Mops Welpen kaufen und verkaufen

Möpse gehören zu den sogenannten „Plattnasen“. Die Schnauze wurde über die Jahre immer weiter zurück gezüchtet. Viele Möpse haben daher Probleme bei der Atmung. Schon vor dem Kauf eines Mops Welpen sollten sich die zukünftigen Besitzer daher darüber informieren, welcher Züchter vertrauenswürdig ist und Wert darauf legt, dass die Möpse freiatmend sind. Andere Züchter sollten keinesfalls unterstützt werden, denn dies grenzt an Tierquälerei. Auch bei unseriösen und günstigen Angeboten ist äußerste Vorsicht geboten. Oft steckt hinter günstigen Welpen großes Tierleiden. Möpse sind sehr auf ihren Besitzer fixiert. Muss ein Mops später also wieder verkauft werden, ist es ratsam ihn in liebevolle und erfahrene Hände abzugeben.

H
1.
2.
3.

Besonderheiten der Mops Welpen

Mops Welpen benötigen keine besondere Pflege oder eine besondere Erziehung. Die Hunde wurden in gezüchtet, um süß zu sein und dem Besitzer treu zu folgen. Und so verhält sich auch ein Mops Welpe. Wenn der Welpe im Winter einzieht, sollten die zukünftigen Besitzer mit einer Jacke für den Hund ausgestattet sein, da kleine Welpen bei kalten Temperaturen schnell frieren könnten. Da Welpen am Anfang oft raus müssen, auch nachts, ist eine Jacke für den Mops sinnvoll, auch wenn dies von einigen Hundebesitzern belächelt wird. Wie bei allen anderen Welpen auch, sollte der Mops einen festen Platz zugewiesen bekommen und ein Trink- und Futternapf schon bei seinem Einzug bereit stehen. Mops Welpen können sehr verfressen sein, die Hundehalter sollten gut darauf aufpassen, was die kleine Fellnase so anknabbert oder aufisst.

 Treffer  d
0 Treffer
Mops
H
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Erziehung von Mops Welpen

Mops Welpen sind für Anfänger geeignet und nicht schwer zu erziehen. Möpse sind allerdings auch sehr sensibel und haben eine sehr verletzliche Seite. Eine sehr liebevolle aber konsequente Erziehung ist notwendig. Ansonsten reagiert der lustige Mops Welpe auch gerne mal beleidigt. Der Mops sollte die wichtigsten Grundkommandos wie Sitz, Platz und Bleib in den ersten Lebensmonaten lernen. Ein Mops ist nicht dumm, allerdings benötigt er beim Lernen etwas mehr Zeit als ein Border Collie oder ein Schäferhund. Ein Mops Welpe möchte am liebsten immer und überall dabei sein. Er ist sehr anhänglich und sucht sich schnell eine Bezugsperson. Der Mops liegt gerne mit seiner Familie auf der Couch und kuschelt am liebsten den ganzen Tag. Bei Spaziergängen kann er aber auch sehr aufgeweckt sein. So ist eine Erziehung im Freien ebenso wichtig, wie das Training in der Wohnung. Für die ersten Übungen bei Spaziergängen empfiehlt sich eine Schleppleine. Diese Leine bietet dem Welpen genügend Bewegungsfreiraum und dem Besitzer die notwendige Kontrolle. Der Mops Welpe sollte erst von der Leine gelassen werden, wenn er seinen Namen kennt und zurück gerufen werden kann.

Wachstum und Aufzucht der Mops Welpen

Ist der neue Mops Welpe Zuhause eingezogen ist die Freude natürlich groß. Doch der Welpe benötigt in den ersten Tagen auch noch viel Ruhe und Schlaf. So süß die kleine Fellnase auch sein mag und so gerne die Familie 24 Stunden Kuscheln und Spielen möchte, der Mops Welpe wurde gerade von seiner Familie getrennt und befindet sich in einer großen Stresssituation. Die neuen Besitzer sollten daher respektieren, dass der Welpe erst eine gewisse Eingewöhnungszeit benötigt. In den ersten Tagen sollte das Vertrauen zwischen Mensch und Hund aufgebaut werden. Hierzu kann der Mops Welpe zum Beispiel aus der Hand gefüttert werden. Es ist aber noch nicht notwendig, dass der Mops direkt Kommandos ausführt oder Tricks lernt. Dies hat alles noch Zeit. In der ersten Phase ist es wichtig, dass der Mops sein neues Zuhause und die fremde Umgebung in aller Ruhe kennen lernt. Später kann mit der Grunderziehung begonnen werden. Eine Hundeschule kann Anfänger bei der Erziehung unterstützen. Zudem bekommt der Mops Welpe so auch gleich Kontakt zu anderen Welpen und Hunden.

Der Mops befindet sich mit ca. 7 Monaten in einer rebellischen Phase. Nun ist konsequente Erziehung wichtig. Der Mops Welpe muss lernen wer das Sagen hat. In dieser Phase neigt der Welpe zu frechem Verhalten und rebellischen Aktionen. Er wird austesten, wie weit er gehen kann. Ein Hund sollte immer bestimmend aber niemals mit Gewalt erzogen werden.

i