Feedback
H
1.
2.
3.
Klein (bis 40cm) (1)

Mittel (bis 50cm) (3)

y Mehrfachauswahl
Rüde (3)

Der Beagle


Der brititische Rassehund gehört nach der Zuordnung der FCI (Fédération Cynologique Internationale) zur Gruppe der Lauf- und Schweißhunde. Der Beagle wird zwischen 33 und 41 Zentimeter groß und 9-11 Kilogramm schwer, wobei die Hündinnen kleiner und leichter sind. Die typische Zeichnung des kurzen, glatten Fells ist ist dreifarbig in schwarz, weiß und braun und taucht in unterschiedlichen Musterungen auf. Die Lebenserwartung des Beagles liegt bei 12 bis 15 Jahre und die Hunde zeigen sich ausgeglichen, zielstrebig, fröhlich und selbstbewusst.

Beagle

5 Treffer
Beagle
H
Seite-1-Inserate
Süße Beagle Rassehunde
Beagle (7 Monate)

sehr schöner ausgeglichener kräftiger Wurf. Die Farbe ist tricolor. Sehr gute Zeichnungen.6 Monate. Es sind beide Eltern...
DE-06463
Falkenstein OT Ermsleben
VB 590 €
Standard-Inserate
Nisco möchte dein Freund sein Mischlingshunde
Beagle (6 Jahre)

NISCO SlowakeiBeagle, kastriertGeb. ca. Okt. 2012ca.43cmNoch in der Slowakei Wieder so ein trauriges Schicksal, Nisco wu...
DE-35466
Rabenau
350 €
Pippo die Schmusebacke Mischlingshunde
Beagle (9 Jahre)

Hallo, ich bin Pippo und lebe derzeit im Leishmaniose Center. Ja ich habe diese Krankheit aber ich bin gut behandelt und...
DE-32278
Kirchlengern
350 €
Wie aus dem Bilderbuch nur Schöner. Unsere Beagle Welpen Rassehunde
Beagle

Unsere Welpen sind ab sofort auf der suche nach einem Kuscheligen zuhause. Wir haben noch Hündinnen und Rüden die ein g...
DE-49699
Osterlindern
750 €
Suche: Beagle Welpe oder Junghund Rassehunde
Beagle

*Beagle sucht Beagle*Hallo!Unser 10-Jähriger Beagle Opa (Rüde, kastriert) sucht Verstärkung in Form eines Welpen oder Ju...
DE-77933
Lahr
Preis auf Anfrage

Der Beagle im Portrait


Beim Beagle handelt es sich um eine britische, von der FCI (Fédération Cynologique Internationale) anerkannte Hunderasse, die als toller Familienhund gilt. Der Beagle präsentiert sich als mittelgroßer und relativ lang gebauter Hund. Die Rasse präsentiert sich meist dreifarbig in den Farben schwarz, weiß und braun. Der Vierbeiner erreicht eine Größe von 33 bis 41 Zentimetern und ist sehr lebendig. Außerdem neigt er zur Dickköpfigkeit. Der Beagle wurde früher schon gerne als Jagdhund genutzt. Bis heute hat sich daran nichts geändert. Dieser Jagdtrieb macht den Beagle zu einem sehr selbstständigen und selbstbewussten Hund. Die Rasse liebt es, Fährten zu folgen und mit seinem Herrchen jagen zu gehen. Aus den genannten Eigenschaften lässt sich erschließen, dass es sich beim Beagle um sehr bewegungsfreudige Hunde handelt. Sie benötigen viel Auslauf und Beschäftigung.
Die lebensfrohe Hunderasse eignet sich sehr gut als Familienhund. Sie integriert sich gerne in die Familie und kleine Spieleinheiten mit Kindern genießen die Hunde sehr. Der Hund sollte nicht oft und lange alleine gelassen werden. Da die Hunde für die Jagd in einer Meute gezüchtet wurden, mögen sie die Einsamkeit nicht.
Das Verhalten des Beagles ist stets durch Ausgeglichenheit, Energie, positiven Eifer und einer gewissen Sturheit gekennzeichnet. Wer einen Beaglewelpen kaufen möchte, darf sich auf einen selbstbewussten und treuen Hund freuen. Beagle sind sehr aktive Hunde. Sie lieben es bei langen Spaziergängen mal übers Feld zu laufen und im See baden zugehen. Der Beagle ist ein idealer Begleiter für jeden, der gerne viel Bewegung hat, für Jäger und Wanderer. Wer sich also einen Beagle kaufen möchte, sollte genügend Zeit mitbringen, um dem Hund und seinen Bedürfnissen gerecht zu werden.




Haltungstipps eines Beagles


Auf Grund seines bewegungsfreudigen Wesens sollte der Beagle in einem Haus mit Garten gehalten werden. Dort kann der Hund sich auch zwischendurch immer wieder austoben. Wer sich überlegt, seinen Vierbeiner doch in einer Wohnung zu halten, muss für genügend Auslauf sorgen, denn sonst ist die Rasse unausgelastet. Für Familien mit Kindern ist er ebenfalls gut geeignet, da er ungern alleine ist. Gegenüber anderen Hunden zeigt sich der Beagle aufgeschlossen und freundlich. Menschen gegenüber verhält er sich zu Anfang etwas zurückhaltend, nach einem kurzen Kennenlernen zeigt er sich auch hier neugierig und offen.
Die Erziehung der Vierbeiner muss konsequent, aber liebevoll sein. Die Hunde sind von Natur aus stur und müssen von Anfang an lernen, wo ihre Grenzen. Als Besitze benötigt man in Sachen Erziehung viel Geduld. Bis heute haben die Hunde einen starken Jagdinstinkt, sobald ihnen beim Spazieren gehen Wild über den Weg läuft, sind die Hunde darauf fixiert. Um diesen Trieb zu minimieren, sollte eine Hundeschule aufgesucht werden, denn dort können einem Trainer bei der Hundeerziehung helfen.
Zudem ist es wichtig dem Beagle viel Abwechslung zu bieten. Den Hunden wird schnell langweilig und dann versuchen sie, zum Rudelführer zu werden. Trotz ihrer Intelligent zeigt sich die Erziehung immer wieder als schwierig da die Hunde daran gewöhnt sind selbstständig zu agieren. Zudem warnt der Verband für das Deutsche Hundewesen davor, den Jagdtrieb der Rasse auszunutzen, denn ansonsten, können sich die Hunde zu einem scharfen und im schlimmsten Fall auch zubeißenden Wachhund entwickeln. Als Ersthund ist die sture Hunderasse eher weniger geeignet. Neue Besitzer sollten sich vorher gut über die Rasse und ihre Eigenarten informieren. Wer sich also einen Beagle kaufen möchte, muss sehr viel Zeit in eine konsequente und liebevolle Erziehung investieren um eine vorbildliche Mensch-Hund-Beziehung zu erreichen.
<

Fellpflege beim Beagle


Die Fellpflege der Vierbeiner gestaltet sich als unkompliziert. Es reicht, wenn das Fell ab und zu gebürstet wird. Im Fellwechsel sollte die Pflege regelmäßiger stattfinden. Aufgrund seiner hohen Lebenserwartung lässt sich erkennen, dass es sich bei der Hunderasse um relativ robuste Hunde handelt. Trotz seiner robusten Art ist auch der Beagle von einigen typischen Rasseerkrankungen betroffen. Bei den Hunden kommt es aufgrund der Schlappohren häufiger zu Ohrenentzündungen. Das liegt daran, dass sich Sekret festsetzt. Außerdem sind Beagle für die Hound-Ataxie anfällig. Dies ist eine Erkrankung des Rückenmarks. Bewegungsstörungen, Lähmungen und Reflexe werden zwar eingeschränkt, der Hund leidet jedoch nicht unter Schmerzen.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sich beim Beagle um eine lebhafte und selbstbewusste Hunderasse handelt, die bei einer konsequenten Erziehung zum tollen Familienhund wird.
Mehr Informationen zum Beagle erhalten Sie im edogs Magazin!
i
edogs verwendet Cookies zur Analyse der Website, um richtig funktionieren zu können und Dir relevante Inserate zur Verfügung zu stellen.
Weitere Informationen findest Du auf unserer Datenschutzerklärung. Wenn Du weiterhin unsere Webseite verwendest, erkläre Dich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.