Pudelpointer kaufen und verkaufen

Pudelpointer – kräftiger Jagdhund aus Deutschland

Die Rasse des Pudelpointer stammt aus Deutschland. Der Jäger Graf von Zedlitz hat für diese Rasse sieben Pudel und bis zu 100 verschiedene Pointer miteinander gekreuzt, bis er mit dem Ergebnis seiner Zucht, des Pudelpointers zufrieden war. Die Widerristhöhe des Pudelpointers liegt zwischen 55 und 68 cm, bei einem Gewicht zwischen 20 und 30 kg und einem erreichbaren Alter von 15 Jahren. Das Fell ist rau, halblang und kommt in den Farbvarianten braun, schwarz, weizenfarben und dürrlaubfarben vor. Durch die Felldichte ist der Pudelpointer Kälte unempfindlich, was den früheren Einsatz zur Jagd ermöglichte, da das dichte Fell auch vor Verletzungen schützt. Die Ohren sind eher mittelgroß, hängend und liegen eng an. Die Rasse des Pudelpointers gehört zur FCI Gruppe 7 und Sektion 1.1.

H

y Mehrfachauswahl
1.
2.
3.

y Mehrfachauswahl

Eigenschaften und Verwendung des Pudelpointers

Vom Jagdhund zum Hütehund

Da der Pudelpointer als Kälte unempfindlich gilt, eignet er sich nicht nur als Jagdhund, sondern auch als Hütehund, der das ganze Jahr über im Freien übernachten kann. Das Leben draußen genießt diese Hunderasse allein durch ihren hohen Bewegungsdrang sehr. Eine einfach, konsequente Erziehung reicht dabei völlig aus um ihn als Hütehund von Haus und Grundstück zu halten, jedoch benötigt der Pudelpointer viel Zeit. Diese verbringt er am liebsten mit dem ein oder anderem längeren Spaziergang, bei dem er seinem Jagdtrieb nachgehen kann und seine feine Nase unter Beweis stellen kann. Denn auch wenn der Jagdtrieb dieser Hunderasse zurückgegangen ist, ist der Pudelpointer noch immer sehr intelligent, ausdauernd und robust. Da er bevorzugt von zertifizierten Züchtern an Jäger abgegeben wird, ist der kräftige und lebhafte Vierbeiner bisher nicht zu viel Popularität gekommen. Doch auch bewegungsfreudige Familien, die einen Hund suchen, der ihnen Schutz bietet, werden an diesem wundervollen Vierbeiner ihre Freude haben.

 Treffer  d
1 Treffer
Pudelpointer
H
Maltipoo Hündin Rassehunde
Pudelpointer (7 Monate)

Verkaufe einen weiblicheän Maltipoo Welpen. Der Welpe ist am 01.09.2019 geboren und ist sowohl geimpft und entwurmt. Auß...

DE-01187
Dresden
VB 750 €

Herkunft und Geschichte des Pudelpointers

Der Pudelpointer verdankt sein Aussehen der Kreuzung des Pudels. Seine feine Nase dagegen stammt vom Pointer ab. Wie alle Vierbeiner seiner Rasse hat er einen großen Wunsch nach Beschäftigung und Bewegung, weswegen er an der Seite eines Jägers sein Glück findet. Durch sein hervorragendes Wesen als Apporteur eignet er sich nicht nur zur Jagd in Wald und Wiesen, sondern auch zu Wasser. Außerhalb der Jagd erfreut sich diese Rasse, wenn er seinem verspielten Wesen nachgehen kann und eignet sich auch zur Beschäftigung mit Kindern. Dabei spielt es keine Rolle, ob er im Wasser planschen darf oder seinem Ball hinterherlaufen darf.

Besonderheiten und Wissenswertes

Dank seines gehorsamen Wesens gilt er als freundlich und leichtführig, wenn er seinem Jagdtrieb nachgehen darf. Dies ist auch wichtig, damit diese Hunderasse sich nicht unterfordert fühlt. Wird der Pudelpointer nicht genügend ausgelastet, kann es zu Verhaltensauffälligkeiten und Dominanzproblemen kommen. Zu weiteren Auffälligkeiten kann es in Krankheitsfällen kommen. Obwohl in der Züchtung wert darauf gelegt werden, keine Hunde mit Hüftgelenkdysplasie und Epilepsie zu züchten, können diese Krankheiten vorkommen. Um dieses Risiko zu vermindern, ist es ratsam, Pudelpointer nur von Züchtern zu kaufen. Diese inserieren ihre Welpen so früh, dass sie bereits vor dem Kauf vom späteren Besitzer kennengelernt werden können und auch das Muttertier noch besichtigt werden kann. So kann auch der Züchter sicher gehen, dass er seine Hunde an Menschen verkaufen wird, wo sie in gute Hände kommen. Denn neben der Auslastung des Jagdinstinkts, Beschäftigungs- und Bewegungsdranges, sollte Zeit für eine gute Pflege vorhanden sein. Diese besteht meist nur aus Krallen schneiden, da das Fell eine nahezu selbstreinigende Wirkung besitzt und das Bürsten wie Waschen selten notwendig ist. Dafür benötigen die Krallen jedoch umso mehr Pflege, wenn der Pudelpointer nur auf weichem Grund unterwegs ist. Die Ohren des Pudelpointers sollten ebenfalls kontrolliert und sauber gemacht werden

Wer sich einen Pudelpointer kaufen möchte, wird besonders dann einen treuen Freund an seiner Seite haben, wenn dieser regelmäßig mit Wasser und ausgewogenem Futter versorgt wird. Dieses besteht aus einem hohen Fleischanteil und einem geringen Getreideanteil.

i