Großpudel kaufen und verkaufen

Die von der FCI anerkannte Hunderasse Großpudel oder Königspudel zählt zu der Gruppe 9 „Gesellschafts- und Begleithunde“ und zu der Sektion 2 „Pudel“. Von den vier Pudelrassen ist sie die Größte. Der Hund ist auch unter dem Namen Caniche bekannt. Die Tiere erreichen eine Widerristhöhe von 45 bis 60 Zentimetern und ein Körpergewicht bis zu 30 Kilogramm. Die Hunde mit dem athletischen Körperbau weisen ein wolliges und leicht gekräuseltes Fell auf, welches die Farben Schwarz, Weiß, Schwarz-Weiß, Silber, Black and Tan, Apricot und Red besitzen kann. Die Lebenserwartung des Großpudels liegt zwischen 12 und 15 Jahren.

Blickfänger
Rudelführer
Königspudeldeckrüde schwarz, trägt braun und Fawn Deckrüden

Großpudel (4 Jahre)
Kayo vom Kirschgarten, unserer Pudeldeckrüde steht gesunden und untersuchten auch rassefremden Hündinnen zur Verfügung. ...


geimpft (mind. Pflichtimpfungen), entwurmt, gechipt, mit EU-Heimtierausweis


DE-85123
Karlskron
700 €
(Decktaxe)
Blickfänger
Rudelführer
Königspudel in red/ Apricot Deckrüden

Großpudel (2 Jahre)
Caruso unserer junger Königspudeldeckrüde steht ab sofort gesunden und entsprechend untersuchten Hündinnnen zur Verfügun ...


geimpft (mind. Pflichtimpfungen), entwurmt, gechipt, mit EU-Heimtierausweis


DE-85123
Karlskron
800 €
(Decktaxe)
g
h
H




y Mehrfachauswahl
1.
2.
3.

y Mehrfachauswahl




y Mehrfachauswahl













y Mehrfachauswahl

Eigenschaften und Verwendung des Großpudels

Charakteristische Eigenschaften der Hunderasse:

  • treu
  • intelligent
  • freundlich
  • sensibel
  • lebendig
  • verspielt
  • anhänglich
  • wissbegierig

Durch ihre Anhänglichkeit vertragen es diese Hunde es nur schlecht, wenn sie lange Zeit allein gelassen werden. Dank seiner Großmütigkeit, seiner Geduld und seinem verspielten Wesen eignet sich der Pudel auch für Familien mit Kindern. Welpen sollten von Beginn an liebevoll und konsequent erzogen werden, da der Hund falsch antrainiertes Verhalten nur ungern wieder aufgibt. Diese Hunderasse wird unter anderem als Begleithund, Familienhund, Gesellschaftshund, Rettungshund, Therapiehund, Blindenführhund, Katastrophenhund und als Leichensuchhund verwendet.

 Treffer  d
5 Treffer
Großpudel
H
Rudelführer
Königspudel in red/ Apricot Deckrüden

Großpudel (2 Jahre)
Caruso unserer junger Königspudeldeckrüde steht ab sofort gesunden und entsprechend untersuchten Hündinnnen zur Verfügun ...


DE-85123
Karlskron
800 €
(Decktaxe)
Rudelführer
Königspudeldeckrüde schwarz, trägt braun und Fawn Deckrüden

Großpudel (4 Jahre)
Kayo vom Kirschgarten, unserer Pudeldeckrüde steht gesunden und untersuchten auch rassefremden Hündinnen zur Verfügung. ...


DE-85123
Karlskron
700 €
(Decktaxe)
Bobby - Sportskanone sucht Zuhause Mischlingshunde

Großpudel (4 Jahre)
Bobby - Rasse: Großpudel-Border-Mix Farbe: grau weiß Geschlecht: männlich / kastriert Geboren: 2016 Kurzbeschreibung: A ...


DE-31675
Bückeburg
Preis auf Anfrage
Großpudel / Königspudel DECKRÜDE in red ! Deckrüden

Großpudel (5 Jahre)
Unser Carpe Diem Captain Jack Sparrow steht der Hunde-Damenwelt zur verfügung, auch Rassefremd wie Golden Retriever, Lab ...


DE-26736
Krummhörn
500 €
(Decktaxe)
Großpudelhündin gesucht Rassehunde

Großpudel (Erwachsen (ab 3 Jahre))
Gesucht wird eine Großpudelhündin ab etwa einem Jahr, sie kann natürlich auch älter sein. Ich möchte mit ihr gemeinsam d ...


DE-39218
Schönebeck/Elbe
VB 850 €

Herkunft und Geschichte des Großpudels

Die Herkunft des Pudels lässt sich bis in das Mittelalter zurückverfolgen. Schon damals trugen sie ihr charakteristisches Haarkleid. Die Schur ihres Fells sollte ihnen die Arbeit als Wasserjagdhunde erleichtern. Verfolgt man die Geschichte des Pudels, begegnet einem auch immer wieder der Wasserhund. Dieser dürfte mithilfe der Mauren von Nordafrika nach Europa gekommen sein. Im Jahr 1555 wurde der Pudel erstmals von Conrad Gessner erwähnt. Damals war von zwei verschiedenen Rassen die Rede: von dem „Schönen Pudel“ und von dem „Schafpudel“, einer Rasse der Hütehunde. Ende des 19. Jahrhunderts waren die zwei Pudelrassen Großpudel und Kleinpudel bekannt, deren Fell die Farben Schwarz, Braun und Weiß haben durfte Im Jahr 1896 erfolgte die Gründung des Pudelclubs in München. Die Anerkennung durch die FCI fand in den 1930er Jahren und nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges statt. Frankreich wurde als Ursprungsland der Hunderasse festgelegt und der Zwergpudel wurde in den Rassestandard aufgenommen. In den 1990er Jahren folgte als vierte anerkannte Pudelvariante der Toy. Im Verlauf der Zeit wurden auch weitere Fellfarben in den FCI-Standard aufgenommen. Manche dieser Farben sind jedoch nur in bestimmten Ländern anerkannt.

Der Großpudel eignet sich sowohl für die Haltung auf dem Land als auch für die Haltung in der Großstadt. Die Rasse besitzt einen angeborenen Jagdtrieb, der sich mit einem Antijagdtraining sehr gut kontrollieren lässt. Der Hund liebt zudem das Wasser und das Apportieren. Da der Pudel auch körperliche und geistige Beschäftigung braucht, bieten sich unter anderem folgende Hundesportarten an:

  • Agility
  • Obedience
  • Trickdogging
  • Dogdancing
  • Hunderennen
  • Fährtentraining
  • Zielobjektsuche

Der Hund wacht über seine Familie und möchte sie beschützen. Zudem besitzt er ein großes Selbstbewusstsein und lernt gerne Kunststücke.

Zu der Pflege des Hundes gehört das tägliche Bürsten und Kämmen seines Felles. Der Hund haart kaum, da die Rasse keinen Fellwechsel vollzieht. Mehrmals im Jahr sollte sein Fell professionell geschoren werden. Seine Ohren sollten regelmäßig kontrolliert werden.

Gerade Welpen benötigen in den ersten Wochen eine ausgewogene und qualitativ hochwertige Ernährung, die sie unter anderem mit genügend Kalk und Mineralstoffen versorgt. Alternativ kann die Nahrung selbst zubereitet werden (Barf) oder es kann auf EasyBarf Produkte zurückgegriffen werden, die mittlerweile von verschiedenen Herstellern im Handel angeboten werden.

Typische Krankheiten dieser Hunderasse:

  • Ellenbogendysplasie (ED)
  • Hüftdysplasie (HD)
  • dilatative Kardiomyopathie
  • Willebrand-Jürgens-Syndrom
  • Sebadenitis

Das Online-Hundeportal edogs hat sich der Vermittlung von Hund an Mensch verschrieben. Ihre Plattform ermöglicht Hundezüchtern, Hundehaltern, Hundefreunden und Tierheimen die Vorstellung ihrer Hunde, um sie zu verkaufen und zu kaufen. Das kostenlose Inserieren ist ein Angebot für Tierheime, um sie bei der Suche nach einem neuen Zuhause für ihre Schützlinge zu unterstützen.

i