Home News Affe entführt Hundewelpe

Affe entführt Hundewelpe

von Virginia Kirchmeier
0 Kommentar
Kostenloses E-Book Welpen 1x1 zum Download

Es war ein kurioser Anblick für die Bewohner, als sie einen kleinen Welpen in einem Baum entdeckten. Der Welpe war nicht alleine und auch nicht freiwillig dort. Mit ihm befand sich ein Affe im Baum.

Entführter Hundewelpe

Diese ungewöhnliche Entführung fand in Taman Lestari Putra (Malaysia) statt. Der Täter, ein Affe, hatte den zwei Wochen alten Hundewelpen entführt und mit in die hohen Bäume verschleppt. Die Anwohner entdeckten den hilflosen Welpen und sorgten sich um den Vierbeiner. Ihre größte Befürchtung war, dass der Affe sich nicht um den kleinen Welpen kümmern kann und dass dieser verhungert. Das größte Problem war, dass er den Vierbeiner auch nicht aus seiner Gewalt frei lassen wollte.

Anwohner versucht den Schützling zu retten 

Drei Tage versuchten die Anwohner den Affen mit allem möglichen von dem Hund zu verscheuchen. Weder kleine Steine noch Stöckchen halfen dabei. Ihr letzter Versuch war ein Feuerwerkskörper. Die Idee dabei war, dass der Affe sich erschreckt, Angst bekommt und den Hund dadurch fallen lässt.

Der Plan war erfolgreich. Der Vierbeiner wurde von dem Affen fallen gelassen. Dem Welpen ist bei dieser Rettungsaktion zum Glück nichts passiert, da er auf dichtem Unterholz gelandet ist.

Der Hund wurde von Einheimischen untersucht. Außer, dass der kleine Hund erschöpft war, fehlte ihm nichts. Der Affe habe ihn nicht verletzt, sondern nur bei sich haben wollen. Ein Anwohner adoptierte den kleinen Hund Straßenhund und taufte ihn “Saru”.

Quelle: derwesten.de

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.