Home News Hund aus fahrendem Wagen geworfen: Jetzt ist er tot

Hund aus fahrendem Wagen geworfen: Jetzt ist er tot

von Jan Veeningen
0 Kommentar
Kostenloses E-Book Welpen 1x1 zum Download

In England wurde ein Hund augenscheinlich mit voller Absicht aus einem fahrenden Umzugswagen geworfen. Der Hund prallte auf der Schnellstraße auf und erlitt schwere Verletzungen. Er musste eingeschläfert werden.

Hund liegt schwer verletzt auf der Straße

Auf einer Schnellstraße in der Grafschaft Nottinghamshire ereignete sich die schreckliche Tat. Ein Augenzeuge berichtet von dem Vorfall. Chris Hallam war an dem Nachmittag mit dem Auto unterwegs und sah auf einmal etwas durch die Luft fliegen. Er hielt daraufhin an und erblickte den Hund. Er habe in einer Blutlache auf der Straße gelegen. „Seine Laute waren herzzerreißend“, so Chris Hallam.

Jede Hilfe kam zu spät

Chris und zwei weitere Augenzeugen sind sich einig: Der Hund sei absichtlich aus dem fahrenden Wagen geworfen worden. Bei einem Unfall hätte der Fahrer des Fahrzeugs sicherlich angehalten anstatt weiterzufahren. Chris brachte den leidenden Vierbeiner daraufhin in eine Tierklinik. Dort konnte man aber nichts mehr für ihn tun. Die Vielzahl an Brüchen und Verletzungen konnte nicht mehr behandelt werden. Der Hund musste eingeschläfert werden.

Durch den Mikrochip des Hundes konnte man herausfinden, dass der verstorbene Vierbeiner den Namen „Ice“ trug. Er wurde nur ein Jahr alt, wie man den Daten entnehmen konnte. Die Angaben zu den eigentlichen Besitzern waren leider veraltet. Die Polizei ermittelt in dem Fall.

Quelle: derwesten.de

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.