Norwich Terrier kaufen und verkaufen

Der Norwich Terrier ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse (FCI-Gruppe 3, Sektion 2, Standard Nr. 72) und stammt aus Großbritannien. Das drahtige Fell weist verschiedene Schattierungen von Weizenfarben über schwarz und rot bis hin zu Grautönen auf. Mit rund 25 cm maximaler Größe zählt er zu den niederläufigen Terriern. Die liebenswerte Rasse mit aufgewecktem Wesen ist äußerst gelehrig und gilt heute als beliebter Familienhund.

H
1.
2.
3.

Eigenschaften und Verwendung des Norwich Terriers

Trotz seiner geringen Größe ist der Norwich Terrier bewegungshungrig und möchte jeden Tag beschäftigt werden. Er braucht täglich Gelegenheit, sich im Freien auszutoben. Gerne macht er beim Hundesport mit und zeichnet sich dabei durch Intelligenz und Wendigkeit aus. Auch Tricks zu lernen bereitet ihm viel Freude. Ausgiebige Spaziergänge mit seinen Besitzern liebt er, für ausgedehnte Radtouren ist er wegen seiner kurzen Beine allerdings wenig geeignet. Da er sich eng an seine Bezugspersonen bindet, möchte er gerne überall mit dabei sein.

 Treffer  d
0 Treffer
Norwich Terrier
H
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Herkunft und Geschichte des Norwich Terrier

Benannt wurde der Norwich Terrier nach seiner Herkunft: er stammt nämlich aus der Grafschaft Norfolk und wurde nach ihrer Hauptstand Norwich benannt. Bereits im 18. Jahrhundert leistete die Rasse bei Dachs- und Fuchsjagden wertvolle Hilfe. Seinen Jagdinstinkt setzte sie auch bei der Rattenbekämpfung ein. Ein Bild von Jan van Eyck aus dem Jahr 1430 lässt vermuten, dass sie deutlich älter ist. Es zeigt ein Paar mit einem Hund, der dem Norwich Terrier täuschend ähnlich sieht. Als der Norwich Terrier um 1870 bei Studenten in Cambridge in Mode kam, galt er mit dem Norfolk Terrier (bei dem die Ohren nicht stehen, sondern herunterhängen) noch als gemeinsame Rasse. Sie wurden auch bei der Anerkennung durch den britischen Kennel Club im Jahr 1932 gemeinsam geführt. Die Trennung erfolgte erst 1964.

Besonderheiten und Wissenswertes

Charakteristisch für den Norwich Terrier sind der kurze, gerade Rücken und der kompakte Körperbau. Seine weit auseinandersetzenden Ohren trägt er ebenso aufgestellt wie die mittellange Rute. Haben sie sich erst einmal an ihren Besitzer gewöhnt, sind sie sehr anhänglich und bleiben längere Zeit nicht gerne alleine. Mit ihrem feinen Gehör sind sie gute Wachhunde und melden verdächtige Geräusche. Dabei neigen sie allerdings nicht wie andere kleine Hunde zum Kläffen. Seine ursprüngliche Aufgabe, die Rattenjagd, kann der Norwich Terrier auch heute nicht verleugnen. Es kann schon einmal passieren, dass er Katzen nachstellt. Norwich Terrier halten sich an Regeln und hinterfragen die Rangordnung dabei nicht ständig. Wichtig ist natürlich, ihnen eine konsequente Linie vorzugeben.

Als überaus geduldig zeigt sich der Norwich Terrier im Umgang mit Kindern. Er ist immer gut gelaunt und für jedes Abenteuer zu haben. Das Einüben von Kunststücken bereitet ihm ebenso viel Freude wie seinen Lieblingsmenschen. Gerne begleitet er seine Besitzer auf Ausflügen ins Freie und läuft auch längere Strecken problemlos mit. Er sucht die Nähe zu seinen Besitzern und gilt als anhänglich und sozial verträglich.

Das drahtige Fell dieser Rasse braucht wenig Pflege, sollte jedoch regelmäßig gebürstet werden. Wenn er regelmäßig getrimmt wird, haart der Hund kaum. Da sich die Krallen nicht immer regelmäßig ablaufen, sollten sie bei Bedarf mit einer speziellen Zange gekürzt werden. Manchmal verursachen Temperaturunterschiede, Eis und Split Zwischenzehenabszesse. Vorbeugen können Besitzer, wenn sie die Pfoten im Winter vor dem Aufenthalt im Freien mit einem speziellen Balsam eincremen. Generell sind Norwich Terrier robuste und gesunde Hunde. Jedoch tritt bei der Rasse Epilepsie auf. Auch das Obere-Luftwege Syndrom kann vorkommen. Bei Züchtern gekaufte Welpen wurden auf dieses Risiko getestet.

i