Dänische Dogge - Welpen

H
y Mehrfachauswahl

Besonderheiten der Dänische Dogge Welpen

Noch immer ist die Verbreitung der Dänen eher dürftig, hat doch die Deutsche Dogge die „Vorherrschaft" in der Gunst der Hundehalter, die sich für Doggen begeistern. Wenn es nach den Liebhabern der seltenen Rasse geht, ganz zu Unrecht. Die Dänischen Doggen Welpen bestechen durch ihr Äußeres, denn sie sind groß und stark und wirken gleichzeitig nicht massig und schwer. Der große Däne ist ein wahrer Familienhund, der sich eng an seine Menschen bindet und durch sein ausgeglichenes Wesen ein echter Lieblingshund ist. Ein bisschen korrekte Erziehung und er arrangiert sich kollegial mit Hund, Katze, Meerschweinchen und Kindern.

 Treffer  d
0 Treffer
Dänische Dogge
H
Welpe (bis 3 Monate) 
f
s Noch nichts gefunden? Jetzt Suche speichern!
Jeden Tag kommen viele neue Inserate zu edogs. Bald ist sicherlich auch das richtige Inserat für Dich dabei. Speicher die Suche und wir senden Dir eine E-Mail, sobald wir etwas für Dich finden.

Erziehung von Dänische Dogge Welpen

Die Welpen dieser Rasse sind nicht schwer zu erziehen aber mit Konsequenz und dem nötigen Respekt für einen Hund, der sich einem wütenden Wildschwein in den Weg zu stellen vermag. Haben die jungen Hunde eine Grunderziehung durchlaufen, werden sie ihr Rudel wahrhaft heroisch beschützen. Im Vergleich zu anderen Molossern, die bei Gefahr angreifen, stellt sich die Dänische Dogge dem Angreifer in den Weg, ohne ihn anzugreifen. Die Dänische Doggen Welpen sollten in der ersten Zeit keine Treppen steigen und ebenso keine Gewaltmärsche unternehmen müssen, behutsam wird auf die Knochen-Entwicklung der Dänen Rücksicht genommen.

Die Erziehung kann schon früh beginnen und muss derart effektiv sein, dass der Broholmer im Gelände unbedingt Spielregeln befolgt; andernfalls wird eine Leine mit 70 Kilogramm am anderen Ende nicht von Nutzen sein. Niemand vermag eine ausgewachsene Dänische Dogge mit einer Leine bei sich zu halten, die das nicht möchte. Für genug Platz und ausreichend Futter muss in der Freizeit gesorgt werden. Auto fahren, schlafen, in der Wohnung spielen, alles muss für einen großen gewichtigen Hund eingerichtet werden.

Wachstum und Aufzucht der Dänische Doggen Welpen

Broholmer Welpen bringen in der Regel eine gute Gesundheit mit. Sie sind nicht überzüchtet und die Zuständigen haben früh Wert auf Robustheit und Charakter gelegt. Die Tiere, die für die Zucht zugelassen sind, müssen mit eineinhalb Jahren eine Röntgenuntersuchung über sich ergehen lassen; hierbei wird Hüfte und Ellbogen untersucht und jeder Däne hinterlässt damit einen genetischen Fingerabdruck. Der Standard hat sich bis heute erhalten. Da der Broholmer in seinen Genen einen selbstständigen Jagdhelfer trägt, ist die Erziehung zwar nicht schwer, erfordert aber ein wenig Feingefühl oder rassespezifische Akzeptanz.

Die körperliche Entwicklung braucht seine Zeit, wie bei allen großen Hunderassen. Das erfordert Rücksichtnahme in Bezug auf die Skelett-Entwicklung, aber auch Zeit und Geduld für die psychische Reife. Die Ernährung wird vorsichtig angepasst, damit die Welpen in der ersten Zeit nicht mehr an Gewicht tragen müssen, als ihre noch im Wachstum befindlichen Knochen aushalten können. Der Besitzer achtet auf ein ausgewogenes Calcium-Phosphor-Verhältnis im Hundefutter, das ist ein wichtiger Aspekt, weil es Stoffwechsel und Knochen betrifft.

Der Däne gehört zu den großen Hunderassen und ist insofern, gesunde Gene hin oder her, auch von der Gefahr einer Magendrehung betroffen. Präventiv wird der Halter dafür sorgen, dass der Broholmer genug Ruhe hat nach dem Fressen. Die Dänische Dogge braucht wie alle Hunde Bewegung und geistige Beschäftigung, jedoch ist sie kein Hund, dem der Halter jeden Tag stundenlangen Ausdauersport bieten muss. Viel wichtiger ist Unterhaltung auf dem Spaziergang, wie zum Beispiel Nasenarbeit. Das Fell von Broholmer Welpen ist kurz und pflegeleicht. Ihre Konstitution ist robust und widerstandsfähig. Hundehalter, die sich für Dänischen Doggen Welpen entscheiden, haben die Chance, einen fantastischen Begleiter und souveränen Beschützer zu bekommen.

i