Epagneul Francais kaufen und verkaufen

Der Epagneul Francais ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse, die ihren Ursprung in Frankreich hat. Die Rasse gehört zu den Kontinentalen Vorstehhunden vom Typ Spaniel mit Arbeitsprüfung (Gruppe7, Sektion 1.2, Standard Nr. 175). Der mittelgroße Epagneul Francais (Widerristhöhe bis 63 cm) gilt als stark und robust, ist dabei jedoch sehr athletisch und elegant. Ein insgesamt harmonischer Körperbau mit einem schön geformten Kopf und einer bis zum Sprunggelenk reichenden Rute sind typische Merkmale des französischen Jagdhundes. Das mittellange, wellige Fell ist Weiß und Braun mit unregelmäßiger Scheckung, manchmal geschimmelt oder getüpfelt.

H
1.
2.
3.

Eigenschaften und Verwendung des Epagneul Francais

Der Epagneul Francais wird hauptsächlich als Jagdhund eingesetzt. Er ist ein vorzüglicher Vorstehhund, eignet sich aber wegen seines stark ausgeprägten Geruchssinns auch hervorragend zum Apportieren. Ausgeglichen, sanft, ruhig, stets konzentriert und gelehrig wird der sensible Franzose schnell zum perfekten Begleithund bei der Jagd. Spuren verfolgt er ausdauernd und bringt auch in schwierigem Gelände unbeeindruckt von äußeren Einflüssen seine volle Leistung. Aufgrund seines umgänglichen, offenen und freundlichen Charakters wird der Epagneul Francais auch gerne als Familienhund gehalten. Auch wenn dieser Vierbeiner ein angenehmer Begleiter im Alltag werden kann, ist hier die zwingende Voraussetzung, dass dem unbändigen Jagd- und Bewegungsdrang des Hundes nachgekommen wird.

 Treffer  d
0 Treffer
Epagneul Francais
H
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Die Geschichte und Herkunft des Epagneul Francais

Der Epagneul Francais hat seinen Ursprung in Frankreich. Bereits im 17. Jahrhundert wurde der Epagneul Francais dort bei der Fasanen- und Rebhuhnjagd eingesetzt. Viele verschiedene Kunstwerke aus dieser Epoche zeigen den versierten Jagdhund in Aktion. Wie alle Spanielarten, die zu Jagdzwecken gezüchtet werden, ist auch der Epagneul Francais ein Nachkömmling des sogenannten Vogelhundes, der im Mittelalter für den Wildvögelfang eingesetzt wurde. Im Zuge der französischen Revolution geriet der Epagneul Francais mehr und mehr in Vergessenehit. Erst um 1850 wurde die nahezu ausgestorbene Rasse durch den französischen Priester Abbe Fournier wiederentdeckt und gerettet. Er nahm einige der Tiere zu sich und begann in seinem Zwinger St. Hilaire wieder mit der Zucht der eleganten Hunde. Im Jahre 1891 wurde durch James de Connick der erste Rassestandard auf Basis der bislang erzielten Ergebnisse erstellt. Nachdem dieser mehrmals abgewandelt wurde, um der Entwicklung der Rasse gerecht zu werden, erkannte die FCI den Epagneul Francais 1955 offiziell an. Außerhalb von Frankreich kommen die intelligenten Vierbeiner eher selten vor. Selbst im Ursprungsland ist es für Nicht-Jäger schwierig, einen Welpen zu bekommen.

Besonderheiten und Wissenswertes über den Epagneul Francais

Der fröhliche und folgsame Epagneul Francais eignet sich gut als Ersthund. Er ist gesellig, freundlich und in der Regel verträglich mit anderen Hunden. Kindern gegenüber verhält sich der elegante Franzose sehr geduldig, sofern diese ihm mit Respekt begegnen und ihn nicht ärgern. Der Epagneul Francais lässt sich relativ einfach erziehen, er ist interessiert, aufnahmebereit und begreift schnell. Die Erziehung benötigt - wie bei allen Hunden- vor allem Konsequenz, keinesfalls jedoch Härte. Dennoch handelt es sich bei dieser Rasse um einen Hund, dessen Jagdinstinkt sehr stark ausgebildet ist. Es ist daher fast unabdingbar, den Epagneul Francais als Jagdhund ausbilden zu lassen. Sollte der Vierbeiner als reiner Familienhund gehalten werden, müssen ihm adäquate Alternativen zur Jagd geboten werden, damit genügend Bewegung und Beschäftigung im Alltag vorhanden sind. Lange Spaziergänge oder ausgedehnte Radtouren bieten dem Epagneul Francais die Möglichkeit, seinen starken Bewegungsdrang auszuleben. Optimal für diese Rasse ist der Hundesport(z.B. Agility). Hierbei wird Bewegung mit mentaler Beanspruchung kombiniert, der Epagneul Francais kann seinen Geruchssinn trainieren.

Der sanfte Franzose erreicht als Welpe schon relativ zügig seine endgültige Größe. Bei manchen Tieren ist dies bereits nach rund drei Monaten der Fall. Das mittellange Fell des Epagneul Francais sollte unbedingt täglich ausgebürstet werden. Bei starker Verschmutzung hilft ein Bad oder eine Dusche. Aufgrund seiner Affinität zu Wasser stellt dies für den Epagneul Francais kein Problem dar. Der gesellige Hund ist nicht gern allein. Sofern er jedoch von klein auf lernt, kürzere Abwesenheiten seines Halters zu meistern, kommt er damit zurecht. Die großen, hängenden Ohren des Jagdhundes müssen regelmäßig gereinigt werden. Hier neigt der ruhige Vierbeiner gelegentlich zu Entzündungen und Hautproblemen, die behandelt werden müssen.

i