Cockapoo - Welpen

H
y Mehrfachauswahl

Besonderheiten der Cockapoo Welpen

Cockapoos sind Hunde, die auch Anfänger sich zutrauen dürfen. Sie sind weder Kläffer noch Jagdhunde. Sie passen sich einer Stadtwohnung an, wenn sie auch spazieren gehen dürfen. Wenn Cockapoo Welpen sensibel auf ihre Aufgabe vorbereitet werden, eignen sie sich auch als Therapiehunde.

Durch eine bewusste Vermischung zweier Rassen, wird in der Regel das Risiko von Erbkrankheiten vermindert. Beim Cockapoo sind Rassen vereint, die an sich schon wenig 'verzüchtet', deshalb noch sehr gesund sind und recht alt werden; 18 Jahre ist hier keine Seltenheit.

Die Fell-Varianten reichen von nicht haarend bis zu normalem Fellwechsel, der mit der Bürste unter Kontrolle gehalten werden muss. Die Haare um die Augen herum müssen ab und zu geschnitten werden und bei den Cockapoos, die nicht haaren, wird regelmäßig die Unterwolle entfernt.

 Treffer  d
0 Treffer
Cockapoo
H
Welpe (bis 3 Monate) 
f
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Erziehung von Cockapoo Welpen

Wie bei allen anderen Rassen auch, ist eine Grunderziehung unerlässlich. Es gibt Welpen-Kurse oder erfahrene Hundetrainer, die nach Hause kommen. Der Cockapoo versteht sich mit anderen Hunden gut und ist auch fremden Menschen gegenüber nicht unfreundlich. Er ist intelligent und friedfertig, dennoch muss auch er erzogen werden. Cockapoos gelten als leicht erziehbar, da sie sich schnell ihrer Familie anschließen und die hohe 'Pudel-Gelehrigkeit' mitbringen. Die Stöberei des Spaniel, tritt sie denn zutage, kann problemlos aberzogen werden. Seine Anhänglichkeit erleichtert die Durchsetzung erzieherischer Maßnahmen mit wenig Aufwand, jedoch mit entschiedener Konsequenz; ein Nein muss ein Nein bleiben, auch wenn der hübsche Vierbeiner alle Register zieht. Darüber hinaus sollte der Besitzer die Neugierde des Mischlings nicht unterschätzen; auch wenn sie schon Grundkenntnisse in der Erziehung besitzen, können sie bei einem Waldspaziergang rasch im Gebüsch verschwunden sein, um nachzuschauen, welche Spur da so herrlich schnuppert. Da der Cockapoo viel Bewegung braucht, kann der Hundehalter die Kommandos gleich im Auslaufgebiet ausprobieren. Erziehung lässt sich auch hervorragend mit Hundesport verbinden.

Wachstum und Aufzucht der Cockapoo Welpen

Cockapoos werden als Familienhunde geboren und dürfen keinesfalls im Zwinger gehalten werden. Sie eignen sich als Mitglied einer Großfamilie ebenso wie als treuer Begleiter von Senioren. Als Futter ist spezielles Welpenfutter ist zu empfehlen, in späteren Jahren darf es die handelsübliche Ware sein, die der Halter beim Discounter bekommt. Bezugnehmend auf den wohl bekanntesten Hundetrainer Deutschlands Martin Rütter, lässt sich dort, wo Herrchen und Frauchen etwas zu essen bekommt, wohl auch etwas für den Hund finden. In einer seriösen Hundeschule werden auch Ernährungstipps gegeben und Aufzucht-Fragen geklärt.

Auch Cockapoos haben ein Recht auf Tradition: 2004 wurde der 'American Cockapoo Club' gegründet, der diese 'Rasse' züchtet mit dem Ziel, echte Hybridhunde mit Vorfahren zu bewahren.

i