Prager Rattler kaufen und verkaufen

Der Prager Rattler hat seinen Ursprung in Tschechien. Diese Rasse ist der FCI-Gruppe 9 angeordnet und wird dort unter der Sektion Kontinentaler Zwergspaniel geführt. Prager Rattler erreichen eine Widerristhöhe von 20 bis 23 cm bei einem Gewicht von ca. 2.6 Kg. Die übliche Lebenswertung dieser Hunderasse liegt bei 12 bis 14 Jahren. Diese Tiere gehören zu den kleinsten Hunden weltweit und verfügen charakteristisch über eine sehr schmale Statur, einer birnenförmigen Kopfform und hohen spitzen Ohren. Das Fell dieser Rasse ist kurz und glänzend in den Farben schwarz mit rotbraunen Abzeichen, braun mit rotbraunen Abzeichen oder einfarbig rotbraun.

H



y Mehrfachauswahl
1.
2.
3.

y Mehrfachauswahl



y Mehrfachauswahl












Eigenschaften und Verwendung der Prager Rattler

Der Prager Rattler gilt als sehr umgänglicher Hund. Er fügt sich durch sein ausgeglichenes und ruhiges Wesen gut in ein das bestehende Familiengefüge ein. Er ist verspielt und kann sehr gut als Familienhund gehalten werden. Gegenüber Kindern erweist er sich als sehr geduldig, sodass auch einer Haltung zusammen mit Kleinkindern nichts im Weg steht. Auch für Senioren eignet sich der Prager Rattler wunderbar. Das Tier folgt seiner Bezugsperson auf Schritt und Tritt und begeistert durch seine treue und anhängliche Art. Fremden gegenüber verhält sich der Prager Rattler eher distanziert und vorsichtig, ohne jedoch aggressiv zu reagieren. Trotz seiner geringen Größe eignet sich als Wachhund, da er stets wachsam und misstrauisch ist.

 Treffer  d
2 Treffer
Prager Rattler
H
mit Video
Prager Radler/Rehpinscher Blue Merle 8 Wochen Rassehunde

Prager Rattler (3 Monate)
Wir haben noch ein kleinen Rüden 8 wochen alt der ein Zuhause sucht Er ist mehrfach entwurmt Und Tierärztlich abgeche ...


DE-27318
Hoyerhagen
1.000 €
Witziges Kerlchen sucht Lieblingsmenschen Mischlingshunde

Prager Rattler (4 Jahre)
Witziges Kerlchen sucht Lieblingsmenschen Benny ist ein freundlicher verspielter Rüde. Er wurde am 23.11.2016 geboren u ...


DE-41836
Hückelhoven
390 €

Herkunft und Geschichte des Prager Rattlers

Die Prager Rattler wurden in der Geschichte durch den böhmischen Adel gehalten und gezüchtet. In Adelskreisen fungierte er als beliebtes Geschenk und fand dementsprechend schnell Einzug in andere europäische Höfe. Nach und nach verbreitete sich die Rasse auf unter dem einfachen Volk. Dort wurde er als Arbeitshund zur Rattenjagd eingesetzt. Aufgrund dieser Tätigkeit bekam der Hund auch seinen Namen. Mittlerweile ist der Prager Rattler zur Tschechischen Nationalrasse ernannt worden. Wer sich einen Prager Rattler kaufen will, sollte sich an seriöse und vor allem erfahrene Züchter wenden. Diese gewährleisten, nur reinrassige und gesunde Tiere zu inserieren und zu verkaufen.

Besonderheiten und Wissenswertes

Im Allgemeinen erfreut sich die Hunderasse einer guten Gesundheit. Eine rassetypische Krankheit der Prager Rattler ist allerdings die Patellaluxation. Auch gelegentlich auftretende Knochenbrüche bleiben aufgrund der relativ leichten Knochen nicht aus. Ein Prager Rattler sollte sehr hochwertig und ausgewogen gefüttert werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich Halter für Trockenfutter, Nassfutter oder die Rohfütterung entscheiden, solange die Inhaltsstoffe stimmen. Die Ernährung sollte vor allem fleischreich mit einer guten Portion Obst und Gemüse erfolgen. Getreideanteile, Konservierungsmittel und Zucker haben hingehen nichts im Hundefutter verloren. Aufgrund der Kürze des Fells gestaltet sich die Fellpflege sehr unkompliziert und schnell. Ein gelegentliches Bürsten reicht völlig aus um den Hund von abgestorbenen Haaren und Schmutz zu befreien. Weiterhin ist eine regelmäßige Ohren-, Zahn- und Krallenkontrolle durchzuführen. Gebadet wird der Prager Rattler in der Regel nicht. Die Rasse eignet sich sehr gut als Anfängerhund, da die Haltung sehr problemlos erfolgt. Dank seiner Größe ist der Prager Rattler wunderbar in Wohnungen zu halten. Auch als reiner Stadthund kommt die Rasse gut zurecht. Voraussetzung sind tägliche Spaziergänge, um seinen ausgeprägten Bewegungsdrang nachzukommen. Die Hunderasse ist kein Taschenhund! Im Gegenteil, Prager Rattler lieben Spaziergänge in der freien Natur. Einer Haltung mit anderen Haustieren steht nichts im Weg. Das Tier kann problemlos einige Stunden allein gelassen werden ohne in hysterisches Bellen zu verfallen. So ist auch Berufstätigen eine Haltung der Hunderasse möglich. Da die Tiere sehr schnell frieren, sind sie nicht als Hofhunde geeignet und sollten in den kälteren Wintermonaten einen entsprechenden Hundeschutzmantel umgelegt bekommen. Eine Zwingerhaltung ist ausgeschlossen.

i