frau eilte nach dem schockierenden Angriff sofort zum nächstgelegenen Tierarzt. Dieser schickte sie sofort weiter zu einem Spezialisten. Der Spezialist musste bei dem kleinen Hund eine durchbissene Lunge, gebrochene Rippen, kaputte Muskeln sowie eine tiefe Wunde hinter dem Auge feststellen. Sieben Tage wurde der junge Hund deshalb einbehalten.

Schock-Anruf – Not-OP um 2.25 Uhr nachts

Der kleine Welpe hatte sich noch auf den Krankenbesuch von seinem Frauchen gefreut. Dann der schlimme Anruf – Ziggy muss in der Nacht noch notoperiert werden. Die Wunden hätten sich verschlimmert und das wäre seine letzte Chance.

Der Zustand des kleinen Vierbeiners verschlimmerte sich stündlich. Er hatte trotz Antibiotika eine Infektion bekommen. Da so wenig von ihm übrig war, konnten die Ärzte ihn nicht mehr zusammen flicken, erklärte die Hundebesitzerin.

Quelle: derwesten.de

Beliebte Hunde im edogs Marktplatz

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.