Home News Hund verliert drastisch an Gewicht – Dann wird DAS in seinem Magen gefunden

Hund verliert drastisch an Gewicht – Dann wird DAS in seinem Magen gefunden

von Franziska Schommertz
0 Kommentar
Kostenloses E-Book Welpen 1x1 zum Download

Boxer Ben bereitete seinem Herrchen große Sorgen. Der Hund verlor stark an Gewicht. Ein Eingriff brachte Klarheit über den Grund.  

Ein siebzigjähriger Brite stellte fest, dass sein Boxer aufhörte zu fressen. Hund Ben verlor stark an Gewicht, weigerte sich aber Nahrung aufzunehmen. Also entschied sich sein Besitzer mit seinem Hund zum Tierarzt zu gehen. Dieser machte eine Endoskopie und entdeckte erstaunliches.

Hund verschluckte nicht weniger als 16 Golfbälle

Nicht weniger als 16 Golfbälle waren im Magen des Vierbeiners zu finden. Das Tier welches mit seinem Besitzer direkt neben einem Golfplatz lebt, hatte die Bälle wohl nach und nach verschluckt. Der Tierarzt operierte das Tier auf der Stelle und entfernte in einer zwei Stunden dauernden Operation alle Golfbälle. Sein Herrchen erinnerte sich, dass Ben sich bereits einmal übergeben hatte und er einen Golfball in dem Erbrochenen des Hundes gefunden hatte. Er hatte aber niemals geglaubt, dass das Tier den Ball verschluckt haben könnte. Der Brite vermutete wohl sein Hund habe mit dem Ball gespielt als ihm plötzlich übel geworden war. Auf die Idee sein Hund hätte nicht nur diesen Einen, sondern gleich 16 Bälle im Magen kam er nicht.

Ab jetzt spielt der Hund nur noch mit Fußbällen

Der Tierarzt bot Bens Besitzer sogar an die Bälle mit nach Hause zu nehmen. Zum Zeitpunkt der Vorfalls hatte er sich große Sorgen um seinen treuen Vierbeiner gemacht. Heute kann er auch darüber lachen und erklärt, seinem Hund nur noch Fußbälle zum Spielen zu kaufen, denn die könne das Tier nicht so leicht verschlucken.

16 Golfbälle aus einem Hundemagen zu entfernen, war selbst für den erfahrenen Tierarzt kein alltäglicher Eingriff und auch das Herrchen des Boxers wünscht sich, dass der Vorfall ein Einzelfall bleibt.

Quelle: Tag24

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.