Wolfsspitz kaufen und verkaufen

Der Wolfsspitz gehört zur FCI-Gruppe 5 - Spitze und Hunde vom Urtyp - und zählt zur Sektion 4, Europäische Spitze. Gewünscht ist eine Größe zwischen 49 cm und 55 cm, bei einem der Größe entsprechenden Gewichts, zwischen 15 kg und 21 kg. Die Farbe des Wolfsspitz ist grau gewolkt und kann dabei von hell- bis dunkelgrau variieren. Seine Lebenserwartung beträgt 12 - 15 Jahre.

H




y Mehrfachauswahl
1.
2.
3.


y Mehrfachauswahl














y Mehrfachauswahl

Eigenschaften und Verwendung der Wolfsspitze

Der Charakter des Wolfsspitz ist von außergewöhnlicher Anhänglichkeit seiner Familie gegenüber. Er ist gleichermaßen agil, wie er in sich ruht. Dank seiner immensen Auffassungsgabe, lässt er sich recht leicht erziehen. Der Wolfsspitz besitzt einen gesunden Wachinstinkt. Sein Jagdtrieb fehlt meist völlig. Dadurch eignet er sich im Besonderen als Bewacher für Haus und Hof. Fremden gegenüber ist er zunächst misstrauisch, ohne jedoch Aggressionen zu entwickeln. Dank seiner Intelligenz, seiner Führigkeit und seines angenehmen Temperaments, eignet er sich sowohl für sportliche Senioren, als auch für Familien mit Kindern bestens.

 Treffer  d
2 Treffer
Wolfsspitz
H
mit Video
Deutscher Wolfsspitz Welpen aus Champion- Verpaarung Rassehunde

Wolfsspitz (8 Monate)
UPDATE : Vielen lieben Dank für die tollen Resonanzen auf meine Hunde und meine Zucht! Alle Welpen aus diesem Wurf haben ...


DE-56335
Neuhäusel
Preis auf Anfrage
Ich suche einen kleinen Welpen Rassehunde

Wolfsspitz (1 Jahr)
Der Welpe sollte Ausgewachsen höchstens 40cm groß sein. Er sollte stubenrein sein.


DE-41539
Dormagen Horrem
Preis auf Anfrage

Herkunft und Geschichte des Wolfsspitz

Deutsche Spitze zählen zu den ältesten Hunderassen Mitteleuropas. Der Wolfsspitz wird als Nachfahre des steinzeitlichen Torfhundes (Canis familiaris palustris Rüthimeyer) gehandelt, welcher wiederum der unmittelbare Vorfahre des frühen Pfahlbauspitzes war. Skelette dieser Urahnen wurden am Bodensee gefunden und deuten auf eine unmittelbare Verwandtschaft zum Wolfsspitz hin. Bereits im 18. Jahrhundert gehörten Spitze nicht nur zu den beliebtesten Haus- und Hofhunden. Sie waren die in Europa am häufigsten anzutreffende Hunderasse. Die Könige Georg III. und Georg IV von England etwa hatten Wolfsspitze seit jeher zu ihren Lieblingshunden auserkoren. Die ersten offiziell standardisierten Wolfsspitze wurden 1880 auf einer Hundeausstellung in Berlin ausgestellt.

Besonderheiten und Wissenswertes

Wie jeder Hund, benötigt auch der Wolfsspitz tägliche Bewegung und ausgedehnte Spaziergänge. Dabei bleibt er jedoch genügsam und gibt sich auch mit weniger Tagesprogramm zufrieden, als so manch andere Arbeitshunderasse. Er passt sich dem Tagesrhytmus seines Halters an. Seine Erziehung ist leicht, erfordert jedoch ein gewisses Verständnis für den Hundetyp. Spitze möchten wissen, warum sie etwas tun sollen. Erscheinen ihnen die Anweisungen des Halters unlogisch, werden sie ignoriert. Kadavergehorsam sollte nicht erwartet werden. In der Erziehung sind Fingerspitzengefühl und Humor gefragt. Glücklich ist der Wolfsspitz dann, wenn er eng mit seiner Familie zusammenlebt und auf sein Grundstück aufpassen darf.

Das lange und dichte Haarkleid des Wolfsspitzes ist deutlich pflegeleichter, als es zunächst aussieht. In der Regel reicht es aus, den Hund einmal pro Woche gründlich durchzukämmen. Mit einem speziellen Kamm für Unterwolle, können lose Haare und Schmutz spielend leicht herausgebürstet werden. Zweimal im Jahr, zum Fellwechsel, ist tägliches, kurzes Abbürsten jedoch ratsam. Keinesfalls sollten Wolfsspitze, wie auch andere Hunderassen, im Sommer geschoren werden. Scheren fördert Verbrennungen der Haut und Verklebungen der Haarwurzeln, welche katastrophale Folgen für den weiteren Haarwuchs nach sich ziehen können. Besser ist es, die Unterwolle vollständig herauszukämmen und die kühleren Morgen- und Abendstunden für Spaziergänge zu nutzen. Der Wolfsspitz ist eine sehr gesunde Hunderasse, welche von den typischen Krankheiten der Modehunderassen verschont geblieben ist. Er bleibt, bei richtiger Haltung und artgerechter Ernährung, meist bis ins hohe Alter fit und agil. Lediglich Erkrankungen wie Arthrose können hin und wieder auftreten und sind dem Alterungsprozess geschuldet.

Einen Hund zu adoptieren bedingt eine gute Vorbereitung und Planung. Die Lebensumstände und die eigene Persönlichkeit müssen zum Hund passen:

  • Soll es ein Wolfsspitz Welpe sein oder ein Junghund?
  • Ein ausgewachsenes Tier oder ein Senior?
  • Ein Hund vom Züchter, von Privat oder aus dem Tierschutz?
  • Soll die Vorgeschichte bekannt sein?
  • Dürfen Probleme existieren, oder soll der Hund bereits perfekt sozialisiert und ausgebildet sein?

Wie auch immer Dein Traumhund ausschauen mag. Einen Wolfsspitz zu kaufen bedeutet zunächst, einen seriösen Verkäufer zu finden. Auf Edogs zu inserieren und zu verkaufen bedeutet, Wolfsspitz und Halter zusammen zu bringen.

i