Irish Terrier kaufen und verkaufen

Der Irish Terrier kommt, wie sein Name bereits erahnen lässt, aus Irland. Diese Rasse gehört der FCI-Gruppe 3 unter der Sektion Hochläufige Terrier ohne Arbeitsprüfung an. Der Irish Terrier erreicht in der Regel eine Widerristhöhe von circa 45,5 cm, bringt ein Gewicht von 10 bis 13 Kg auf die Waage und wird etwa 13 bis 15 Jahre alt. Das Tier zählt mit seiner markanten Erscheinung und dem fast quadratischen Körperbau zu den mittelgroßen Hunden, wobei sein muskulöser, auf Spannung stehender Körper und der nach oben gestreckte Hals seine hellwache Erscheinung unterstreichen. Das Fell des Irish Terrier ist drahtig und dicht und soll in den Farben rot, rot-weizenfarben oder gelblich-rot auftreten. Sein Kopf ist ebenfalls sehr beharrt und lässt den Anschein eines Bartes erwecken.

H


y Mehrfachauswahl
1.
2.
3.

y Mehrfachauswahl


Eigenschaften und Verwendung von Irish Terriern

Der Irish Terrier hat ausgesprochen viel Energie, ist stets wachsam und im Ernstfall auch kampfbereit. Sein lebendiges Wesen weist allerdings keine aggressiven Züge auf, sodass er unter einer guten Sozialisierung und Erziehung auch als Familien- und Begleithund gehalten werden kann. Herkunftsgemäß verfügt er über einen sehr starken Jagdtrieb und einem enormen Bewegungsdrang. Diese Rasse ist kein Schoßhund. Der Irish Terrier braucht Beschäftigung sowohl auf körperlicher als auch auf geistiger Ebene. Unter diesen Voraussetzungen eignet er sich auch prima als Hund für Senioren. Das Tier hat einen hohen Anspruch an sich selbst und wird auch oftmals als „Draufgänger“ beschrieben.

 Treffer  d
2 Treffer
Irish Terrier
H
Erna - weiß nicht was Familie ist Mischlingshunde
Irish Terrier (6 Monate)

Unsere zuckersüße Erna zog mit ihren Geschwistern kurz vor Weihnachten bei uns auf dem Schutzhof ein; wir waren überglüc...

DE-31628
Landesbergen
350 €

TOFFEE sucht ein liebevolles Zuhause Mischlingshunde
Irish Terrier (Subadult (bis 1 Jahr))

Was wohl unserem süßen TOFFEE widerfahren ist, werden wir nie erfahren. Unsere Isabella und Adriana fanden ihn in einem ...

DE-99099
Erfurt
280 €

Herkunft und Geschichte der Irish Terrier

Der Irish Terrier wird aufgrund seines rötlichen Fells auch der „Rote Ire“ genannt. Wie alle anderen Terrier auch, stammt er von Hunden ab, die ursprünglich untertage für Erdarbeiten gehalten wurde. Die hochläufigen Terrier wurden bei der herrschaftlichen Parfource-Jagd eingesetzt. Dort mussten die Hunde den Füchsen in dessen Bau nachstellen und aus dem Bau heraussprengen, wie man in der Jägersprache sagt. Die mutige und furchtlose Art dieser Rasse sind noch heute charakteristische Wesensmerkmale der Tiere. Des Weiteren wurden die Hunde auch an Hof und Haus eingesetzt. Dort kümmerten sie sich um die Ratten und Mäuse, beschützten den Hof und hielten Füchse und anderes Wildtier fern.

Besonderheiten und Wissenswertes

Bis zum Jahre 1880 war die Farbgebung des Fells noch sehr uneinheitlich Nach und nach kristallisierte sich die rote Farbe heraus. Dem Irish Terrier wird eine sehr gute Gesundheit nachgesagt. Neben gelegentlich auftretenden Hauterkrankungen, wie Hyperkeratose, und Stoffwechselerkrankungen, wie Cystinurie, sind keine weiteren rassetypischen Krankheiten bekannt. Problembehaftet ist die Inzucht, wodurch immer häufiger gesundheitliche Probleme auftreten. Wer sich also dazu entschließt einen Irish Terrier zu kaufen, der sollte sich nach erfahrenen und gelisteten Züchtern umschauen. Diese Züchter haben die nötige Fachkenntnis und werden nur reinrassige und gesunde Tiere inserieren und verkaufen. Die Ernährung eines Irish Terrier gestaltet sich völlig unkompliziert. Wie andere Hunderassen auch, benötigt das Tier eine fleischreiche Kost unter Zugabe der notwendigen Mineralstoffe und Vitamine. Halter sollten sich die Zutatenliste eines Hundefutters genau anschauen, um unnötige Zusätze wie Getreide und Zucker zu vermeiden.

Das Fell dieser Hunderasse erfordert ein fachmännisches Trimmen, wobei es niemals geschoren werden darf. Das Trimmen sollte in der Regel drei- bis viermal pro Jahr erfolgen, um abgestorbene Haare gründlich zu entfernen. Die Hunde sich ausgesprochen einfach in der Haltung, fordern gegenüber ihrem Halter durch ihr Temperament aber gewisse Voraussetzungen ab. Die Haltung sollte möglichst durch einen hundeerfahrenen Halter erfolgen. Als Anfängerhund ist er nicht zu empfehlen. Für den hohen Bewegungsdrang und der geistigen Auslastung stehen verschiedene Hundesportarten hoch im Rang. Er eignet sich für fast alle Sportarten und macht auch als Begleithund beim Joggen, Fahrradfahren und Reiten eine gute Figur. Irish Terrier wollen bei jedem Wetter beschäftigt werden. Eine Wohnungshaltung ist grundsätzlich kein Problem. Eine Annäherung mit anderen Haustieren sollte bereits als Welpe erfolgen. Er kann nach einer fachgerechten Erziehung als treuer und problemloser Begleiter in allen Lebenslagen fungieren. Beim Spaziergang neigt er allerdings dazu, sich mit anderen Vierbeinern zu raufen.

i