Home News Hund greift Menschen bei Torjubel an – und wird getötet

Hund greift Menschen bei Torjubel an – und wird getötet

von Franziska Schommertz
0 Kommentar
Kostenloses E-Book Welpen 1x1 zum Download

Ein Hund greift seinen Besitzer an. Dessen Freunde helfen ihm mit einem Messer. Der Hund überlebt nicht.

Es sollte ein schöner Abend für einen Wittenborner und seine zwei Freunde werden. Dann kam es zu einem grausamen Zwischenfall, in dem nun sogar die Polizei ermittelt.

Am Mittwochabend hatten die drei Männer sich zum gemeinsamen Fußball schauen getroffen. In der Wohnung des Tierhalters, wobei auch dessen Hund anwesend war. Bei einem plötzlichen Torjubel der Männer sprang der Hund auf und griff seinen Besitzer an. Offenbar war das Tier wegen der plötzlichen Geräusche aufgeschreckt und biss zu. Doch der Besitzer schaffte es nicht den Hund abzuwehren. Sein Besuch kam ihm zur Hilfe und versuchte den Vierbeiner unter Kontrolle zu bringen. Als dies nicht gelang nahmen sie ein Messer zur Hilfe. 

Die drei Männer mussten in umliegenden Krankenhäuser behandelt werden, berichtet die Polizei. Der Hund erlag seinen Verletzungen. Nun muss geklärt werden, warum das Tier so aggressiv reagierte und ob es in der Vergangenheit bereits als gefährlich eingestuft worden war.

Quelle: Tag24

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.