Home News Hundefans aufgepasst – neue Regeln für Haltung und Zucht ab 2023

Hundefans aufgepasst – neue Regeln für Haltung und Zucht ab 2023

von Rebana Uhe
0 Kommentar
edogs Adventskalender

Neue Regeln für Hundebesitzer – Die Pflichten für Hundehalter sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Nun wurden diese zu 2023 erweitert, mit dem Fokus auf den Schutz der Tiere. Welche neuen Pflichten ab nächstem Jahr gelten, erfährst Du hier!

Neue Regelungen für 2023

In den letzten Jahren wurden die Pflichten für Hundehalter in Deutschland immer weiter ausgeführt und somit der Tierschutz ausgeweitet. Diese Regelungen unterscheiden sich innerhalb Deutschlands in den Bundesländern. Jetzt wurde beschlossen, dass zum nächsten Jahr 2023 diese Regelungen zum Auslauf von Hunden und zu den Bedürfnissen einzelner Rassen verschärft werden. 

Auslauf von Hunden

Die eigentlich als Pflicht gedachte Regel von zwei täglichen Spaziergängen im Umfang von jeweils einer Stunde wurde indessen als Orientierungswert verfasst. Ebenso ist die Anbindehaltung mit Laufvorrichtung aufgrund der hohen Verletzungsgefahr verboten worden. 

Bedürfnisse einzelner Hunderassen

Die neuen Regeln in Bezug auf die Bedürfnisse der Hunderassen besagen, dass sogenannte Qualzuchten, welche durch Züchtung beispielsweise Einschränkungen in ihrer Atmung haben, nicht mehr ausgestellt werden dürfen. 

Quelle: express.de

Beliebte Hunde im edogs Marktplatz

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.