Tervueren kaufen und verkaufen

Der Tervueren aus Belgien ist ein großer Schäferhund mit langem Fell und arbeitswilligem Wesen. Die Rasse ist eine der verschiedenen Schäferhundrassen aus Belgien, die meist nach der Region benannt wurden, in der die jeweilige Rasse entstanden ist. Der Tervueren hat eine FCI Anerkennung mit dem FCI-Standard Gruppe 1 Hütehunde und Treibhunde (ausgenommen Schweizer Sennenhunde) Sektion 1 Schäferhunde mit Arbeitsprüfung und der Standardnummer 15. Der sehr agile Tervueren hat eine Widerristhöhe von ca. 58 bis 62 cm, kommt auf ein Gewicht von 25 bis 30 kg und wird allgemein zu den Schäferhunden bzw. zu den Diensthunden gezählt. Wie beinahe alle Rassen von deutschen Schäferhunden und belgischen Schäferhunden eignet sich der Tervueren aufgrund seines arbeitswilligen Charakters ideal als Wachhund, Schutzhund, Fährtenhund und nicht zuletzt auch als Familien- und Begleithund.

H
1.
2.
3.

Eigenschaften und Verwendung der Tervueren

Ursprünglich wurde der Tervueren als Schäferhund in Belgien genutzt. Da der Tervueren ein besonders mutiger, intelligenter und arbeitswilliger Hund ist, wurde die Rasse schnell als allgemeiner Diensthund in den verschiedensten Bereichen eingesetzt. Es gibt daher viele Züchter, die Hunde inserieren, die aus einer sogenannten Leistungszucht stammen und besondere Talente besitzen und auf jeden Fall eine feste Aufgabe brauchen, die sie mit ihrem Besitzer angehen können. Allgemein eignet sich der Tervueren auch als Begleit- und Familienhund, wenn der Halter entsprechende Hundeerfahrung besitzt und bereit ist den Ansprüchen dieser Hunde gerecht zu werden. Neben dem hohen Arbeitswillen zeichnet den Tervueren sein lebhaftes Temperament aus. Der elegante Hund möchte immer in Bewegung sein und braucht viel Interaktion mit seinem Menschen. Der aufgeweckte und agile Tervueren braucht eine konsequente Erziehung, ansonsten kann sein überschäumendes Temperament schnell zu Problemen im Alltag führen. Daher ist eine gute Hundeschule für den Tervueren ratsam, zumal dort ein Hundesport ausgeführt werden kann. Da der Tervueren auch als Wachhund eingesetzt wird, ist es nicht verwunderlich, dass diese Schäferhundrasse einen Wach- und Schutztrieb besitzen, dieser sollte vom Halter nicht unterschätzt und in vernünftige Bahnen gelenkt werden.

 Treffer  d
0 Treffer
Tervueren
H
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Herkunft und Geschichte der Tervueren

In Belgien gibt es vier verschiedene Schäferhundarten, die auf den gleichen Urtyp zurückgehen und meist nach der Region benannt wurden, in der die jeweilige Rasse entstand. Zu diesen vier Vertretern gehört der Malinois, Groenendael, Tervueron und Leakenois. Besonders gut können diese Schäferhundrassen anhand ihres Erscheinungsbildes unterschieden werden. Das Wesen dieser Hunde ähnelt sich stark, wobei der Tervueren als ein ruhigerer Vertreter der Belgischen Schäferhunde gilt, besonders im Vergleich zum Malinois, dies betonen auch immer wieder die Züchter, die ihre Hunde hier inserieren und als Familienhunde verkaufen. Der Ursprung der Tervueren liegt in Belgien und kann in etwa auf den Zeitraum zwischen 1891 und 1897 datiert werden. In dieser Zeitspanne wurde offiziell der belgische Schäferhundeklub gegründet, welcher sich mit einer Aufnahme aller vertretenen Schäferhundrassen in Bächlein beschäftigte. Durch die Erfassung aller Schäferhundtypen wurde ein gezieltes Zuchtprogramm gestartet, welches die Hunde mit den besten Eigenschaften aus der jeweiligen Region miteinander verpaart hat. Einen Rassestandard für den Tervueren wurde erst im Jahr 1892 festgelegt. Es dauerte nicht lange, bis die hervorragenden Eigenschaften als vielseitiger Diensthund den Tervueren auch außerhalb von Belgien bekannt werden ließen.

Besonderheiten und Wissenswertes

Wer sich einen Tervueren kaufen möchte, sollte sich bewusst sein, wie viel Energie und Arbeitswillen diese Hunde haben, mit einer guten Ausbildung werden die Tervueren ideale Begleiter mit einem absolut perfekten Gehorsam, jedoch kostet dies Zeit und Geduld. Als Sportarten für die aktiven Tervueren eignet sich nahezu jeder Hundesport, Agility und Obedience sind besonders auslastend für die Rasse, Aktivitäten, wie Fahrradfahren oder Reitbegleitung liegen dem Tervueren ebenfalls.

i