Home News Frau verkauft illegale Welpen für Schönheits-OP: 17 Welpen tot

Frau verkauft illegale Welpen für Schönheits-OP: 17 Welpen tot

von Marlene Hund
0 Kommentar

Eine 25-Jährige wurde wegen illegalem Welpenhandel am Dienstag vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Die 25-Jährige habe die Welpen wohl von Polen nach Berlin gebracht und dort verkauft.

17 Welpen gestorben

Die Frau wurde unter anderem wegen Tierquälerei und gewerbsmäßigem Betrug angeklagt. Die Welpen, die sie verkauft hatte, waren viel zu jung und weder geimpft noch entwurmt gewesen. Zudem hat sie teilweise den Käufern gefälschte Impfnachweise überreicht. Fast alle der zwischen dem Jahr 2019 und 2020 verkauften Welpen mussten kurz danach zum Tierarzt. Von dem 25 Welpen sind letzten Endes 17 gestorben.

Welpen mussten leiden für Schönheits-OP

Pro Welpe habe die 25-Jährige wohl 300 bis 500 Euro verlangt. Offenbar habe habe sie das verdiente Geld gebraucht um Schönheitsoperationen zu finanzieren.

Quelle: rbb24.de

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.