Italienisches Windspiel Mischling kaufen und verkaufen

Italienische Windspiel Hunde sind eine von der FCI anerkannte Hunderasse (Gruppe 10, Sektion 3, Standard Nr 200). Er gilt als kleinster Vertreter der Windhunde und wird bis zu 38 cm groß. Mit bis zu 5 kg bleibt er ein Fliegengewicht. Das dünne Fell in schwarz oder verschiedenen Grautönen bietet kaum Kälteschutz. Typisch sind auch stark ausgeprägte Augenbrauenknochen und die großen Augen.

H


y Mehrfachauswahl
1.
2.
3.

y Mehrfachauswahl


y Mehrfachauswahl









Charakter und Wesen von Italienisches Windspiel Mischlingen

Im Freien erweist sich das italienische Windspiel als wahrer Wirbelwind: Er braucht viel Auslauf und tobt sich besonders gerne auf der Rennbahn aus. Die schlanken Tiere binden sich eng an ihre Halter und brauchen viel Zuneigung. Bei Fremden hingegen gehen sie auf Distanz. Die Tiere bleiben bis ins hohe Alter verspielt.

 Treffer  d
1 Treffer
Italienisches Windspiel
H
Mischlingshunde 
f
Giacco sucht Familienanschluß Mischlingshunde

Italienisches Windspiel (7 Jahre)
Giacco (geb. 2013) lebt zurzeit in einem spanischen Tierheim in Empuriabrava, das nächstes Jahr geschlossen wird. Wir wo ...


DE-41531
Korschenbroich
380 €

Besonderheiten bei Italienisches Windspiel Mischlingen

In seiner Heimat ist das Italienische Windspiel als Piccolo Leviero Italiano bekannt. Dabei handelt es sich um die kleinste Windhunderasse, die vermutlich bis auf die Antike zurückgeht. Abbildungen, die im Alten Ägypten gefunden wurden, zeigen einen Vierbeiner der dem heutigen Italienischen Windspiel sehr ähnlich sieht. Einer der prominenten Liebhaber der Rasse war Friedrich der Große. Er war als strenger Feldherr bekannt, seinen Windspielen gegenüber zeigte er sich jedoch von seiner sanften Seite. Sie standen ihm näher als jeder Mensch. Überlieferungen zufolge folgen sie ihm aus Schritt und Tritt und durften sogar in seinem Bett schlafen. Auf seinem Schloss Sanssouci wurden die geliebten Tier in Marmorsärgen beerdigt. Auch auf Werken großer Maler sind Italienische Windspiele zu sehen. Während der Renaissance erfreuten sie sich besonders großer Beliebtheit. Und en darauffolgenden Jahrhunderten lief jedoch der Whippet dem Windspiel fast den Rang ab. Die etwas größeren Hunde stammen aus einer Kreuzung von Windspielen, Terriern und Greyhounds. Italienische Windspiele wurden vorwiegend von der Europas Reichen und Adeligen gehalten. Dabei strebten Züchter nach immer zarteren und grazileren Tieren, was sich negativ auf die Gesundheit der Tiere auswirkte.

Die übertriebenen Züchtungen sind mit ein Grund, warum es sich lohnt, nach einem Italienisches Windspiel Mischling Ausschau zu halten. Immerhin kommen bei dieser Rasse einige Krankheiten vermehrt vor: Dazu zählen Progressive Retinaatropie (eine Augenerkrankung, die zur Ablösung der Netzhaut führt)und Juveniler Katarakt (dabei handelt es sich um eine Form von Grauem Star, der bei Junghunden auftritt). Aufpassen sollte man bei Vierbeinern mit einem Blaustich im Fell: Sie tragen nämlich möglicherweise das Dilutions-Gen in sich, das zu Haarausfall führt.

Wer sich für einen Italienisches Windhund Mischling entscheidet, sollte in jungen Jahren darauf achten dass sich die Welpen nicht überanstrengen. Die kleinen Wirbelwinde überschätzen nämlich ihre Kraft und können mit ihrer Geschwindigkeit nicht umgehen. So manch ein Tier hat sich dabei überschlagen und die Beine gebrochen.

Wichtige Hinweise zu Italienisches Windspiel Mischlingen

Wenn der Mischling das typische Wesen des Italienischen Windspiels geerbt hat, lebt es sich vermutlich rasch in der Familie ein. Die Vierbeiner gelten als anpassungsfähig und können sowohl in der Stadt als auch am Land gehalten werden. Voraussetzung für das Leben in einer Etagenwohnung ist allerdings, dass man dem Tier ausreichend Bewegung verschafft. Regelmäßige Spaziergänge und gemeinsame sportliche Aktivitäten machen Mensch und Tier Spaß. Dabei braucht das Italienische Windspiel jedoch nicht wie andere Windhunde den regelmäßigen Besuch auf der Rennbahn. Wichtig ist jedoch zu wissen, dass es sich beim Mischling vermutlich um keinen Ausdauertypen handelt. Wie alle andere Windhunde sind sie nämlich Sprinter. Am liebsten sind Italienische Windhund Mischlinge mit ihren Besitzern zusammen. Sie brauchen unbedingt Familienanschluss und erweisen sich als kinderliebe Zeitgenossen.

Ebenfalls bedenken sollte man, dass das Italienische Windspiel früher bei der Hasenjagd eingesetzt wurde. Erspäht es bei einem Ausflug in wildreiche Gegend ein Tier, wird es möglicherweise seine gute Erziehung vergessen. Stellt er einem fliehenden Hasen nach, wird er sich schwer abrufen lassen. Italienische Windspiel Mischlinge haben meistens ein sehr kurzes Fell und haaren wenig. Daher können sie eine gute Alternativ für Allergiker zu Hunden mit einer dichten Unterwolle sein. Allerdings besitzen sie kein schützendes Fell. Bei kühlem und nassem Wetter sollte man unbedingt darauf achten, dass die Tiere nicht auskühlen. Für den Winter lohnt sich die Investition in einen Hudnemantel.

i