Home News Feuerwehr rettet Hund in letzter Sekunde aus brennendem Haus

Feuerwehr rettet Hund in letzter Sekunde aus brennendem Haus

von Marlene Hund
0 Kommentar
Kostenloses E-Book Welpen 1x1 zum Download

In Heiligenstadt stand am Dienstagabend ein Haus in Flammen, darin befand sich ein Hund. Doch in letzter Sekunde wurde der kleine Pudel-Mischling von Löschmeister Mario Kaufung von der Freiwilligen Feuerwehr Kirchworbis gerettet.

Haus brennt komplett nieder

Am Dienstagabend ertönten die Alarmsirenen in der Friedenstraße. Kurze Zeit später trafen 120 Feuerwehrleute und Sanitäter ein, doch da stand bereits das ganze Haus in Flammen. Das Dramatische: Im Haus befand sich zu diesem Zeitpunkt noch ein kleiner Hund. Der kleine Vierbeiner war völlig orientierungslos und rannte daher während der Löscharbeiten zurück ins Haus Dank des mutigen Einsatzes der Feuerwehr konnte er gerettet werden.

Das Haus ist völlig zerstört und der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar, jedoch ermittelt nun die Polizei. Zudem mussten am nächsten Tag Statiker und das Technische Hilfswerk das Haus begutachten. Denn das Gebäude wurde als einsturzgefährdet eingestuft.

Bewohner und Hund gerettet

Die zwei Bewohner des Hauses kamen mit einer Rauchvergiftung in eine Klinik. Die kleine Fellnase kam mit leichten Verbrennungen an den Pfoten davon. Die Nachbarn haben den Hund vorerst bei sich aufgenommen.

Quelle: Bild.de

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.