Cockapoo kaufen und verkaufen

Der Cockapoo hat seine Herkunft in den USA und ist keine durch die FCI anerkannte Hunderasse, da es sich um einen sogenannten Hybridhund, einen Mischlingshund handelt. Die übliche Lebenserwartung dieser Tiere liegt bei 14 bis 18 Jahren. Die Größe eines Cockapoo beträgt circa 25 bis 38 cm bei einem Gewicht von 6 bis 11 Kg. Er verfügt über einen robusten Körperbau, wobei die wesentlichen Merkmale, wie Größe, Gewicht und Äußeres von den Elterntieren abhängig sind und vielseitig variieren können. Auch das Fell reicht von lockig bis hin zu langem geradem Fell in den Farben schwarz, grau, beige, rot, braun, sahne, weiß, silber und viele andere Farbvarianten mehr.

H
1.
2.
3.

Eigenschaften und Verwendung des Cockapoo

Im Fall eines Hybridhundes lässt sich das Wesen der Tiere nicht gänzlich und vollkommen beschreiben. Je nach Zucht können die einzelnen Wesensmerkmale der Tiere unterschiedlich ausfallen. Trotz allem überzeugen die Cockapoos durch ihre liebenswerte Art und der Gelehrigkeit. Das Tier ist sehr agil und liebt das Zusammenleben mit Menschen. Er ist ausgesprochen zärtlich im Umgang mit Kindern und alten Menschen. Auch im Umgang mit behinderten Menschen zeigt er eine besondere Fürsorge und Gelassenheit. Nicht zuletzt wegen seines ausgeglichenen Wesens wird das Tier als Therapiehund eingesetzt. Fremden gegenüber macht sich der Cockapoo zwar bemerkbar, eignet sich aber nicht als Wachhund. Er verfügt über einen hohen Bewegungsdrang und wird ein idealer Partner bei Joggingrunde und Wanderungen sein.

 Treffer  d
0 Treffer
Cockapoo
H
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Herkunft und Geschichte des Cockapoo

Die erste Kreuzung eines Cockapoo fand in den 1950er in den USA statt. Dabei wurde ein reinrassiger Cockerspaniel und ein reinrassiger Pudel miteinander gepaart. Die Zucht war erfolgreich und erfreute sich schnell einer großen Beliebtheit. Bestrebungen hinsichtlich amerikanischer Züchter, den Cockapoo als einen reinrassigen Hund zu züchten, wurden durch die zuständigen Zuchtverbände immer wieder verboten. Wer sich also einen Cockapoo kaufen will, sollte sich unbedingt an seriöse und erfahrene Züchter wenden. So können sich potentielle Halter über die Elterntiere informieren und haben die Gewährleistung, dass die Züchter nur gesunde Welpen inserieren und verkaufen. Die Elterntiere sind grundsätzlich durch einen Tierarzt zu untersuchen, um mögliche Krankheiten durch Vererbung bei der Nachzucht auszuschließen.

Besonderheiten und Wissenswertes

In der Regel verfügen die Cockapoo über eine gute und robuste Gesundheit, was schon ihrer langen Lebenserwartung entnommen werden kann. Dennoch leiden die Cockapoo vereinzelt unter einem losen Knie, unterschiedlichen Augenkrankheiten und auftretenden Ohr-Infektionen.

Die Fütterung eines Cockapoo sollte auf einer fleischreichen Ernährung basieren. Grundsätzlich sollten Getreidezusätze und Zucker nicht im Hundefutter enthalten sein. Als Leckerlies für Zwischendurch oder als zusätzliche Zahnpflege bieten sich besonders getrocknete Schweinsohren oder andere getrocknete Fleischsnacks an.

Die Pflege gestaltet sich mäßig aufwendig. Da das Fell eines Cockapoos ziemlich schnell nachwächst, ist ein regelmäßiger Schnitt und das tägliche Bürsten notwendig. Zudem muss eine regelmäßige Ohren-, Krallen- und Zahnkontrolle erfolgen. Zudem wird den Cockapoo nachgesagt, sie würden wenig Fell verlieren und wären demnach perfekt für Allergiker geeignet. Diese Aussage ist allerdings nicht immer zutreffend und kommt, wie auch andere Merkmale, auf die Vererbung und Elterntiere an.

Die Haltung eines Cockapoo gestaltet sich auch für einen Anfänger als machbar. Es handelt sich um einen aktiven Hund, der viel Freude an Hundesport, wie Agility und Obedience findet. Der Hund sollte sowohl geistig als auch körperlich ausreichend gefördert werden, um im Haus ein ausgeglichenes Wesen zu zeigen. Trotz seines eher ruhigen Charakters sollte er bereits als Welpen eine konsequente und liebevolle Erziehung genießen. Zu ausgedehnten Spaziergänge und langen Wanderungen kann das Tier gut mithalten.

Eine Zwingerhaltung ist grundsätzlich nicht artgerecht und damit ausgeschlossen. Als Stadthund oder in einer Wohnung kann der Cockapoo ohne Bedenken gehalten werden, sofern seinem hohen Bewegungsdrang durch regelmäßige Spaziergänge nachgekommen wird.

i