Home Betrunkene Hundehalterin prügelt auf eigenen Vierbeiner ein

Betrunkene Hundehalterin prügelt auf eigenen Vierbeiner ein

von Lea Hahnemann
1 Kommentar
Kostenloses E-Book Welpen 1x1 zum Download

Es sind dramatische Szenen, die sich Freitagabend in Stadtroda abspielen. Dort schlug und trat eine betrunkene Frau auf ihren Hund ein.

Courage gegen Gewalt an Tier

Als Passanten das Ereignis auf der Bahnhofsstraße in Stadtroda bemerkten, schritten diese sofort ein. Sie versuchten zwischen beiden zu schlichten und den Hund vor der aggressiven Frau zu schützen. Dies funktionierte eher weniger, sodass die betrunkene 30-Jährige zwischenzeitlich von ihrem Hund absah, um einen Helfer zu attackieren. 

Trunkenheit mit Folgen

Später konnte die Betrunkene auf ihrem Fahrrad von der Polizei gefasst werden. Laut der Polizei habe die Frau 2,17 Promille im Blut gehabt. Die öffentliche Misshandlung des Hundes wird für die Halterin vermutlich schwerwiegende Folgen haben. Gegen die Hundehalterin wird sowohl wegen dem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz als auch wegen versuchter Körperverletzung und Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

Trotz weiterer Recherche konnte nicht herausgefunden werden, was aus dem Hund geworden ist.

Quelle: TAG24

1 Kommentar

Manuela 6. September 2021 - 14:04

Sofort wegsperren, am besten auf eine einsame Insel und nie mehr zurück!!!

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.