Samojede Mischling kaufen und verkaufen

Der Samojede ist ein Hund mit Geschichte; ursprünglich waren es die Arbeitshunde der in Westsibirien lebenden Samojeden. Die Hunde haben Schlitten quer über den Kontinent gezogen, wachten bei den Vorräten und Kindern und verteidigten die Familie vor großen Räubern. Auf der Nordpol-Expedition des norwegischen Polarforschers Nansen vollbrachten die Samojeden wahre Höchstleistungen; wurden sie später 'nur' als Schlittenhunde beschrieben, waren die 28 Hunde doch tapfere Begleiter im Ewigen Eis für 120 km und entgegen aller Berechnungen auch für weitere acht lange Monate bei der Überwinterung. Der Samojede Mischling ist ein robuster ausdauernder Hund, für den selbst die tiefsten mitteleuropäischen Temperaturen immer noch einen Spaziergang wert sind. Wer ein ausdauernder Läufer ist, möchte auch tägliche Bewegung haben; der Samojede ist Familienhund mit großem Bewegungsdrang.

H


y Mehrfachauswahl
1.
2.
3.

y Mehrfachauswahl









Charakter und Wesen von Samojeden Mischlingen

Der Samojede wird mit vielen großen Rassen verpaart, wie beispielsweise mit Schäferhunden, Huskys, Retrievers oder Malamutes. Ein Mischling zeigt im Gegensatz zu reinrassigen 'Brüdern' Wesenszüge vom Samojeden, aber auch vom anderen Elternteil. So wie jedoch ein reinrassiger Samojede einen individuellen Charakter hat, treten auch die Eigenschaften der Mischlinge mehr oder weniger stark zu Tage. In der Regel zeigen die Samojeden Mischlinge ihr freundliches Wesen und den fehlenden Jagdtrieb, indem sie als Familienhund sogar mit Katze glücklich werden, wenn sie genug Beschäftigung und Bewegung bekommen. Dadurch, dass sie schon in den Zeiten der Urvölker eine sehr enge Beziehung zu den Menschen hatten und mit ihnen in einem Zelt geschlafen haben, sehnen sie sich auch heutzutage nach engen Bindungen und einem familiären Umfeld.

 Treffer  d
1 Treffer
Samojede
H
Mischlingshunde 
f
Poemlo, wer gibt mir endlich eine Chance? Mischlingshunde

Samojede (7 Jahre)
POMELO Geschlecht: männlich Kastriert: ja Rasse: Schäferhund-Mix Alter: geb. ca. 01/2013 SH: ca. 60 – 65 cm schwa ...


DE-78354
Sipplingen
450 €

Besonderheiten bei Samojeden Mischlingen

Das Fell des Samojeden besteht aus weicher kurzer Unterwolle mit längerem glatten Deckhaar. Im jahreszeitlichen Wechsel wirft auch der Mischling sein Fell ab, selbst wenn die andere Rasse ein nicht ganz so dichtes Haarkleid besitzt. Es sammeln sich Unmengen an Fell, die herausgebürstet werden müssen oder an den Möbeln kleben bleiben. Der Samojede ist ein Familienhund, der frühzeitig seine Stellung im Rudel zugewiesen bekommen muss. Da die reinrassigen Vertreter der Rasse, aber auch die Mischlinge, selbstbewusste eigenständige Hunde sind, darf es im Zusammenleben mit dem Menschen keinen Zweifel über den 'Herrschaftsanspruch' in der Familie geben. Das ist vor allem wichtig, wenn Kinder in der Familie leben.

Der Hundehalter verschafft dem Samojeden Mischling tägliches Ausdauertraining durch Zughundesport oder Agility. Der Samojede ist gemacht für die langen Strecken, die er ausdauernd meistert und nicht für den Sprint. Äußerliches Erkennungsmerkmal des Samojeden sind die hochgezogenen Lefzenwinkel, die ihn so aussehen lassen, als würde er lächeln. In einer Reihe von Anpaarungen vererbt der Samojede dieses 'Lächeln' sogar.

Wichtige Hinweise zu Samojeden Mischlingen

Noch vor der Befriedigung des Bewegungsbedürfnisses der Samojeden Mischlinge muss eine unabänderliche Rangfolge geklärt werden. Groß und stark sind die Hunde, vor allem wenn sie beschließen, selbst 'das Ruder in die Pfoten' zu nehmen. So oder so ist dieses Prinzip immer das Wichtigste, für die eigene Sicherheit und die aller anderen. Im Falle der Samojeden ist es oberstes Gebot. Danach kümmert sich der Besitzer um die Fellpflege, die Bewegung und die richtige Ernährung. Bei Junghunden wird noch darauf geachtet, dem Hund so lange keine anstrengende Bewegung in Form von Dauermärschen zuzumuten, bis das Skelett vollkommen ausgewachsen ist, mit ca. sechs Monaten. Zieh- und Spring-Spiele sind im ersten halben Jahr ebenfalls tabu.

Der Samojede Mischling ist kein Hund für den Zwinger, für das Alleinsein oder eine kleine Dachgeschoss-Wohnung. Darüber hinaus wird er als bellfreudig charakterisiert; dieses Verhalten lässt sich jedoch durch die richtigen Erziehungsmethoden in geregelte Bahnen lenken. Schließlich noch ein Hinweis zum Fell; es wirkt isolierend und ist sowohl im Winter als auch im Sommer hoch effizient. Es darf nicht geschoren werden. Die Unterwolle, die nicht riecht und im Fellwechsel ausfällt, kann sogar zu Pullovern verarbeitet werden.

i