Groenendael kaufen und verkaufen

Der Groenendael ist eine im FCI anerkannte Hütehundrasse aus Belgien. Der Groenendael wird im FCI-Standard in der Gruppe 1 der Hütehunde und Treibhunde Sektion 1 Schäferhunde mit Arbeitsprüfung mit der Standardnummer 15 geführt. Mit einer Widerristhöhe von 62 cm bei Rüden und rund 58 cm bei Hündinnen und einem Gewicht von 25 - 30 kg gehört der Groenendael zu den großen Hunderassen. Sein Erscheinungsbild wird von seinem langem schwarzen und glänzendem Fell geprägt. Ursprünglich wurde der Groenendael als Schäferhund zum Hüten und Treiben des Viehs genutzt, fand jedoch schnell seinen Weg als zuverlässiger Dienst- und Familienhund. Mit seinem ausgeprägten Willen seinem Besitzer zu gehorchen, der hohen Intelligenz und der sportlichen körperlichen Konstitution des Hundes eignet sich der Groenendael für viele Aufgabengebiete, stellt aber auch einen zuverlässigen Familienhund mit sportlichem Ehrgeiz im Hundesport dar.

H
1.
2.
3.

Eigenschaften und Verwendung von Groenendael

Der Groenendael ist ein vielseitiger Gebrauchshund, dessen Fähigkeiten ihn zum idealen Wach-, Schutz-, Fährten- und Schäferhund machen. Viele Züchter inserieren ihre Welpen, um diese an Menschen zu verkaufen, die einen zuverlässigen Begleiter suchen und viel sportlichen Ehrgeiz besitzen, denn als Familienhund kann der Groenendael ebenfalls gut gehalten werden, wenn der Besitzer bereit ist, den Hund artgerecht auszulasten und einen Hundesport mit diesem auszuführen. Bei mangelnder Auslastung zeigen sich schnell Verhaltensprobleme beim energiegeladenen Hund. Kindern gegenüber ist der Groenendael aufgeschlossen und freundlich oder neutral, während bei fremden Personen oftmals sein Schutztrieb durchkommt, daher ist eine gute Erziehung des Groenendael sehr wichtig. Der Hund besitzt einen ausgeprägten Willen zum gehorsam und sollte mit Konsequenz aber vor allem mit viel Sachverstand geführt werden und nicht mit einer harten Hand.

 Treffer  d
0 Treffer
Groenendael
H
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Herkunft und Geschichte der Groenendael

Der Groenendael ist eine der vier Belgischen Schäferhundrassen und besitzt ähnliche Eigenschaften wie die Tervueren, der Laeken und der Malinois. Der Groenendael hat seinen Ursprung und seine Namensgebung aus einem Dorf bei Brüssel in Belgien. Die Rasse wurde ab 1900 als eigenständige Rasse gezüchtet, zuvor hatten die Hirten je nach Anforderungen verschiedene Hunde, von denen sie die besten Hütehunde miteinander verpaart hatten. Dadurch formten sich die regionalen Besonderheiten der jeweiligen Hütehunde und es bildete sich ein Urtyp der Schäferhundrasse. Allgemein sind alle Schäferhundrassen in Belgien schlanker und wendiger, als die Rassen in Deutschland und Frankreich, jedoch deutlich größer als die englischen Hütehunde, wie der Border Collie. Im Gegensatz zu diesen hochspezialisierten Hunden, musste der Groenendael neben dem Hüten der Herden noch weitere Arbeiten verrichten und unter anderem den Hof bewachen und gelegentlich auch im Zweiergespann als Zughunde arbeiten. Hieraus ergab sich seine vielseitige Einsatzfähigkeit und Anpassungsfähigkeit als Diensthund und zuverlässiger Begleiter seines Halters.

Besonderheiten und Wissenswertes

Wer sich für einen der Groenendael interessiert, sollte seinen Welpen nur bei einem seriösen Züchter kaufen. Die Züchter, die inserieren, haben eine VDH-Mitgleidschaft und sind meist noch in einem Schäferhundverein aktiv. Als Halter eines Groenendael empfiehlt es sich ebenfalls Mitglied in einem Schäferhundverein zu werden, denn der Groenendael ist ein arbeitsfreudiger, lernbegieriger und vor allem aktiver Hund, der seinen Besitzer fordert und gerne mit diesem zusammenarbeitet. Mit einer hohen Lebenserwartung von 12-16 Jahre und einem robusten Körper bleibt der Groenendael lange fit und agil. Fahrradfahren, Joggen, und Kopfarbeit sind ideal um den intelligenten Hund auszulasten. Der Groenendael ist daher kein Hund für Couchpotatos und sollte am besten in hundeerfahrene Hände.

i