Dogo Argentino kaufen und verkaufen

Der Dogo Argentino kommt, wie der Name bereits vermuten lässt, ursprünglich aus Argentinien. Die Hunderasse gehört der FCI-Gruppe 2 an und wird dort unter der Sektion Doggenartige Hunde ohne Arbeitsprüfung geführt. Der Dogo Argentino hat eine Widerristhöhe von 60 bis 68 cm und erreicht ein Gewicht von 35 bis 50 Kg. Die Lebenserwartung dieser Tiere liegt bei etwa 10 bis 12 Jahren. Der kompakte und muskulöse Körperbau und die dreieckigen, aufgerichteten Ohren sind charakteristisch für diese Tiere. Das Fell eines Dogo Argentino ist kurz und reinweiß. Erlaubt sind ebenfalls ein dunkler Fleck im Kopfbereich und eine bis zu 10 Prozent dunklere Pigmentierung des Haarkleides am Kopf.

H

y Mehrfachauswahl
1.
2.
3.

y Mehrfachauswahl

Eigenschaften und Verwendung des Dogo Argentino

Der Charakter eines Dogo Argentino gilt aus ausgesprochen selbstbewusst und mutig. Er verfügt über einen starken Jagdtrieb und verzichtet gern auf die Begegnung mit anderen Rassevertretern. Innerhalb seines Rudels verhält er sich stets loyal und freundlich. Bellfreudig ist die Hunderasse nur dann, wenn er seine Familie in Gefahr sieht und sein ausgeprägtes Schutzverhalten zum Vorschein kommt. Im Ernstfall scheut ein Dogo Argentino auch nicht anzugreifen. Fremden gegenüber verhält er sich desinteressiert und gutmütig. Da die Rasse zu den Spätentwicklern zählt, ist das Tier erst nach dem dritten Lebensjahr geistig völlig ausgereift. Mit Kindern innerhalb seiner Familie zeigt er viel Geduld und beweist sich daher auch als Familienhund.

 Treffer  d
4 Treffer
Dogo Argentino
H
mit Video
Paul - sportlicher Sunnyboy Mischlingshunde
Dogo Argentino (4 Jahre)

Der im April 2016 geborene PAUL ist mit 57 cm und 25 kg ein wahrhaft sportlicher Sunnyboy, der mit seiner lustigen Zeich...

DE-31079
Sibesse
350 €

mit Video
Carlo - Dogo Argentino/ Ridgeback Mix Rassehunde
Dogo Argentino (6 Jahre)

(Listenhund Liste 2) Carlo wurde mit einer Kette um den Hals und mit mehreren Wunden an seinem Körper herumirrend gefund...

DE-83703
Festenbach/Gmund
350 €

Reinrassiger Dogo Argentino Rüde der auf den Namen Aron hört Rassehunde
Dogo Argentino (4 Jahre)

Aufgrund von Krankheit muss ich leider meinen geliebten Aron abgeben, da ich mich nicht mehr adäquat um Ihn kümmern kann...

DE-03345
Dresden
Preis auf Anfrage

Jack, Pitbull-Dogo Argentino-Mix, geb. 2014 Mischlingshunde
Dogo Argentino (6 Jahre)

Rasse: Pitbull-Dogo Argentino-Mix Farbe: weiß braun gestromt Geschlecht: männlich / kastriert Geboren: 13.05.2014 Geeign...

DE-03058
Neuhausen / Spree
Preis auf Anfrage

Herkunft und Geschichte des Dogo Argentino

Der Dogo Argentino wird bereits seit vielen Jahren als Gebrauchshund in Argentinien gehalten. Seinen Ursprung hat er in der Provinz Corduba in Zentralargentinien. Dort wurde die Rasse bis Anfang des 20. Jahrhunderts für Hundekämpfe gehalten und abgerichtet. Dr. Antonio Martinez kreuzte 1928 den sogenannten „Cordoba-Kampfhund“ mit Bulldoggen, Mastiffs und Pointern. Ziel war ein vielseitiger, wehrhafter und ausdauernder Gebrauchshund. Heutzutage ist die Hunderasse in seinem Ursprungsland ein geschätzter Allround-Gebrauchshund, ähnlich wie der Schäferhund in Deutschland. Nach Europa kam die Hunderasse erstmals 1968, erfreut sich aber nach wie vor selten einer großen Beliebtheit.

Besonderheiten und Wissenswertes

Die für große Hunde typische Hüftgelenksdysplasie ist bei einem Dogo Argentino weniger stark ausgeprägt. Dafür verursacht die reinweiße Farbe des Tieres genetische Komponenten, welche Taubheit mit sich bringen kann. Durch eine mögliche Inzucht kann außerdem die Fitness, die allgemeine Gesundheit und die Lebenserwartung massiv gesenkt werden. Umso wichtiger ist es, bevor sich potentielle Halter ein Tier kaufen, sich an seriöse und fachkundige Züchter zu wenden, welche gesunde Welpen inserieren und verkaufen.

Einige Vertreter dieser Tiere neigen zu Nahrungsmittel-Überempfindlichkeiten und sollten mit einem hochwertigen Futter samt hohem Eiweißgehalt gefüttert werden. Die Ernährung sollte sehr fleischreich ausfallen. Getreidezusätze sind grundsätzlich zu vermeiden. Leckerlies aus getrocknetem Fleisch und einer ebenfalls hochwertigen Zusammensetzung können bedenkenlos als Kauvergnügen oder Belohnung gereicht werden.

Aufgrund des kurzen Fells ist die Pflege eines Dogo Argentino nicht zeitaufwendig. Regelmäßiges Bürsten und eine Zahn-, Krallen- und Ohrenkontrolle reicht aus. Gebadet wird das Tier in der Regel nicht, selbst bei starken Verschmutzungen reicht ein Ausbürsten völlig aus. Der Dogo Argentino braucht neben viel Bewegung und dem dazu passenden großen Grundstück auch geistige Beschäftigung. Dabei liebt er jegliche Hundesportarten und kann sich bei Nasenarbeiten beweisen. Er eignet sich perfekt als Begleiter beim Joggen und Wandern, da weite Strecken für das Tier keine Hürde darstellen. Als Wohnungshund ist der Dogo Argentino völlig ungeeignet.

Die Hunderasse unterliegt in einigen Regionen einer Leinenpflicht sowie speziellen Auflagen. Mit gezielter und konsequenter Erziehung durch einen erfahrenen Halter wird das Tier zu einem treuen Begleiter. Aufgrund seiner Liebe zum Wasser sollte dem Tier auch mal ein Sprung in ein nahegelegenes Gewässer gestattet werden. Eine Haltung mit anderen Vierbeinern stellt sich als eher schwierig dar, deshalb sollte eine Annäherung bestenfalls schon im Welpenalter erfolgen. Eine Zwingerhaltung sollte nicht erfolgen.

i