Home Community Erfahrungen mit dem Insektenfutter von Green Petfood

Erfahrungen mit dem Insektenfutter von Green Petfood

von Frederieke Wenning
0 Kommentar
edogs Adventskalender

Anzeige: Unsere Produkttesterinnen hatten die Chance, ein ganz besonderes Hundefutter mit ihren Fellnasen zu testen: Das InsectDog Hundefutter von Green Petfood.

Insekten, Süßkartoffel, rote Linsen und Tierwohl-Hühnchen – das sind die vier Hauptzutaten des Super Premium-Insektenhundefutter von Green Petfood. Gute Akzeptanz gepaart mit einem geringen CO2 Ausstoß. Wie geht das? Insekten stoßen im Vergleich zu herkömmlichen Proteinquellen in der Produktion viel weniger CO2 aus, verbrauchen weniger Wasser, benötigen weniger Platz und sorgen so für einen ganz besonders kleinen CO2- Pfotenabdruck.

Wir sind gespannt, was unsere Testhunde zu dem Futter sagen:

Produkttest Insect Dog Adult/Junior Mini grainfree mit Insektenprotein & Tierwohl-Hühnchen
Wir durften im Rahmen eines Produkttests das Insect Dog Futter von Green Petfood kennenlernen. Insgesamt haben wir das Produkt 4 Wochen mit 2 Hunden getestet. Bei unseren Hunden handelt es sich um einen futtertechnisch recht unkomplizierten Mischling Heidi (Hündin, kastriert, 9 kg) und eine Hündin, Klara, mit unterschiedlichen Futterunverträglichkeiten (Hündin, nicht kastriert, 13 kg). Vor allem bei Klara war ich aufgrund ihrer verschiedenen Futterunverträglichkeiten sehr gespannt auf die Verträglichkeit. Hinzu kommt der Punkt Tierwohl beim verwendeten Fleisch, welcher uns inzwischen sehr wichtig ist. Wir achten selbst bei unserem für den eigenen Verzehr gedachten Fleisch auf eine artgerechte Haltung und einen würdevollen Umgang mit den Tieren. Beim Hundefutter hatten wir bislang immer ein schlechtes Gewissen, da uns nie wirklich bekannt war, wie die Tiere gehalten wurden und ob es sich dabei um eine artgerechte Haltung handelte. Hier bietet das getestete Produkt bereits den ersten Vorteil. Das verwendete Fleisch stammt von sog. Tierwohl-Hühnern, welche laut Angaben des Herstellers, langsam aufgezogen werden, 30% mehr Stallfläche besitzen, über Einstreu zum Scharren und Sandbaden verfügen und in einem Offenstall/Wintergarten gehalten werden. Das liest sich alles schon mal deutlich besser als Futter mit Tieren aus konventioneller Massentierhaltung und verleiht dem Hundebesitzer direkt ein besseres Gefühl.
Zum Futter:
Das getestete Futter besteht unter anderem aus 21% Hühnchenprotein und 6% Insekten. Hierzu muss ich sagen, ich hatte eigentlich einen höheren Insektenanteil erwartet – alleine schon wegen des Namens. Zusätzlich besteht das Futter unter anderem aus Kohlenhydraten wie Kartoffeln, Süßkartoffeln, Kräutern, Früchte, Salat und Linsen. Der Fettgehalt liegt bei 14% und das Futter ist getreidefrei.
Dem Futter wurden zusätzliche Mineralstoffe sowie ein ausgewogenes Calcium-Phosphor-Verhältnis zugegeben, um einen kräftigen Knochenbau und gesunde Gelenke zu fördern.
Die Größe der einzelnen Futterstücke ist als kleine Happen angegeben und für unsere Hunde genau richtig. Das Futter dient als Alleinfuttermittel für heranwachsende Hunde ab der 8. Lebenswoche und ausgewachsene Hunde. Es riecht sehr angenehm und wird in Deutschland produziert.
Verträglichkeit:
Beide Hündinnen haben das Futter sehr gut vertragen. Es gab kein vermehrtes Kratzbedürfnis, der Output war bei beiden sehr gut. Was hier noch zu erwähnen ist: beide haben das Futter sehr gerne gegessen. Unsere vorherige Futtersorte wurde des Öfteren verschmäht, auch von der eigentlich futtertechnisch unkomplizierten Heidi. Unsere Hündinnen sind, was die Fressart betrifft, sehr unterschiedlich. Heidi kaut jedes noch so kleine Futterstück sehr gewissenhaft und ist dadurch ein sehr langsamer Fresser. Klara, aufgrund ihres Vorbisses, gehört eher zu den Schlingern. Sie kaut wenig bis gar nicht, weshalb ich über die kleinen Happen sehr froh bin.
Fazit:
Das Futter gefällt uns aufgrund der Zusammensetzung sehr gut. Unsere Hunde lieben es ebenfalls und stürzen sich immer auf die Näpfe, sobald das Futter drin ist.
Daher: klare Kaufempfehlung!

Louis hat immer wieder Hautprobleme. Dann kratzt er sich, leckt sich das Fell weg und seine Haut ist wund. Ich habe einiges probiert um Louis zu helfen – bisher ohne Erfolg.

Außerdem ist er sehr wählerisch beim Futter und frisst nicht alles. Bei * edogs* entdeckte ich, dass Produkttester für das Insect Food von Green Petfood gesucht werden.

Es besteht aus Insekten, Süßkartoffeln, roten Linsen, Hühnchen und ist getreidefrei.

Ich bewarb mich und am 23.11.2021 bekam ich eine Mail das Louis als Produkttester ausgewählt wurde.✨

Am 10.12.2021 kam das Paket und wurde begeistert von Louis belagert.

Seine erste Mahlzeit hat er sofort komplett aufgefressen! Die Begeisterung hält bis heute vor! Louis verträgt das Insect Food sehr gut und seine Haut hat sich wieder toll regeneriert. Keine wunden Stellen und das Fell kratzt er sich auch nicht mehr weg!

Wir sind begeistert und haben endlich ein gut verträgliches und auch noch nachhaltiges Futter für Louis gefunden!

Da uns dieses Futter so begeistert- haben wir an Louis Hundefreunde bereits viele Tüten der beigefügten Proben verteilt. Und auch hier begeisterte Rückmeldung erhalten!

Vielen Dank an edogs und Green Petfood!

Vor einigen Wochen traf das Probepaket von Green Petfood bei uns ein. Wir haben das Glück die Sorte Insekt Dog Mini grainfree zu testen. Direkt nach dem Eintreffen des Paketes ging auch das Testen los.
Wie man auf dem Bild erkennen kann, fand man die ersten Happen schon sehr lecker.
Das Hundefutter von Green Petfood im Test
Green Petfood steht für umweltfreundliches, nachhaltiges und qualitativ hochwertiges Futter. Es wird mit einem möglichst kleinen Ökologischen Fußabdruck geworben. Bei der Verpackung ist jedoch aufgefallen, dass die kleinen Probepackung von 90 g Inhalt komplett aus Plastik bestehen.
Dies finde ich etwas schade, wenn im Unternehmensbild mit umweltfreundlich geworden wird.
Insect dog Mini grainfree ist ein getreidefreies Alleinfuttermittel für heranwachsende Hunde ab der 8. Lebenswoche und ausgewachsene Hunde. Es besteht laut Angaben des Herstellers aus 100 % Hühnchen aus artgerechter Haltung und soll einen kräftigen Knochenbau und gesunde Gelenke unterstützen.
Wenn man sich das Futter ansieht, hat es optisch keine Besonderheiten. Die kleinen Drops sind einfach geformt und sehen nach einem natürlichen Trockenfutter aus . Das Futter riecht kaum, wenn man es direkt unter sie Nase hält.
Laut Angabe des Herstellers soll unsere Hündin Pepper, 10 Monate alt und 6 kg schwer, 90 bis 140 g am Tag bekommen.
Als Pepper die ersten Happen vor die Schnauze bekam, wurde nicht gezögert. Es schien von vornherein lecker zu riechen. Sie war ganz wild darauf. Dies hat bei Pepper jedoch noch nichts zu sagen, aber auch Tage später wird das Futter noch gerne gegessen.
Bei Trockenfutter-Sorten anderer Hersteller kam es des Häufigen zu Blähungen, die erfreulicherweise bei diesem Test ausgeblieben sind auch der Stuhlgang hat sich nicht verändert. Die Umstellung auf das Hundefutter von Green Petfood ging ohne Probleme.
Unser Fazit zu dem Futter ist durchweg positiv. Wir würden es jederzeit weiterempfehlen und werden es auch weiterhin verfüttern. Der Preis von 4,70 € für 900 g ist durchaus angemessen.

Batida de Coco durfte das Green Petfood, Insect Dog Mini grainfree mit Insektenprotein & Tierwohl-Hühnchen testen.

Batida de Coco ist eine neunjährige Zwergpinscher Hündin.

Zwergpinscher Hündin testet das Insektenfutter von Green PetfoodDas Trockenfutter ist für Hunde ab der 8. Lebenswoche und ausgewachsene Hunde geeignet.
Die Verpackung ist ansprechend, informativ und Umwelt freundlich. Die Inhaltsstoffe sind verständlich und detailliert aufgelistet.
Die Illustration von den innovativen und nachhaltigen Zutaten ist sehr liebevoll gestaltet und ist gut verständlich.
Die Futterhappen haben eine gute Größe und lassen sich gut zuteilen. Die empfohlenen Futtermengenangaben sind gut verständlich und sehr gut umzusetzen.
Besonders gefällt mir das es nicht besonders riecht.
Batida war vom ersten Moment begeistert von dem Futter. Sie hatte bisher immer mit Durchfall, Blähungen und Übelkeit zu kämpfen. In recht kurzer Zeit hat sich das reguliert.
Bisher hat sie auch etwas mäkelig gefressen. Nun braucht sie nur das Öffnen der Dose von dem Trockenfutter hören und kann es nicht abwarten bis der Napf auf dem Boden steht. Es wird immer alles aufgefressen. Ich habe die empfohlene Futtermenge auf zwei Mahlzeiten aufgeteilt und im warmen Wasser kurz angefeuchtet.
Ich kann das Futter nur weiter empfehlen.
Vielen Dank, dass wir das Insect Dog testen dürften.

Was sollen wir sagen? Die Tester auf 4 Pfoten waren begeistert vom InsectDog Insektenfutter von Green Petfood. Alle Hunde haben das Futter sehr gut angenommen und freuen sich bis heute auf ihre Mahlzeit.

Du möchtest auch etwas für Deinen Vierbeiner und die Umwelt tun? Dann erfahre jetzt mehr über Green Petfood!

Beliebte Hunde im edogs Marktplatz

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.