Erfahrungen mit den Badewannen-Aufsätzen von Skund

Anzeige: Drei Tester hatten die tolle Chance, einen Badewannen-Aufsatz von der Firma Skund zu testen. Das Feedback liest Du in diesem Artikel nach. 

Das tägliche Leben mit dem Hund so einfach wie möglich zu gestalten, ist das zentrale Anliegen der Firma Skund, die praktische Badewannen-Aufsätze für die Hundedusche herstellt.

Zu den besonderen Produkteigenschaften der Hundedusche gehört, dass der Badewannenaufsatz an die Wand angelehnt werden kann und somit die normale Benutzung der Wanne nicht stört. Der Hund wird rückenschonend im Stehen gereinigt, ohne dass man sich bücken muss. Ein praktischer Spritzschutz verhindert, dass das Bad übermäßig nass wird. Der Hund steht sicher auf der rauen Aluminium-Oberfläche der DogShower und genießt die Dusche in vollen Zügen.

Wie das Produkt in unserem Test abgeschnitten hat, liest Du in den folgenden Erfahrungsberichten nach:

Wir, bzw die Testfellnasen, das sind allen voran meine beiden Jungs, Olli, ein kleiner 7kg schwerer Jack Russell, und Max, ein 50kg schwerer Berner Sennen Rüde – außerdem gehören zu uns noch drei Aussies und ein weiterer Berner Bub, also alle nicht direkt zu uns, aber eben irgendwie doch zur Familie… Ich glaube, jetzt erklärt sich für jeden von selbst, warum wir so froh waren, den Badewannen-Aufsatz von Skund für euch testen zu dürfen.

Die Probleme beim Waschen der geliebten Fellnase sind glaube ich jedem Hundebesitzer bekannt. Ist der Hund sehr groß, ist es fast unmöglich ihn in die Wanne zu heben, ist der Hund sehr klein, hat man das Problem das man entweder auf den Knien mit im Wasser sitzt oder aber gebeugt darüber steht – egal wie wir es versucht haben, wirklich angenehm war es nie.

Umso größer war natürlich die Freude, als dann das Paket von Skund vor der Tür stand. Sofort ausgepackt und angeschaut. Die Hundedusche wirkt schon auf den ersten Blick sehr robust und stabil, der Aufbau war super unkompliziert und nach nicht einmal 5 Minuten war die DogShower einsatzbereit. Und genau das, hat dann auch unser Hunde-Opi (25kg) direkt gemacht, geschaut, geschnuppert und schwupp war er auch schon drauf. Allein in die Wanne würde er nie krabbeln, aber auf die DogShower ist er direkt mehrfach geklettert – sie gefiel ihm wirklich gut und das obwohl er eigentlich sehr ängstlich ist und alles Neue erst einmal boykottiert wird.

Die erste Dusche auf der DogShower hatte dann aber der kleine Olli. Dafür mussten wir einmal das Badezimmer wechseln und die DogShower auf einer Eckbadewanne montieren, auch das ging wieder super schnell und unkompliziert. Olli also auf die DogShower gehoben, den Spritzschutz angebracht und den Massageduschkopf angestellt (den haben wir uns von Skund einfach direkt mitbestellt – eine absolut richtige Entscheidung). Das Duschen ging perfekt, kein lästiges Bücken, kein Wasser was ins Badezimmer spritzt und anschließend entspanntes abtrocknen, da auf der DogShower kein Wasser stehen bleibt.

Hundeduschen war bei uns tatsächlich noch nie so einfach. Auch bei den großen Fellnasen ging es ähnlich gut. Das einzige was dort vielleicht anzubringen bleibt, ist das herauf- und herunter klettern oder tragen. Wir haben Glück und unsere Großen können das noch alle von allein. Allerdings könnte da eine „Treppe“ oder ähnliches einfach Abhilfe schaffen.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind wir auf jeden Fall mehr als zufrieden und super dankbar für die DogShower, missen würden wir sie nicht mehr wollen. Wir freuen uns auf die nächsten Testwochen und sind gespannt, was wir euch dann zu berichten haben :).

Mein Feedback nach drei Wochen

Was soll ich sagen: wir sind super zufrieden mit der Hundedusche. Nicht nur dass das Design super schick ist und genau ins Badezimmer passt, sie lässt sich schnell aufbauen und ist auch für große schwere Hunde geeignet. Plexiglas abnehmen, Hund drauf, Plexiglas wieder drauf setzten und den Hund duschen. Das Plexiglas verhindert das spritzen mit dem Wasser.
Mia findet duschen überhaupt nicht toll, aber mit der Dusche scheint es ihr leichter zu fallen. Und ein besonderer Pluspunkt ist, dass man den Hund ganz entspannt abtrocknen und den Bademantel anziehen kann, man also nicht das halbe Badezimmer Unterwasser setzt.
Was ich persönlich noch toll fände wäre eine Treppe, die man separat einklinken kann.

Meine Erfahrungen mit dem Badewannen-Aufsatz von Skund

Hallo ihr lieben! Ich möchte euch heute etwas zu der Dogshower M von Skund erzählen. Ich muss sagen, ich hätte es nie gedacht, aber: „ICH BIN BEGEISTERT!!!“ 🤩
Hier ist meine Pro und Contra Liste:
✅ – Positiv:
~ die Hundedusche ist super leicht anzubringen! ~ sie sieht super aus! 🤩
~ es ist viel angenehmer für den Rücken! Gerade bei den Mini Hunden! ~ der Hund rutscht nicht aus, wie es manchmal in der Badewanne/Dusche passiert. ~ der Hund steht nicht in seinem eigenen Dreck, da der Schaum sofort abläuft. ~ dadurch dass das Wasser sofort abläuft, kann der Hund schneller trocknen! 🧺 ~ wir alle kennen das überschwemmte Bad nach dem Baden des Hundes! Bei der Hundedusche passiert so etwas nicht, da die Dusche mit einer Plexiglasscheibe ausgestattet ist! Diese ist ebenfalls super simpel anzubringen.
❌ – Negativ:
~ Ich hab bisher nicht Negatives an dieser Dusche gefunden!
Ich freue mich das wir als Tester ausgewählt wurden, denn mit meinem Matschmonster Hunter hat man immer viel zu tun! Ein riesiges Dankeschön noch mal an edogs und Skund.

Die Testberichte klingen sehr gut. Durch den Skund-Badewannenaufsatz konnten alle Tester eine Erleichterung im Alltag feststellen, da das Duschen ihrer Hunde wesentlich einfach war.
Du willst Dich selbst überzeugen?

Michelle Holtmeyer

Michelle Holtmeyer

Michelle Holtmeyer hat nach ihrem Germanistik-Studium in Bangkok und Berlin gelebt, bevor sie zu ehorses & edogs kam. Nun versorgt sie Dich mit News und Ratgebern zum Thema Pferde & Hunde. Erreichen kannst Du Michelle unter m.holtmeyer@ehorses.de.

Ähnliche Beiträge

Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.