Home News Neue Hunde-Studie: Unglaublich, was unsere Vierbeiner können

Neue Hunde-Studie: Unglaublich, was unsere Vierbeiner können

von Marlene Hund
0 Kommentar

Schon lange ist bekannt, dass Hunde eine sehr gute Nase haben. Doch es ist immer wieder überraschend wozu Hunde fähig sind. Eine neue Studie zeigt erstaunliche Ergebnisse.

Zuverlässige Spürnasen

Forscher prüfen schon seit längerem, ob es möglich ist, Hunde einzusetzen, um Corona-Infizierte zu erkennen. Sie haben bereits heraus gefunden, dass Hunde Corona-Infizierte am Geruch ausfindig machen können. In einer neuen Studie haben die Forscher heraus gefunden, dass die Vierbeiner eine Corona-Infektion von 15 anderen Atemwegsinfektionen unterscheiden können.

Neue Studienergebnisse

Doch die Forscher fanden auch heraus, dass die Hunde nicht die Viren selbst riechen, sondern organische Verbindungen aus dem Stoffwechsel des Erkrankten. Außerdem ist es den Fellnasen auch möglich, die Krankheit nur anhand von Speichelproben oder Zellkulturen aus menschlichen Zellen zu erkennen. Selbst wenn sich andere Krankheitserreger in den Proben befanden, war es den Hunden immer noch möglich, die Corona-Infektion zu erschnüffeln. Sie lagen in 90 Prozent der Fälle richtig. An der Tierärztlichen Hochschule Hannover wurden für diese Studie zwölf Hunde trainiert.

Quelle: derwesten.de

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.